Tom Feeney


Tom Feeney
Tom Feeney

Thomas Charles „Tom“ Feeney III (* 21. Mai 1958 in Abington, Montgomery County, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 2003 und 2009 vertrat er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Tom Feeney besuchte bis 1980 die Penn State University. Nach einem anschließenden Jurastudium an der University of Pittsburgh und seiner im Jahr 1983 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in Oviedo, einem Vorort von Orlando in Florida, in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Gleichzeitig schlug er als Mitglied der Republikanischen Partei eine politische Laufbahn ein. Zwischen 1990 und 1994 sowie nochmals von 1996 bis 2002 saß er als Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Florida, dessen Präsident er im Jahr 2000 war. 1994 kandidierte er erfolglos für das Amt des Vizegouverneurs von Florida.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2002 wurde Feeney im damals neugeschaffenen 24. Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2003 sein neues Mandat antrat. Nach zwei Wiederwahlen konnte er bis zum 3. Januar 2009 drei Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Diese waren von den Ereignissen des Irakkrieges und dessen Folgen geprägt. Feeney galt als einer der konservativsten Kongressabgeordneten. Er war Mitglied im Finanzausschuss, im Justizausschuss und im Ausschuss für Wissenschaft und Technologie sowie in sechs Unterausschüssen. Im Jahr 2006 wurde ihm Korruption durch Annahme von Geschenken vorgeworfen. Bereits im August 2003 geriet er in die Schlagzeilen, als er eine Reise nach Schottland zu einem Golfturnier von dem später wegen Korruption verurteilten Lobbyisten Jack Abramoff bezahlt bekam.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2008 unterlag Tom Feeney der Demokratin Suzanne Kosmas. Er ist mit Ellen Stewart verheiratet und lebt privat in Oviedo.

Weblinks

  • Tom Feeney im Biographical Directory of the United States Congress

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tom Feeney — Infobox Congressman name = Tom Feeney date of birth = birth date and age|1958|05|21 place of birth = Abington, Pennsylvania state = Florida district = 24th term start = January 3 2003 preceded = First Representative (District Created After 2000… …   Wikipedia

  • Tom Feeney (hurler) — Infobox GAA player code= Hurling sport = Hurling name = Tom Feeney irish = Tomás Ó Fiannaí fullname = Thomas Feeney placeofbirth = Ballyduff countryofbirth = County Waterford dob = 1974 height = nickname = county = Waterford province = Munster… …   Wikipedia

  • Feeney — ist der Familienname folgender Personen: Adam Feeney (* 1985), australischer Tennisspieler Alexandra Feeney (* 1989), australische Bogenschützin Brian Feeney ( 1960), kanadischer Flugzeugkonstrukteur David Feeney (* 1970), australischer Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Tom DeLay — House Majority Leader In office January 3, 2003 – September 28, 2005 Speaker Dennis Hastert Whip …   Wikipedia

  • Tom Rooney — Thomas J. „Tom“ Rooney (* 21. November 1970 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US amerikanischer Politiker. Seit 2009 vertritt er den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus. Werdegang …   Deutsch Wikipedia

  • Tom A. Yon — Thomas Alva „Tom“ Yon (* 14. März 1882 bei Blountstown, Florida; † 16. Februar 1971 in Tallahassee, Florida) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1927 und 1933 vertrat er den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus. Werdegang… …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Lewis (Politiker) — Thomas F. „Tom“ Lewis (* 26. Oktober 1924 in Philadelphia, Pennsylvania; † 1. August 2003 in Palm Beach, Florida) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1983 und 1995 vertrat er den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus.… …   Deutsch Wikipedia

  • John Feeney — (August 10, 1922 December 6, 2006) was a New Zealand born director of documentary films. He worked with the New Zealand National Film Unit, National Film Board of Canada (NFB) and made films and did photography in Egypt. He was nominated for two… …   Wikipedia

  • John Martin Feeney — John Ford Pour les articles homonymes, voir John Ford (homonymie). John Ford J …   Wikipédia en Français

  • Clint Curtis — Clinton Clint Curtis Clint Curtis in 2007 Born 1958 Occupation Computer Programmer Clinton Eugene Clint Curtis (born 1958 near Salem, Illinois) is a …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.