Mari El


Mari El
Subjekt der Russischen Föderation
Republik Mari El
Республика Марий Эл
Марий Эл Республик (Wiesenmari)
Мары Эл Республик (Bergmari)
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Wolga
Fläche 23.375 km²
Bevölkerung 696.357 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 30 Einwohner/km²
Hauptstadt Joschkar-Ola
Offizielle Sprachen Mari, russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (47,5 %)
Mari (42,9 %)
Tataren (6,0 %)
Tschuwaschen (1,0 %)
(Stand: 2002)[2]
Präsident Leonid Markelow
Gegründet 4. November 1920
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahlen (+7) 836xx
Postleitzahlen 424000–425999
Kfz-Kennzeichen 12
OKATO 88
Website www.gov.mari.ru
Lage in Russland

Die Republik Mari El (russisch Республика Марий Эл, Wiesenmari Марий Эл Республик, Bergmari Мары Эл Республик) ist eine autonome Republik im östlichen Teil des europäischen Russland. Sie liegt am Mittellauf der Wolga im Bereich des Tscheboksarsker Stausees und erstreckt sich zwischen 400 und 800 km östlich von Moskau, etwa auf halbem Weg zum Ural.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der größte Teil der Republik liegt nördlich der Wolga, östlich der Oblast Nischni Nowgorod und nordwestlich von Tatarstan und dessen Großstadt Kasan. Im Süden grenzt es an die autonome Republik Tschuwaschien, die bereits rechtsseitig der Wolga liegt.

Bevölkerung

Titularnation sind die Mari, ein finno-ugrisches Volk, das früher als „Tscheremissen“ bekannt war. Sie sprechen zwei miteinander verwandte Sprachen, Berg- und Wiesenmari. Die Mari machten bei der Volkszählung 2002 312.178 (= 42,88 % der Bevölkerung) aus. Nicht einmal die Hälfte aller Mari lebt in ihrer Republik. 345.513 (= 47,46 %) der Bevölkerung von 727.979 Personen waren Russen, 43.377 (= 5,96 %) Tataren, 7.418 (= 1,02 %) Tschuwaschen und 5.097 (= 0,7 %) Ukrainer. Amtssprachen sind beide Mari-Sprachen sowie Russisch. Bei der Religion überwiegt die Russisch-Orthodoxe Kirche (66 Gemeinden), daneben gibt es Anhänger von Naturreligionen (3 Gemeinschaften), Muslime (14 Vereinigungen) und Protestanten (42 Gemeinden).

Verwaltungsgliederung

(Einwohner am 1. Januar 2009)

Stadtkreis Einwohner Stadtbevölkerung Dorfbevölkerung
Joschkar-Ola 260.460 248.669 11.791
Kosmodemjansk 22.730 22.730 ---
Wolschsk 56.490 56.490 ---
Rajon Einwohner Stadtbevölkerung Dorfbevölkerung Verwaltungssitz
Gornomari 26.472 --- 26.472 Kosmodemjansk
Jurino 9.938 3.591 6.347 Jurino
Kilemary 13.016 3.924 9.092 Kilemary
Kuschener 16.151 5.827 10.324 Kuschener
Mari-Turek 23.358 5.963 17.359 Mari-Turek
Medwedewo 66.486 20.845 45.641 Medwedewo
Morki 33.008 10.015 22.993 Morki
Nowy Torjal 16.497 6.588 9.909 Nowy Torjal
Orschanka 15.341 6.783 8.558 Orschanka
Paranga 17.161 6.600 10.561 Paranga
Sernur 24.831 9.077 15.754 Sernur
Sowetski 29.372 10.341 19.031 Sowetski
Swenigowo 45.166 22.392 22.774 Swenigowo
Wolschsk 23.641 4.349 19.292 Wolschsk

Städte

In Mari El gibt es mit der Hauptstadt Joschkar-Ola (rund 250.000 Einwohner) lediglich eine Großstadt. Nur zwei weitere Siedlungen zählen über 20.000 Einwohner - und zwar Wolschsk und Kosmodemjansk.

In Mari El gibt es 4 Städte und 15 Siedlungen städtischen Typs.

Stadt*/Städt. Siedlung Russischer Name Tscheremissischer Name Rajon Einwohner
(1. Januar 2009)
Joschkar-Ola* Йошкар-Ола Йошкар-Ола / Joškar-Ola Joschkar-Ola (Stadtkreis) 248.669
Jurino Юрино Йӱрны / Jürni Jurino 3.591
Kilemary Килемары Кӹлемар / Kilemar Kilemary 3.924
Kosmodemjansk* Козьмодемьянск Цӹкмӓ / Tsikma kreisfrei 22.730
Krasnogorski Красногорский Лушмара / Lušmara Swenigowo 6.823
Krasnooktjabrski Краснооктябрьский Краснооктябрьский Medwedewo 4.307
Kuschener Куженер Кужэҥер / Kužeňer Kuschener 5.827
Mari-Turek Мари-Турек Марий Тӱрек / Marij Türek Mari-Turek 5.963
Medwedewo Медведево Маскасола / Maskasola Medwedewo 16.538
Morki Морки Морко / Morko Morki 10.015
Nowy Torjal Новый Торъял У Торъял / U Torjal Nowy Torjal 6.588
Orschanka Оршанка Öрша / Örša Orschanka 6.783
Paranga Параньга Поранча / Poranča Paranga 6.600
Priwolschski Приволжский Приволжский Wolschsk 4.349
Sernur Сернур Шернур / Šernur Sernur 9.077
Sowetski Советский У Роҥго / U Roňgo Sowetski 10.341
Suslonger Суслонгер Суслэҥер / Susleňer Swenigowo 3.390
Swenigowo* Звенигово Провой / Prowoj Swenigowo 12.179
Wolschsk* Волжск Юлсер-Ола / Julser-Ola kreisfrei 56.490

