Clifford McIntire


Clifford McIntire

Clifford Guy McIntire (* 4. Mai 1908 in Perham, Aroostook County, Maine; † 1. Oktober 1974 in Bangor, Maine) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1951 und 1965 vertrat er den Bundesstaat Maine im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Clifford McIntire besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat und danach die Washburn High School. Danach studierte er bis 1930 an der University of Maine Landwirtschaft. Zwischen 1930 und 1952 war er in Perham als Farmer tätig. Von 1933 bis 1947 fungierte er außerdem als Verwalter der Kreditanstalt für Farmer (Farm Credit Administration) in Springfield (Massachusetts). Von 1947 bis 1951 war McIntire stellvertretender Manager der Firma Maine Potato Growers, Inc., die Kartoffeln vermarktete.

Politisch war McIntire Mitglied der Republikanischen Partei. Nach dem Tod des Kongressabgeordneten Frank Fellows im Jahr 1951 wurde er im dritten Wahlbezirk von Maine als dessen Nachfolger in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt. Dort trat er am 22. Oktober 1951 sein neues Mandat an. Nach einigen Wiederwahlen konnte er seinen Distrikt bis zu dessen Auflösung am 3. Januar 1963 im Kongress vertreten. Dann kandidierte er bei den Wahlen des Jahres 1962 im zweiten Bezirk. Nach seinem Wahlsieg übernahm er am 3. Januar 1963 den bisher von Stanley R. Tupper gehaltenen Abgeodnetensitz. Im Jahr 1964 verzichtete er auf eine weitere Kandidatur für das Repräsentantenhaus. Während seiner Zeit als Parlamentarier fand der Koreakrieg statt und es begann der Vietnamkrieg. Im Kongress wurden der 23. und der 24. Verfassungszusatz beraten und verabschiedet.

Im Jahr 1964 kandidierte McIntire erfolglos für den US-Senat. Danach war er als Direktor bei der American Farm Bureau Federation tätig, ehe er von 1969 bis 1970 einer von Präsident Richard Nixon ins Leben gerufenen Kommission zur Entwicklung des ländlichen Raums angehörte. Kurz vor seinem Tod im Jahr 1974 wurde er von Präsident Gerald Ford in die neu geschaffene United States Railway Association berufen. Clifford McIntire starb am 1. Oktober 1974 in Bangor.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Clifford McIntire — Clifford Guy McIntire was a member of the US House of Representatives from Maine. He was born in Perham, Maine on May 4, 1908. After attending public schools, he was graduated from the University of Maine s College of Agriculture at Orono. in… …   Wikipedia

  • McIntire (disambiguation) — McIntire can refer to: Places McIntire, Iowa People Albert Washington McIntire (1853–1935), US Republican politician Barbara McIntire (1935– ), American golfer Carl McIntire (1906–2002), a founder and minister in the Bible Presbyterian Church… …   Wikipedia

  • McIntire — ist der Familienname folgender Personen: Albert McIntire (1853–1935), US amerikanischer Politiker Clifford McIntire (1908–1974), US amerikanischer Politiker John McIntire (1907–1991), US amerikanischer Schauspieler Rufus McIntire (1784–1866), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Clifford G. McIntire — Clifford Guy McIntire was a member of the US House of Representatives from Maine. He was born in Perham, Maine on May 4, 1908. After attending public schools, he was graduated from the University of Maine s College of Agriculture at Orono. in… …   Wikipedia

  • Rufus McIntire — (* 19. Dezember 1784 in York, York County, Massachusetts; † 28. April 1866 in Parsonsfield, Maine) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1827 und 1835 vertrat er den Bundesstaat Maine im US Repräsentantenhaus. Werdegang Rufus McIntire… …   Deutsch Wikipedia

  • Frank Fellows — (* 7. November 1889 in Bucksport, Hancock County, Maine; † 27. August 1951 in Bangor, Maine) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1941 und 1951 vertrat er den Bundesstaat Maine im US Repräsentantenhaus. Werdegang Frank Fellows… …   Deutsch Wikipedia

  • religion — religionless, adj. /ri lij euhn/, n. 1. a set of beliefs concerning the cause, nature, and purpose of the universe, esp. when considered as the creation of a superhuman agency or agencies, usually involving devotional and ritual observances, and… …   Universalium

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus Maine — Chellie Pingree, derzeitige Vertreterin des ersten Kongresswahlbezirks von Maine Mi …   Deutsch Wikipedia

  • National Register of Historic Places listings in York County, Maine — Location of York County in Maine This is a list of the National Register of Historic Places listings in York County, Maine. This is intended to be a complete list of the properties and districts on the National Register of Historic Places in York …   Wikipedia

  • Joshua Herrick — (* 18. März 1793 in Beverly, Essex County, Massachusetts; † 30. August 1874 in Alfred, Maine) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1843 und 1845 vertrat er den Bundesstaat Maine im US Repräsentantenhaus. Werdegang Joshua Herrick besuchte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.