Collage


Collage

Die Collage ist sowohl eine Technik der bildenden Kunst, bei der durch Aufkleben (frz. coller, „kleben“) verschiedener Elemente auf eine Unterlage ein neues Ganzes geschaffen wird, als auch ein in dieser Technik geschaffenes Kunstwerk, welches die Grenzen der bildenden Kunst überschreitet, z. B. Musikvideos im Stile von Yes We Can oder literarische Collagen im Stile von Walter Kempowski.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Collage mit Fotocollagetechnik
Collage als „familiäre Erinnerung“ mit Fotos, Briefen, Dokumentenauszügen und sonstigen Texten

Eine künstlerische Collage kann beispielsweise Zeitungsausschnitte, Bänder, Stücke farbigen Papiers, Fotografien enthalten, die auf einen festen Untergrund oder Leinwand geleimt wurden. Die frühen Collagen des Kubismus nennt man Papier collé. Weitere Anwendungsgebiete sind die Fotocollage und die Diacollage, die ganz oder zum großen Teil aus Fotografien, Teilen von Fotografien oder Diamaterial bestehen. Die Décollage bezeichnet das Abreißen von Oberflächen, beispielsweise bei Plakatabrissen, um die darunter liegenden Schichten sichtbar zu machen.

Das Prinzip der Collage wurde auch auf andere Kunstgattungen übertragen, etwa auf die Musik / Akustische Kunst (Klang-, Ton- oder Musikcollagen, siehe dazu unter anderem im Artikel „Sampling (Musik)“), auf die Literatur (siehe Montage (Literatur)) und den Film.

Eine Übertragung der Collagetechnik auf dreidimensionale Objekte findet in der Assemblage statt.

Collagekünstler und beispielhafte Werke

Kunstrichtungen, bei denen Collagen und Montagen eine große Rolle spielten

Collage von Juan Gris: Mann im Café, 1914, Öl und Klebebild
Collage von Emmanuel Flipo, 1998
  • Kubismus (1907–1921/1940), Kunstrichtung mit höherem Abstraktionsgrad, zeigt häufig die Bildgegenstände zersplittert und von mehreren Seiten.
Erstmals wurden echte Objekte auf die Leinwand geklebt: alte Tapeten, Musiknoten, Glas, Zeitungspapier; die Collage wurde zur Kunsttechnik erhoben (siehe auch: Papier collé).
Höch gilt als die Erfinderin der Fotomontage, eine Technik, die sie mit Raoul Hausmann entwickelte und die rasch von Johannes Baader, John Heartfield und George Grosz aufgegriffen wurden.
Typisch für den Surrealismus war der spielerische Cadavre Exquis, der auch als Inspirationsquelle für „große“ Kunstwerke diente.

Urheberrecht

Urheberrechtlich ist die Collage umstritten. Man kann in ihr eine unfreie Bearbeitung, bei der die Genehmigung der Werke fremder Urheber eingeholt werden muss, oder eine freie Bearbeitung sehen. Eine freie Bearbeitung liegt vor, wenn der Eindruck des Originals gegenüber demjenigen der neuen Werke „verblasst“.[1]

Literatur

  • Herta Wescher: Die Collage / Geschichte eines künstlerischen Ausdrucksmittels. Verlag DuMont Schauberg, Köln 1968.
  • Miriam Seifert-Waibel: Collage – eine Begriffsdifferenzierung. In: Dies.: Ein Bild, aus tausend widersprüchlichen Fitzeln. Die Rolle der Collage in Hubert Fichtes ‚Explosion‘ und das ‚Haus der Mina in Sao Luiz de Maranhao‘. Aisthesis, Bielefeld 2005, ISBN 3-89528-519-6, S. 24–46.
  • Karoline Hille, Raoul Hausmann und Hannah Höch: Eine Berliner Dada-Geschichte. Rowohlt, Berlin 2000.
  • Jula Dech, Ellen Maurer (Hrsg.): Da-da zwischen Reden zu Hannah Höch. Orlanda Frauenverlag, Berlin 1991.
  • Collage und Realität. Historische Aspekte zum Thema Collage. In: Aspekte der Collage in Deutschland von Schwitters bis zur Gegenwart. Hans Thoma-Gesellschaft/Kunstverein, Reutlingen 1996, S. 7–24.
  • John und Joan Digby: The Collage Handbook. Thames and Hudson, New York, 1985

Weblinks

 Commons: Collagen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Fromm/Nordemann, Urheberrecht, 9. Aufl., § 24 Rndr. 2

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • collage — [ kɔlaʒ ] n. m. • 1544; de coller 1 ♦ Action de coller. Procéder au collage des affiches. Techn. Assemblage par adhésion. ♢ État de ce qui est collé. ♢ Arts Composition faite d éléments hétérogènes collés sur la toile, éventuellement intégrés à… …   Encyclopédie Universelle

  • Collage — Sf Kunstwerk, das aus verschiedenen Teilen zusammengestellt ist per. Wortschatz fach. (20. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. collage m., einer Ableitung von frz. coller leimen, kleben , abgeleitet von frz. colle Leim , aus gr. kólla. Das Wort… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • collage — n. 1. any picture made by sticking together pieces of paper or photographs, especially in unusual or surprising ways. Syn: montage. [WordNet 1.5] 2. the technique of producing a work of art that is a collage[1]. [PJC] 3. any composite object,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Collage — Collage: Das Fremdwort stammt aus dem Bereich der bildenden Kunst. In der frz. Sprache wurde es erstmals am Anfang des 20. Jh.s im Zusammenhang mit den von Picasso und Braque geschaffenen Bildkompositionen verwendet, die aus aufgeklebten… …   Das Herkunftswörterbuch

  • collage — 1919, from Fr. collage a pasting, from O.Fr. coller to glue, from Gk. kolla glue. Earliest reference is in Wyndham Lewis …   Etymology dictionary

  • collage — (del francés; pronunciamos colás ) sustantivo masculino 1. (no contable) Técnica que consiste en pegar sobre un lienzo o tabla diversos materiales para formar una composición artística. 2. Composición hecha con esta técnica: Hizo un collage con… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • collage — [kə läzh′] n. [Fr, a pasting < colle, paste < Gr kolla, glue] 1. an art form in which, variously, small objects, bits of newspaper, cloth, pressed flowers, etc. are pasted together on a surface in incongruous relationship for their symbolic …   English World dictionary

  • collage — /kɔ laʒ/, it. /kɔ l:aʒ/ s.m., fr. (propr. incollamento ), in ital. invar. 1. (artist.) [procedimento d arte figurativa che utilizza frammenti di materiali diversi componendoli su un piano e, anche, l opera così realizzata] ▶◀ papier collé. 2.… …   Enciclopedia Italiana

  • collage — → colaje …   Diccionario panhispánico de dudas

  • collage — /fr. kɔˈlaʒ/ s. m. inv. (fig.) insieme, misto, mescolanza …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • collage — [n] mixture of pictures abstract composition, found art, photomontage; concept 259 …   New thesaurus


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.