Ruth Bryan Owen


Ruth Bryan Owen
Ruth Bryan Owen (1929)

Ruth Bryan Owen (* 2. Oktober 1885 in Jacksonville, Morgan County, Illinois; † 26. Juli 1954 in Kopenhagen, Dänemark) war eine US-amerikanische Politikerin. Zwischen 1929 und 1933 vertrat sie den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Ruth Bryan Owen war die Tochter von William Jennings Bryan (1860–1925), der gegen Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein führender Politiker der Demokratischen Partei war. Er kandidierte dreimal erfolglos für die Präsidentschaft, war von 1913 bis 1915 Außenminister der Vereinigten Staaten und zuvor Kongressabgeordneer für den Staat Nebraska. Die Tochter besuchte die öffentlichen Schulen in Lincoln und danach das Monticello Seminary in Godfrey. Später studierte sie an der University of Nebraska. Im Jahr 1903 brach sie ihr Studium ab, um William Homer Leavitt, einen Porträtmaler aus Rhode Island, zu heiraten. Bis zur Scheidung im Jahr 1909 hatte das Paar zwei Kinder. Im Jahr 1910 heiratete sie den britischen Armeeoffizier Reginald Owen († 1928). Das Paar hatte ebenfalls zwei Kinder.

Während des Ersten Weltkrieges war Ruth Owen von 1915 bis 1918 Krankenschwester in Ägypten und Palästina. Zwischen 1925 und 1928 fungierte sie als Vorstandsmitglied der University of Miami in Florida. Politisch war sie wie ihr Vater Mitglied der Demokratischen Partei. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1928 wurde sie im vierten Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo sie am 4. März 1929 die Nachfolge von William J. Sears antrat. Nach einer Wiederwahl im Jahr 1930 konnte sie bis zum 3. März 1933 zwei Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Diese waren von den Ereignissen der Weltwirtschaftskrise geprägt. Im Repräsentantenhaus wurde Owen als erste Frau Mitglied im Auswärtigen Ausschuss.

Im Jahr 1932 wurde sie von ihrer Partei nicht mehr zur Wiederwahl nominiert. Nach dem Amtsantritt des demokratischen Präsidenten Franklin D. Roosevelt wurde Ruth Owen als erste Frau überhaupt amerikanische Botschafterin. In dieser Eigenschaft wurde sie als Nachfolgerin von Frederick Coleman nach Dänemark geschickt, wo sie ihr Land zwischen 1933 und 1936 bei der dortigen Regierung vetrat. In diesem Jahr heiratete sie Borge Rohde, einen Hauptmann der königlichen Garde. 1945 war sie Delegierte bei der Gründungsversammlung der UNO in San Francisco. 1948 wurde sie stellvertretende amerikanische Botschafterin bei der UNO. Zwischen 1938 und 1954 war sie Mitglied im Beratungskomitee zur Reform des Arbeitsrechts für Frauen im öffentlichen Dienst. Ruth Owen starb am 26. Juli 1954 in Kopenhagen.

Weblinks

 Commons: Ruth Bryan Owen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ruth Bryan Owen — Infobox US Ambassador name=Ruth Bryan Owen ambassador from =United States country = Denmark term start = 1933 term end = 1936 predecessor =Frederick W. B. Coleman successor = Alvin Mansfield Owsley president = Franklin D. Roosevelt birth date=… …   Wikipedia

  • Owen (Name) — Owen ist ein im englischen Sprachraum verbreiteter Vor und Familienname sowie häufiger Name für Orte, Seen oder Flüsse. Ursprünglich kommt der Name aus der lateinischen bzw. griechischen Sprache: Der Männername Eugenius (Mann aus vornehmen… …   Deutsch Wikipedia

  • Owen (name) — For other uses, see Owen. Owen is an anglicized variant of the Welsh name Owain, and may appear as both a personal name and as a surname (with or without the s as in Owens [son of Owen] ). Owen is cognate with Eugene meaning noble born.[1][2] The …   Wikipedia

  • Owen Turner — EastEnders character Portrayed by Lee Ross Introduced by Kate Harwood (2006) Diederick Santer (2009) …   Wikipedia

  • Owen Aspinall — Owen Stuart Aspinall 45th Governor of American Samoa In office August 1, 1967 – July 31, 1969 Preceded by Hyrum Rex Lee Succeeded by …   Wikipedia

  • Owen Petersen — (born November 29, 1942) is a Republican member of the Wyoming State House of Representatives for the 19th district, encompassing Uinta County.[1][2] Biography Owen Petersen was born on November 19, 1942 in Lyman, Wyoming.[1][2] H …   Wikipedia

  • William Jennings Bryan — For other persons of the same name, see William Bryan and William Jennings. Infobox Congressman name=William Jennings Bryan office=United States Secretary of State order= 41st term start=March 5, 1913 term end=June 9, 1915 president=Woodrow… …   Wikipedia

  • William Jennings Bryan — 41.o Secretario de Estado de los Estados Unidos …   Wikipedia Español

  • Melanie Owen — EastEnders character Portrayed by Tamzin Outhwaite Introduced by Matthew Robinson Duration 1998–2002 …   Wikipedia

  • Nicole Owen — Hollyoaks character Portrayed by Ciara Janson Introduced by David Hanson Duration 2004–06, 2007 First appearance 2 August 2004 Last appearance 2007 Classification Former; regular …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.