William V. Chappell


William V. Chappell
William V. Chappell

William Venroe Chappell Jr. (* 3. Februar 1922 in Kendrick, Marion County, Florida; † 30. März 1989 in Bethesda, Maryland) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1969 und 1989 vertrat er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Nach der Grundschule diente William Chappell während des Zweiten Weltkrieges von 1942 bis 1946 als Marineflieger. Danach blieb er bis 1983 Mitglied der Reserve der US Navy. Nach dem Krieg studierte er an der University of Florida, unter anderem Jura. Zwischen 1950 und 1954 fungierte er als Staatsanwalt im Marion County. Politisch war Chappell Mitglied der Demokratischen Partei. Zwischen 1954 und 1964 saß er als Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Florida, dessen Präsident er von 1961 bis 1963 war. 1964 verzichtete er auf eine Wiederwahl in das Staatsparlament, in das er aber zwei Jahre später, 1966, erneut gewählt wurde. Damals arbeitete er auch als Rechtsanwalt in der Kanzlei Chappell & Rowland in Ocala.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1968 wurde Chappell im vierten Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 1969 die Nachfolge von Albert S. Herlong antrat. Nach neun Wiederwahlen konnte er bis zum 3. Januar 1989 zehn Legislaturperioden im Kongress absolvieren. In dieser Zeit endete der Vietnamkrieg. Im Jahr 1974 wurde auch die Arbeit des Kongresses von der Watergate-Affäre überschattet. 1971 wurde der 26. Verfassungszusatz beraten und verabschiedet. William Chappell war Mitglied im Bewilligungsausschuss und leitete am Ende seiner langen Zeit als Kongressabgeordneter dessen Unterausschuss, der sich mit dem Verteidigungshaushalt befasste.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1988 verlor William Chappell gegen den Republikaner Craig T. James. Er erlag am 30. März 1989, nur wenige Wochen nach dem Ablauf seiner letzten Legislaturperiode, in Bethesda einer Knochenkrebserkrankung.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William V. Chappell, Jr. — Infobox Congressman name =William V. Chappell, Jr. date of birth= place of birth = state = Florida district = 4th term start=January 3, 1969 term end=1989 preceded = Albert S. Herlong, Jr. succeeded =Craig T. James party =Democrat religion =… …   Wikipedia

  • Chappell — may refer to: Places: Chappell, Nebraska Chappell (crater) on the moon Mount Chappell Island, Tasmania, Australia North West Mount Chappell Islet, Tasmania, Australia People: The Chappell family of Australian cricketers: Ian Chappell, batsman and …   Wikipedia

  • William Chappell (disambiguation) — William Chappell may refer to:*William Chappell (1809 1888), English writer on music, a member of the London musical firm of Chappell Co. *William V. Chappell, Jr. (1922 1989), U.S. Representative from Floridaee also*Bill Chappelle, American… …   Wikipedia

  • Chappell — ist der Name von Personen: Absalom Harris Chappell (1801–1878), US amerikanischer Politiker Christopher Chappell (* 1955), kanadischer Cricketspieler Derek Chappell, britischer Geschäftsmann James Chappell (1915–1976), britischer Eishockeyspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Chappell & Co. — Chappell Co. Industry Music Fate Bought by Warner Bros. Successor Warner/Chappell Music Founded 1810 Defunct 1987 Headquarters …   Wikipedia

  • William Chappell — (20 November 1809 20 August 1888) was an English writer on music, a partner in the London musical firms of Chappell Co. and later, Cramer Co.He was the eldest son of Samuel Chappell (d. 1834), who co founded the business. William Chappell is… …   Wikipedia

  • Chappell of Bond Street — (aka Chappell s[1]) is a piano, musical instrument, musical equipment and sheet music retailer incorporating the Yamaha London store in Wardour Street, Soho, London. Contents 1 History 2 Relocation to Wardour Street …   Wikipedia

  • William B. Travis — William Barret Travis William B. Travis. This sketch by Wiley Martin is the only surviving likeness drawn during Travis s lifetime …   Wikipedia

  • William Porcher Miles — (* 4. Juli 1822 in Charleston, South Carolina; † 11. Mai 1899 in Burnside, Louisiana) war ein US amerikanischer Politiker, der den Bundesstaat South Carolina …   Deutsch Wikipedia

  • William Butler (1759–1821) — William Butler (* 17. Dezember 1759 im Prince William County, Virginia; † 15. November 1821 bei Mount Willing, South Carolina) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1801 und 1813 vertrat er den Bundesstaat South Carolina im US… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.