Kendrick Meek


Kendrick Meek
Kendrick Meek

Kendrick Brett Meek (* 6. September 1966 in Miami, Florida) ist ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 2003 und 2011 vertrat er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Kendrick Meek ist der Sohn der ehemaligen Kongressabgeordneten Carrie P. Meek. Er studierte bis 1989 an der Florida A&M University in Tallahassee. Danach arbeitete er für die Autobahnpolizei von Florida. Politisch wurde er, wie seine Mutter, Mitglied der Demokratischen Partei, deren Jugendorganisation auf Staatsebene er leitete. Zwischen 1994 und 1998 war Meek Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Florida; von 1998 bis 2002 gehörte er dem Staatssenat an.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2002 wurde er im 17. Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2003 die Nachfolge seiner Mutter antrat. Nach drei Wiederwahlen, bei denen es jeweils keinen offiziellen Gegenkandidaten in dem traditionell demokratisch wählenden Distrikt gab, konnte er bis zum 3. Januar 2011 vier Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Dort war er Mitglied im Committee on Ways and Means.

Im Jahr 2010 verzichtete Meek auf eine weitere Kandidatur für das US-Repräsentantenhaus. Stattdessen bewarb er sich erfolglos um die Wahl zum US-Senat. Mit 20,2 Prozent der Stimmen belegte er lediglich den dritten Platz hinter dem siegreichen Republikaner Marco Rubio (48,9 Prozent) und dem ehemaligen republikanischen Gouverneur Charlie Crist (29,7 Prozent), der als Unabhängiger antrat. Zeitweilig gab es Spekulationen, dass Meek seine Kandidatur zu Crists Gunsten abbrechen könnte; dazu kam es jedoch nicht. Kendrick Meek ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks

 Commons: Kendrick Meek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Kendrick Meek im Biographical Directory of the United States Congress

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kendrick Meek — Kendrick Brett Meek Kendrick Meek Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Kendrick Meek — align= right |178,690 Party shading/Democratic |100%| Party shading/Republican | (no candidate) Party shading/Republican align= right Party shading/Republican | Party shading/Independent |Omari Musa Party shading/Independent |Write in Party… …   Wikipedia

  • Meek — is very nearly equivalent in common usage to humble. Strictly the two are not synonyms, as they are mutually exclusive, once you know the exact meaning appreciate the etymology. Meekness differs from humbleness in that meek people give up… …   Wikipedia

  • Meek — ist der Familienname folgender Personen: Albert Stewart Meek (1871–1943), britischer Naturforscher und zoologischer Sammler von Vögelbälgen und Insekten Carrie P. Meek (* 1926), US amerikanische Politikerin Charles Kingsley Meek (* 1885),… …   Deutsch Wikipedia

  • Carrie P. Meek — Infobox Congressman name = Carrie Meek date of birth = Birth date and age|1926|4|29|mf=y place of birth = Tallahassee, Florida death date = death place = state = Florida district = 17th term = 1993–2003 preceded = William Lehman succeeded =… …   Wikipedia

  • Carrie P. Meek — (* 29. April 1926 in Tallahassee, Florida) ist eine ehemalige US amerikanische Politikerin. Zwischen 1993 und 2003 vertrat sie den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus. Werdegang Carri …   Deutsch Wikipedia

  • List of United States political families (M) — The following is an alphabetical list of political families in the United States whose last name begins with M.The Mabeys*Charles R. Mabey (1877 1959), Mayor of Bountiful, Utah; Utah State Representative 1913 1916; Governor of Utah 1921 1925;… …   Wikipedia

  • United States House of Representatives elections in Florida, 2010 — Elections in Florida Federal government Presidential elections …   Wikipedia

  • Marco Rubio — United States Senator from Florida Incumbent Assumed off …   Wikipedia

  • Florida's 17th congressional district — Infobox U.S. congressional district state = Florida district number = 17 representative = Kendrick Meek party = Democratic english area = metric area = percent urban = percent rural = population = 639,296 population year = 2000 median income = 30 …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.