Autonomer Kreis der Chanten und Mansen/Jugra


Autonomer Kreis der Chanten und Mansen/Jugra
Subjekt der Russischen Föderation
Autonomer Kreis der Chanten und Mansen/Jugra
Ханты-Мансийский автономный округ – Югра
Хӑнты-Мансийской автономной округ – Югра
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Ural
Fläche 534.801 km²
Bevölkerung 1.531.973 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 2,9 Einwohner/km²
Verwaltungszentrum Chanty-Mansijsk
Offizielle Sprachen chantisch, mansisch, russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (66,1 %)
Ukrainer (8,6 %)
Tataren (7,5 %)
[...]
Chanten (1,2 %)
Mansen (0,7 %)
(Stand: 2002)[2]
Gouverneur Natalja Komarowa
Gegründet 10. Dezember 1930
Zeitzone UTC+5
Telefonvorwahlen (+7) 346xx
Postleitzahlen 628000–628999
Kfz-Kennzeichen 86
OKATO 71 100
Website www.admhmao.ru
Lage in Russland

Der Autonome Kreis der Chanten und Mansen, auch als Jugra bezeichnet, (russisch Ханты-Мансийский автономный округ — Югра/Chanty-Mansijski awtonomny okrug — Jugra) ist eine Verwaltungseinheit (Autonomer Kreis) in Russland.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Autonome Kreis liegt östlich des Uralgebirges im Westsibirischen Tiefland. Der Ob und sein wichtigster Nebenfluss, der Irtysch, durchfließen die Region.

Bevölkerung

Die Chanten und die Mansen, finno-ugrische Völker, die die nächsten Verwandten der Ungarn darstellen, sind die Titularnationen. Allerdings machen sie nur noch einen Bruchteil der Bevölkerung aus, die meisten Einwohner sind Russen. Dieser Trend hat sich durch die Entdeckung und Ausbeutung der Erdölfelder noch verstärkt. Bei der letzten russischen Volkszählung 2002 wurden 1.432.817 Einwohner erfasst. Davon waren 946.590 (66,06%) Russen, 123.238 (8,6%) Ukrainer und 20.518 (1,43%) Weißrussen. Neben diesen slawischen Völkern zählte man 107.637 (7,51%) Tataren, 35.807 (2,5%) Baschkiren, 15.261 (1,07%) Tschuwaschen und 3.081 (0,22%) Komi aus anderen autonomen Gebieten. Daneben leben 25.088 (1,75%) Aserbaidschaner und 8.292 (0,58%) Russlanddeutsche im Gebiet. Die sibirischen Völker waren mit den Titularnationen Chanten (17.128 - 1,2%) und Mansen (9.894 - 0,69%) sowie den Nenzen (1.290 - 0,09%) äußerst schwach vertreten.

Geschichte

Das Gebiet, das ursprünglich als Jugorien bzw. Jugra bekannt war, wurde im 12. und 13. Jahrhundert von Kaufleuten aus Nowgorod besucht. 1582 wurde es von Jermak erobert und kam unter russische Vorherrschaft. Am 10. Dezember 1930 wurde der Ostjakisch-Wogulische Nationalbezirk (Остя́ко-Вогу́льский национа́льный о́круг) gegründet, der im Oktober 1940 in Nationaler Bezirk der Chanten und Mansen umbenannt wurde. Den Status bzw. Namen „Autonomer Kreis“ (Okrug, auch übersetzt als „Bezirk“) erhielt das Gebiet 1977 zeitgleich mit anderen zuvor „Nationalen Kreisen“ (Bezirken) der RSFSR.

2003 wurde der offizielle Name des Föderationssubjekts um das Wort „Jugra“ ergänzt.