Geschichte

Das Gebiet, das die Mari bewohnten, war lange Zeit zwischen dem Chanat Kasan und Russland und somit auch zwischen Islam und russisch-orthodoxer Kirche umstritten. Mitte des 16. Jahrhunderts kam es endgültig zu Russland und teilt seither dessen Geschichte. 1936 wurde die Autonome Sozialistische Sowjetrepublik (ASSR) der Mari gegründet, aus der 1991 die Republik Mari El entstand.

Politik

Mari El ist eine Präsidialrepublik. Präsident und Regierungschef ist Leonid Markelow. Im Parlament, der Staatsversammlung, sind vier Fraktionen vertreten. Es gibt eine kleine Nationalbewegung der Mari. Ihre bedeutendste Partei ist Marij Uschem.

Wirtschaft

Mari El liegt in der dichtbewaldeten Region (Taiga), 57 % seiner Fläche sind von Wald bedeckt. Einen dementsprechend wichtigen Erwerbszweig stellt die Forstwirtschaft dar. Andere Industriezweige sind der Maschinenbau und die Elektrotechnik.

Weblinks

 Commons: Republik Mari El – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Predvaritel'nye itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Rosstat, Statistika Rossii, Moskau 2011, ISBN 978-5-902339-98-4 (Vorläufige Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010; russisch; Download).
  2. Naselenie po nacional'nosti i vladeniju russkim jazykom po sub"ektam Rossijskoj Federacii. In: Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2002 goda. Rosstat, abgerufen am 1. November 2011 (XLS, russisch, Ethnische Zusammensetzung und Kenntnis der russischen Sprache nach Föderationssubjekt, Ergebnisse der Volkszählung 2002).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • mari — mari …   Dictionnaire des rimes

  • MARI — (aujourd’hui tell Hariri) est à 12 kilomètres au nord nord ouest d’Abou Kémal, ville de la République syrienne, à quelques kilomètres de la frontière de l’Iraq, sur la rive droite de l’Euphrate, qui coule actuellement à l’est à 2,5 km, alors que… …   Encyclopédie Universelle

  • MARI — MARI, one of the principal centers of Mesopotamia during the third and early second millennia B.C.E. The archaeological and epigraphical discoveries there are of prime significance for the history of Mesopotamia and Upper Syria. The Akkadian… …   Encyclopedia of Judaism

  • Mari — steht für: Mari (Stadt), Syrien, ein sumerischer Stadtstaat in Syrien Mari (Volk), ein Volk in der Teilrepublik Mari El in Russland, zu den Wolga Finnen gehörend Mari (Sprache), veraltet: Tscheremissisch, die Sprache der Mari Mari (Göttin), eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Mari — may refer to: Mari (given name) Mari language, Uralic language Mari people, Volga Finnic people Places Mari El Republic, a federal subject of Russia Mari Autonomous Oblast (1920–1936), an administrative division of the Russian SFSR, Soviet Union… …   Wikipedia

  • mari — MARI. s. m. Espoux. Celuy qui est joint avec une femme par le lien conjugal. Bon mari. meschant mari. mauvais mari. mari fascheux. mari commode. mari jaloux. vieux mari. un jeune mari. on luy a destiné, donné un tel pour mari. la femme est en… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Mari — puede referirse a: Mari, una antigua ciudad de la actual Siria. Mari, diosa principal de la mitología vasca precristiana. República de Mari El, un sujeto federal de Rusia. Mari, un idioma fino ugrio hablado en la república de Mari El. Mari, un… …   Wikipedia Español

  • Mari — n. p. f. Forma apocopada de «María» muy usada como forma hipocorística. * * * Mari. □ V. gata de Mari Ramos. * * * Diosa principal de la mitología vasca pre cristiana. Divinidad de carácter femenino que habita en varias cumbres de las montañas… …   Enciclopedia Universal

  • Mari-El — Forma recomendada en español del nombre de esta república de la Federación Rusa, cuya transcripción literal es Marij El: «El resto de los intérpretes [...] son parte de otra compañía: el Ballet de Mari El de Rusia» (Universal@ [Méx.] 4.10.03). Su …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Mari — Si le nom est catalan, c est une variante de Mary (voir ce nom). Mais, le plus souvent, Mari est un nom italien ou corse, pluriel filiatif de Mario (nom de personne issu du latin Marius) …   Noms de famille

  • mari — → Mari El …   Diccionario panhispánico de dudas


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.