John MacPherson Berrien


John MacPherson Berrien
John M. Berrien

John MacPherson Berrien (* 23. August 1781 in Rocky Hill, New Jersey; † 1. Januar 1856 in Savannah, Georgia) war ein US-amerikanischer Jurist, Politiker, US-Senator und Justizminister (Attorney General).

Inhaltsverzeichnis

Studium und berufliche Laufbahn

Berrien, der von Hugenotten abstammte, absolvierte zunächst ein allgemeinbildendes Studium am Princeton College, das er 1796 beendete. Anschließend studierte er Rechtswissenschaften in Savannah. Bereits mit 18 Jahren wurde er 1799 zum Rechtsanwalt in Louisville zugelassen.

1809 erfolgte seine Ernennung zum nichtplädierenden Anwalt (Solicitor) des Gerichtsbezirks von Ost-Georgia, wo er von 1810 bis zum 30. Januar 1821 Richter war. Während des Britisch-Amerikanischen Krieges von 1812 diente er außerdem als Captain der Freiwilligen Kompanie von Savannah des Husarenregiments von Georgia (Georgia Hussars).

Zwischen seinen politischen Ämtern war er wieder als Rechtsanwalt tätig.

Politische Laufbahn

Senator in Georgia und Washington

Berrien begann seine politische Laufbahn von 1822 bis 1823 als Mitglied des Staatssenats von Georgia.

Am 4. März 1825 wurde der Anhänger von Andrew Jackson als Mitglied der Demokratischen Partei erstmals zum US-Senator gewählt. Dort vertrat er bis zum 9. März 1829 die Interessen des zweiten Senatswahldistrikts von Georgia. Von März 1827 bis März 1829 war er auch Vorsitzender des Justizausschusses des Senats.

Nach einer Tätigkeit als Anwalt wurde er als Kandidat der Whig Party am 4. März 1841 erneut zum Senator gewählt. Als solcher vertrat er bis Mai 1845 diesmal den ersten Senatswahldistrikt von Georgia. Zudem war er erneut von 1841 bis 1845 Vorsitzender des Senatsausschusses für Justiz. Im Mai 1845 trat er von seinem Amt zurück, nachdem er zum Richter am Obersten Gerichtshof von Georgia nominiert wurde.

Allerdings trat er das Richteramt nicht an, sondern wurde am 13. November 1845 erneut als Vertreter des ersten Senatswahldistrikts von Georgia zum Senator gewählt. Von diesem Amt trat er am 28. Mai 1852 zurück.

Während seiner letzten Amtszeit sprach er sich gegen den Kompromiss von 1850 aus. Dieser bestand aus mehreren Gesetzen, mit denen der Gegensatz zwischen den sklavenhaltenden Südstaaten der USA und den Nordstaaten abgemildert werden sollte, der sich durch die Erwerbungen im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg (1846-48) verschärft hatte und durch den der Wilmot Proviso hinfällig wurde, der die Ausweitung der Sklaverei auf von Mexiko erworbene Gebiete verboten hätte, aber nie Gesetz wurde.

Justizminister unter Präsident Jackson und andere Ämter

Am 9. März 1829 berief ihn Präsident Jackson zum Justizminister (Attorney General). Dieses Amt übte er bis zu seinem Rücktritt am 22. Juni 1831 aus.

1844 war er Delegierter von Georgia auf der Convention, die Henry Clay zum Kandidaten für die Präsidentschaftswahl von 1844 nominierte. 1855 war er schließlich Präsident der Convention der American Party. Ihm zu Ehren wurden Berrien County (Georgia) sowie Berrien County (Michigan) benannt. Darüber hinaus gehörte er dem Verwaltungsrat (Board of Regents) des Smithsonian Institute an.

Weblinks und Hintergrundliteratur

Allgemeine biographische Informationen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John M. Berrien — John MacPherson Berrien (* 23. August 1781 in Rocky Hill, New Jersey; † 1. Januar 1856 in Savannah, Georgia) war ein US amerikanischer Jurist, Politiker, US Senator un …   Deutsch Wikipedia

  • John M. Berrien — John MacPherson Berrien (August 23, 1781 ndash; January 1, 1856) of Georgia was a United States Senator and Andrew Jackson s Attorney General.Born at Rocky Hill, New Jersey, to a family of Huguenot ancestry, Berrien moved with his parents to… …   Wikipedia

  • John B. Gordon — John Brown Gordon (* 6. Februar 1832 im Upson County, Georgia; † 9. Januar 1904 in Miami, Florida) war Jurist, General des konföderierten Heeres und nach dem …   Deutsch Wikipedia

  • Berrien County (Georgia) — Berrien County Courthouse in Nashville, gelistet im NRHP Nr. 77000409[1] Verwaltung …   Deutsch Wikipedia

  • Berrien — may refer to:* Berrien County, Georgia * Berrien County, Michigan * Berrien Charter Township, Michigan * Berrien, Finistère, a commune of the Finistère département in France*John MacPherson Berrien, Georgia senator …   Wikipedia

  • Berrien — bezeichnet: Berrien (Finistère), Gemeinde in der Bretagne Berrien County (Georgia), County im US Bundesstaat Georgia Berrien County (Michigan), County im US Bundesstaat Michigan Berrien ist der Familienname folgender Personen: John MacPherson… …   Deutsch Wikipedia

  • John Jordan Crittenden — John J. Crittenden John Jordan Crittenden (* 10. September 1786 oder 1787 in Versailles, Kentucky; † 26. Juli 1863 in Frankfort, Kentucky) war ein US amerikanischer Jurist, Politiker, US Senator …   Deutsch Wikipedia

  • John David Ashcroft — John Ashcroft John Ashcroft (oben, 5. v. l.) beim Treffen der G8 Minister für Inneres und Justiz im Mai 2004 John David Ashcroft (* 9. Ma …   Deutsch Wikipedia

  • John William Griggs — John W. Griggs John William Griggs (* 10. Juli 1849 in Newton, Sussex County, New Jersey; † 28. November 1927 in Paterson, New Jersey) war ein US amerikanischer Jurist, Politiker, Gouverne …   Deutsch Wikipedia

  • John Newton Mitchell — (* 15. September 1913 in Detroit, Michigan; † 9. November 1988 in New York City) war der einzige US Justizminister, der nachweislich in illegale Aktivitäten verstrickt war und deshalb verurteilt und eingesperrt wurde. Leben John N. Mitchell wurde …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.