Wirtschaft

Die Erdöl- und Erdgasförderung ist der mit Abstand wichtigste Wirtschaftszweig. Der Autonome Kreis der Chanten und Mansen ist größter Erdölproduzent Russlands und besitzt das höchste regionale BIP pro Kopf der Bevölkerung aller Föderationssubjekte. Mit über 1,1 Millionen Rubel pro Kopf und Jahr (2007) liegt er nach diesem Parameter ungefähr auf dem Niveau Deutschlands.[3]

Politik

Gouverneur des Autonomen Kreises ist seit 2010 Natalja Komarowa, die in diesem Amt Alexander Filipenko abgelöst hat.

Verwaltungsgliederung

Hauptartikel: Verwaltungsgliederung des Autonomen Kreises der Chanten und Mansen/Jugra

Der Autonome Kreis der Chanten und Mansen/Jugra gliedert sich in 9 Rajons und 13 Stadtkreise.

Städte

Verwaltungszentrum des Autonomen Kreises ist Chanty-Mansijsk. Die größten Städte sind Surgut, Nischnewartowsk und Neftejugansk. Insgesamt gibt es im Autonomen Kreis 16 Städte und 24 Siedlungen städtischen Typs. Alle größeren Städte bilden Stadtkreise.

Größte Städte
Name Russisch Einwohner[4]
Surgut Сургут 302.182
Nischnewartowsk Нижневартовск 248.378
Neftejugansk Нефтеюганск 119.177
Chanty-Mansijsk Ханты-Мансийск 75.886
Kogalym Когалым 59.422
Njagan Нягань 57.101

Weblinks

 Commons: Autonomer Kreis der Chanten und Mansen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Predvaritel'nye itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Rosstat, Statistika Rossii, Moskau 2011, ISBN 978-5-902339-98-4 (Vorläufige Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010; russisch; Download).
  2. Naselenie po nacional'nosti i vladeniju russkim jazykom po sub"ektam Rossijskoj Federacii. In: Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2002 goda. Rosstat, abgerufen am 1. November 2011 (XLS, russisch, Ethnische Zusammensetzung und Kenntnis der russischen Sprache nach Föderationssubjekt, Ergebnisse der Volkszählung 2002).
  3. Jährliche Wirtschaftsdaten beim Föderalen Dienst für staatliche Statistik Russlands (russisch, teilweise englisch)
  4. Einwohnerzahlen 2010 beim Föderalen Dienst für staatliche Statistik Russlands (Berechnung per 1. Januar; Exceldatei)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autonomer Kreis der Chanten und Mansen — Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen — Subjekt der Russischen Föderation Autonomer Kreis der Jamal Nenzen Ямало Ненецкий автономный округ (russisch) Ямалы Ненёцие автономной ӈокрук (nenzisch) …   Deutsch Wikipedia

  • Autonomer Kreis der Nenzen — Subjekt der Russischen Föderation Autonomer Kreis der Nenzen Ненецкий автономный округ (russisch) {{{{{Landessprache2}}}S|Yrk|nachgestellt}} Flagge Wap …   Deutsch Wikipedia

  • Autonomer Kreis der Tschuktschen — Subjekt der Russischen Föderation Autonomer Kreis der Tschuktschen Чукотский автономный округ Чукоткакэн автономныкэн округ Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Raduschny (Chanten und Mansen) — Stadt Raduschny Радужный Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Sowetski (Chanten und Mansen) — Stadt Sowetski Советский Föderationskreis Ural …   Deutsch Wikipedia

  • Belojarski (Chanten und Mansen) — Stadt Belojarski Белоярский Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Berjosowo (Chanten und Mansen) — Siedlung städtischen Typs Berjosowo Берёзово (russisch) Сўмӑтвош (chantisch) Хāльӯс (mansisch) …   Deutsch Wikipedia

  • Bely Jar (Chanten und Mansen) — Siedlung städtischen Typs Bely Jar Белый Яр Föderationskreis …   Deutsch Wikipedia

  • Chanten — Die Chanten leben hauptsächlich im Autonomen Kreis der Chanten und Mansen im Westen Sibiriens Die finno ugrische Ethnie der Chanten (alter Name „Ostjaken“, Eigenbezeichnung und russisch Chanty (Ханты), indekl.) spricht eine zum …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.