Robert H. Jackson


Robert H. Jackson
Robert H. Jackson

Robert Houghwout Jackson (* 13. Februar 1892 im Spring Creek Township, Warren County, Pennsylvania; † 9. Oktober 1954 in Washington D. C.) war Attorney General, Richter am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten und amerikanischer Hauptanklagevertreter bei den Nürnberger Prozessen.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Familie

Jackson wurde als einziger Sohn des Farmers und Holzfällers William Eldred Jackson und dessen Frau Angelina Houghwout geboren. Angelina hatte niederländische Wurzeln. Jackson wuchs zusammen mit seiner Schwester in Frewsburg, New York auf. Am 24. April 1916 heiratete er Irene Alice Gerhardt aus Kingston, zusammen hatte das Paar zwei Kinder: William Eldred Jackson II (* 19. Juli 1919) und Mary Margaret Jackson (* 11. Februar 1921).

Frühe Tätigkeit

Jackson studierte Rechtswissenschaften an der Law School von Albany, graduierte 1912 und legte im Folgejahr sein Bar Exam ab. Noch 1913 ließ er sich in Jamestown, New York nieder. Seit 1934 war Jackson General Counsel beim Internal Revenue Service, der obersten Finanzbehörde auf Bundesebene. Von 1936 bis 1938 war Jackson stellvertretender Solicitor General und machte sich in verschiedenen Antitrust-Fällen einen Namen.

Nach einer Amtszeit als Solicitor General von 1938 bis 1939 wurde er von Präsident Roosevelt als Nachfolger von Frank Murphy zum Attorney General ernannt. Mit der Ernennung von Harlan Fiske Stone zum Chief Justice 1940 nahm Jackson den dadurch freigewordenen Sitz als Richter am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten ein.

Im Jahr 1943 war er federführend bei einem kontroversen Urteil (West Virginia State Board of Education v. Barnette), das eine Regelung aufhob, die einer öffentlichen Schule die Möglichkeit gab, ihre Schüler zum Fahnengruss zu verpflichten und bei Zuwiderhandlung Strafen gegen diese Schüler zu verhängen. Jackson führte hierbei das Mehrheitsvotum an, das für die Rechtswidrigkeit der Regelung stimmte.

Chefankläger in Nürnberg

Robert H. Jackson als US-Chefankläger in Nürnberg (Foto: Ray D’Addario)

Jackson wurde 1945 von seinem Amt als Richter am Obersten Gerichtshof beurlaubt, um bei der Ausarbeitung der Londoner Charta des internationalen Militärtribunals mitzuhelfen, die die rechtliche Grundlage für die Nürnberger Prozesse lieferte. Anschließend reiste Jackson nach Deutschland, wo er der Chefankläger der Vereinigten Staaten wurde. Der spätere Erfinder des Begriffs „Völkermord“, der polnische Völkermordforscher und Anwalt Raphael Lemkin assistierte ihm dabei. Diese Rolle füllte Jackson nicht nur mit juristischen wie rhetorischem Geschick sondern auch mit großer Hingabe aus. Nach dem ersten Prozess gab er diese Stellung jedoch auf und kehrte in die Vereinigten Staaten zurück.

Jackson starb 62-jährig in Washington und wurde in Frewsburg beigesetzt.

Sonstiges

Das Wirken von Robert H. Jackson im Rahmen der Nürnberger Prozesse war Gegenstand des Zweiteilers „Nürnberg – Im Namen der Menschlichkeit“ (o.T.: „Nuremberg“). Jackson selbst wurde von Alec Baldwin gespielt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Robert H. Jackson — Saltar a navegación, búsqueda Robert H. Jackson (c. 1945). Robert H. Jackson (13 de febrero de 1892 † 9 de octubre de 1952) fue Fiscal General de los Estados Unidos, Juez Asociado de la Corte Suprema de l …   Wikipedia Español

  • Robert V. Jackson — Robert Victor Jackson (born 24 September 1946) is a politician in the United Kingdom. He was Member of Parliament for Wantage from 1983 to 2005, having been elected as a Conservative; however, he joined the Labour Party in 2005.He was raised in… …   Wikipedia

  • Robert Earl Jackson — (* 1949) ist ein US amerikanischer Astronom, der zusammen mit Sandra Moore Faber im Jahre 1976 die Faber Jackson Relation entdeckte. Die Faber Jackson Relation ist ein experimentell beobachteter Zusammenhang zwischen der Leuchtkraft und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Earl Jackson — (né en 1949) est un astronome américain qui a, conjointement avec Sandra Moore Faber, élaboré une méthode de détermination des distances pour les galaxies elliptiques appelée relation de Faber Jackson . Portail de l’astronomie …   Wikipédia en Français

  • Robert H. Jackson — (13 de febrero de 1892 † 9 de octubre de 1952) fue Fiscal General de los Estados Unidos, Fiscal Asociado de la Corte Suprema de los Estados Unidos y Fiscal Jefe durante el juicio principal dentro de los Procesos de Nuremberg. Nació en el poblado… …   Enciclopedia Universal

  • Robert H. Jackson — Infobox Judge name = Robert H. Jackson imagesize = caption = Robert H. Jackson, c. 1945 office = Associate Justice of the United States Supreme Court termstart = July 11 1941 termend = October 9 1954 nominator = Franklin Delano Roosevelt… …   Wikipedia

  • Robert E. Jackson — Infobox Mayor | name = Robert E. Jackson imagesize = term start = 2000 term end = 2006 vicepresident = viceprimeminister = deputy = president = primeminister = predecessor = successor = Patricia Gerard birth date = birth place = Paterson, New… …   Wikipedia

  • Robert H. Jackson (photographer) — Robert H. Bob Jackson (born c. 1935) is an American photographer. In 1964, Jackson, then of the Dallas Times Herald , was awarded the Pulitzer Prize for Photography for his photograph of the murder of Lee Harvey Oswald by Jack Ruby. In later life …   Wikipedia

  • Robert Jackson — may refer to:*Robert Jackson (basketball player) (b. 1978), Helped lead the Marquette Golden Eagles to the Final Four in 2003 *Robert Jackson (general) (1886 ?), Australian Army general during World War II *Robert Jackson (musician) (b. 1948),… …   Wikipedia

  • Robert Jackson — Robert Houghwout Jackson (13 février 1892 9 octobre 1954) est le procureur en chef pour les États Unis au procès de Nuremberg en 1945 et 1946. Il est aussi procureur général des États Unis (attorney general, ministre de la Justice) de …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.