Hugh J. Anderson


Hugh J. Anderson

Hugh Johnston Anderson (* 10. Mai 1801 in Wiscasset, Lincoln County, Maine; † 31. Mai 1881 in Portland, Oregon) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1844 bis 1847 Gouverneur des Bundesstaates Maine.

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Hugh Anderson besuchte die örtlichen Schulen seiner Heimat. Nach dem Tod seines Vaters arbeitete er in dem Ladengeschäft seines Onkels. Später wurde er Teilhaber des Ladens. Im Jahr 1827 wurde für ein Jahr am Gericht im Waldo County angestellt. Zwischen 1837 und 1841 vertrat Anderson als demokratischer Abgeordneter seinen Staat im US-Repräsentantenhaus. Im Jahr 1843 wurde er als Kandidat seiner Partei Gouverneur von Maine gewählt.

Gouverneur von Maine und weiterer Lebenslauf

Anderson trat sein Amt am 5. Januar 1844 an. In den Jahren 1845 und 1846 wurde er jeweils in seinem Amt bestätigt. In seiner Amtszeit stellten sich der Staat Maine und sein Gouverneur in der nationalen Debatte um die Frage der Sklaverei eindeutig auf die Seite der Gegner dieser Institution. Nach dem Ende seiner Amtszeit am 12. Mai 1847 bewarb sich Anderson erfolglos um einen Sitz im US-Senat. Im Jahr 1853 wurde er im US-Finanzministerium in der Zollbehörde angestellt; dieses Amt übte er fünf Jahre lang aus. Dann war er bis 1859 Mitglied eines Ausschusses zur neuen Organisation der Münzanstalt in San Francisco. Sein letztes öffentliches Amt bekleidete er zwischen 1866 und 1869 als Revisor im US-Finanzministerium. Hugh Anderson starb im Jahr 1881. Er war mit Martha J. Dummir verheiratet, mit der er sechs Kinder hatte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hugh Johnston Anderson — (* 10. Mai 1801 in Wiscasset, Maine; † 31. Mai 1881 in Portland, Oregon) war ein US amerikanischer Politiker und von 1844 bis 1847 Gouverneur von Maine. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer Aufstieg …   Deutsch Wikipedia

  • Hugh J. Anderson — Hugh Johnston Anderson (May 10, 1801 May 31, 1881) was a United States Representative from Maine. Born in Wiscasset, he attended the local schools, moved to Belfast, Maine in 1815 and was employed as a clerk in the mercantile establishment of his …   Wikipedia

  • Hugh Alan Anderson — (born September 25 1933) is a former Canadian politician.An insurance broker by trade, Anderson was elected to the Canadian House of Commons in the 1974 federal election representing the riding of Comox Alberni, British Columbia. The Liberal MP… …   Wikipedia

  • Hugh Alfred Anderson — (26 November 1867 16 Jun 1933) was a British Unionist politician. He was elected Member of Parliament for North Londonderry in 1918, resigning early in 1919. He was sworn in as an MP on 10 February 1919 but resigned his seat only three days later …   Wikipedia

  • Hugh Abercrombie Anderson — Infobox Writer name = Hugh Abercrombie Anderson imagesize = caption = pseudonym = Hugh Abercrombie birthdate = 10 February, 1890 birthplace = St. John s, Newfoundland deathdate = 9 November, 1965 deathplace = Queens, New York City, New York,… …   Wikipedia

  • Hugh Anderson — may refer to:* Hugh Alan Anderson (born 1933), former Canadian politician. * Hugh Anderson (motorcyclist) (born 1936), former Grand Prix motorcycle racing World Champion from New Zealand * Hugh J. Anderson, United States politician …   Wikipedia

  • Anderson — (auch Andersson, Andersen, Anderssen, Andrewson und viele andere Varianten) ist ein alter christlicher Nachname. Herkunft Ursprünglich kam der Name in Skandinavien und Schottland vor, wo er aus Badenoch am Oberlauf des Spey stammt und in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugh Anderson — ist der Name folgender Persönlichkeiten: Hugh Anderson (Rennfahrer) (* 1936), neuseeländischer Motorradrennfahrer Hugh J. Anderson (1801–1881), US amerikanischer Politiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unter …   Deutsch Wikipedia

  • Anderson —  Pour les articles homophones, voir Andersson et Andersen. Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Anderson est le nom de nombreuses personnalités et entre dans la dénomination de divers… …   Wikipédia en Français

  • Hugh Anderson (Rennfahrer) — Hugh Anderson (* 18. Januar 1936 in Auckland, Nordinsel (Neuseeland), Neuseeland) ist ein ehemaliger neuseeländischer Motorradrennfahrer. Anderson konnte in seiner Karriere auf Suzuki insgesamt viermal Motorrad Weltmeister werden und zweimal die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.