Philander C. Knox


Philander C. Knox
Philander Chase Knox

Philander Chase Knox (* 6. Mai 1853 in Brownsville, Fayette County, Pennsylvania; † 12. Oktober 1921 in Washington D.C.) war ein amerikanischer Jurist und Politiker. Er war Justizminister (Attorney General), Senator und Außenminister (Secretary of State) der Vereinigten Staaten von Amerika.

1872 schloss Philander Knox sein Studium am Mount Union College ab. Er wurde drei Jahre darauf als Rechtsanwalt zugelassen und führte eine eigene Kanzlei in Pittsburgh. 1876 wurde er stellvertretender Bundesstaaatsanwalt (Assistant United States Attorney) für den westlichen Distrikt von Pennsylvania und Präsident der Anwaltskammer in Pennsylvania (Pennsylvania Bar Association). Als Rechtsberater für die Carnegie Steel Company zeichnete er hauptverantwortlich für die Gründung der United States Steel Corporation.

In den Kabinetten der Präsidenten William McKinley und Theodore Roosevelt bekleidete Knox jeweils das Amt des Justizministers. 1904 berief ihn der Gouverneur von Pennsylvania, Samuel Pennypacker, als Nachfolger des verstorbenen Matthew Quay in den US-Senat, wo er bis zum 4. März 1909 verblieb. Von 1909 bis 1913 war er unter Präsident William Howard Taft Außenminister der Vereinigten Staaten. In dieser Position reformierte er die Abteilungen des Außenministeriums und machte sich besonders um den Schutz von amerikanischen Auslandsinvestitionen verdient.

Nach dem Ende seiner Amtszeit im Kabinett Taft saß er bis zu seinem Tod 1921 für die Republikaner noch einmal im US-Senat.

Weblinks

 Commons: Philander C. Knox – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Philander Chase Knox — (* 6. Mai 1853 in Brownsville (Pennsylvania); † 12. Oktober 1921 in Washington D.C.) war ein amerikanischer Anwalt und Politiker. Er war Jus …   Deutsch Wikipedia

  • Philander C. Knox — Philander Chase Knox (né le 6 mai 1853 à Pittsburgh – mort le 12 octobre 1921 à Washington) est un homme politique américain. Il fut sénateur de la …   Wikipédia en Français

  • Philander C. Knox — Infobox US Cabinet official name=Philander Chase Knox order=45th title=United States Attorney General term start=April 5, 1901 term end=June 30, 1904 predecessor=John W. Griggs successor=William H. Moody order2=40th title2=United States Secretary …   Wikipedia

  • Philander Knox — Philander Chase Knox Philander Chase Knox (* 6. Mai 1853 in Brownsville (Pennsylvania); † 12. Oktober 1921 in Washington D.C.) war ein amerikanischer Anwalt und Politiker. Er war Jus …   Deutsch Wikipedia

  • Philander — may refer to:* Philander (action), to play the male flirt * Philander (genus), a genus of opossumsPeople named Philander:* Philander C. Knox (1853 1921), American lawyer and politician * Philander Chase (1775 1852), Episcopal Church bishop,… …   Wikipedia

  • Knox — is a Scottish surname that comes from the Scots Gaelic, Knock , meaning hillock or hump.Arguably, the most famous Knoxes are Presbyterian reformer John Knox, and United States Army post Fort Knox, but the name has come to be identified with many… …   Wikipedia

  • Knox (Name) — Knox ist ein Familienname und männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Familienname 2.2 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Knox-Porter Resolution — The Knox Porter Resolution was an act of the United States Congress signed by President Warren G. Harding on July 2, 1921, officially ending United States involvement in World War I. The documents were signed on the estate of Joseph Sherman… …   Wikipedia

  • Knox — Knox, John * * * (as used in expressions) D Arcy, William Knox Fort Knox Knox, Henry Knox, John Knox, Philander Chase Polk, James K(nox) …   Enciclopedia Universal

  • Knox — /noks/, n. 1. (William) Frank(lin), 1874 1944, U.S. publisher and government official. 2. Henry, 1750 1806, American Revolutionary general: 1st U.S. secretary of war 1785 94. 3. John, c1510 72, Scottish religious reformer and historian. 4.… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.