John Anderson (Maine)


John Anderson (Maine)

John Anderson (* 30. Juli 1792 in Windham, Massachusetts; † 21. August 1853 in Portland, Maine) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1825 und 1833 vertrat er den Bundesstaat Maine im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Der im heutigen Maine geborene John Anderson besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat und danach bis 1813 das Bowdoin College in Brunswick. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner im Jahr 1816 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in Portland in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Im Jahr 1823 wurde er in den Senat von Maine gewählt. Politisch schloss er sich dem späteren US-Präsidenten Andrew Jackson an, dessen Demokratischer Partei er nach deren Gründung im Jahr 1828 beitrat.

1824 wurde Anderson im zweiten Wahlbezirk von Maine in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1825 die Nachfolge von Stephen Longfellow antrat. Nach drei Wiederwahlen konnte er bis zum 3. März 1833 vier Legislaturperioden im Kongress absolvieren. In dieser Zeit war er zeitweise Vorsitzender des Wahlausschusses sowie Mitglied des Marineausschusses. Seine gesamte Zeit im Kongress war von heftigen Diskussionen zwischen den Anhängern und Gegenern von Andrew Jackson geprägt. Nachdem dieser im Jahr 1828 zum Präsidenten gewählt worden war, stand seine Politik im Mittelpunkt der Diskussionen. Dabei ging es um den Indian Removal Act, die Nullifikationskrise mit dem Staat South Carolina und die Bankenpolitik des Präsidenten.

Im Jahr 1832 verzichtete Anderson auf eine weitere Kandidatur. Von 1833 bis 1836 sowie nochmals im Jahr 1842 war Anderson Bürgermeister von Portland. Bis 1836 fungierte er gleichzeitig als Bundesstaatsanwalt für Maine. In den Jahren 1837 bis 1841 und nochmals von 1843 bis 1848 leitete er die Zollbehörde im Hafen von Portland. Danach war er wieder als Rechtsanwalt tätig. John Anderson starb im August 1853 in Portland.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Anderson (Maine) — John Anderson was a United States Representative from Maine. He was born in Windham on July 30, 1792. He attended the common schools and graduated from Bowdoin College in 1813. He studied law, was admitted to the bar in 1816 and commenced… …   Wikipedia

  • John Lynch (Maine) — John Lynch John Lynch (* 18. Februar 1825 in Portland, Maine; † 21. Juli 1892 ebenda) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1865 und 1873 vertrat er den Bundesstaat Maine im US Repräsentantenhaus …   Deutsch Wikipedia

  • John Anderson — may refer to:Science:* John H. D. Anderson (1726 ndash;1796), Scottish natural philosopher * John Anderson (zoologist) (1833 ndash;1900), Scottish zoologist * John August Anderson (1876 ndash;1959), American physicist and astronomer * John… …   Wikipedia

  • John Anderson — ist der Name folgender Personen: John Alexander Anderson (1834–1892), US amerikanischer Politiker John Anderson (Admiral), kanadischer Admiral John Anderson (Baseballspieler) (1873–1949), US amerikanischer Baseballspieler John Anderson (Biologe)… …   Deutsch Wikipedia

  • John Anderson (Cal Scale) — John Schow Anderson (1925 2000) was a design engineer and entrepreneur in the model railroading industry.He was one of three cofounders of Associated Brass Products, Inc., a [http://kepler.ss.ca.gov/list.html California corporation] based in… …   Wikipedia

  • Anderson — (auch Andersson, Andersen, Anderssen, Andrewson und viele andere Varianten) ist ein alter christlicher Nachname. Herkunft Ursprünglich kam der Name in Skandinavien und Schottland vor, wo er aus Badenoch am Oberlauf des Spey stammt und in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Maine's 2nd congressional district — ME 2 redirects here. ME 2 may also refer to U.S. Route 2 in Maine. Maine s 2nd congressional district Current Representative Mike Michaud (D–East Millinocket) …   Wikipedia

  • John Dana — John Winchester Dana (* 21. Juni 1808 in Fryeburg, Maine; † 22. Dezember 1867 in Argentinien) war ein US amerikanischer Politiker und von 1847 bis 1850 Gouverneur von Maine. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer Aufstieg 2 …   Deutsch Wikipedia

  • John Winchester Dana — (* 21. Juni 1808 in Fryeburg, Maine; † 22. Dezember 1867 in Argentinien) war ein US amerikanischer Politiker und von 1847 bis 1850 Gouverneur von Maine. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer Aufstieg 2 …   Deutsch Wikipedia

  • John McKernan, Jr. — John Rettie „Jock“ McKernan Jr. (* 20. Mai 1948 in Bangor, Maine) ist ein US amerikanischer Politiker (Republikanische Partei). Er war von 1987 bis 1995 Gouverneur von Maine. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre 2 Politischer Aufstieg …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.