Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1970


Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1970
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1970
60. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaft
Datum: 3. - 8. März 1970
Austragungsort: Ljubljana, Jugoslawien
Goldmedaillengewinner
Herren: USA Tim Wood (2)
Damen: DDR Gabriele Seyfert (2)
Paare: Sowjetunion 1955UdSSR Irina Rodnina &
Alexei Ulanow (2)
Eistanz: Sowjetunion 1955UdSSR Ljudmila Pachomowa &
Alexander Gorschkow
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft
196919701971

Die Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1970 fand vom 3. bis 8. März 1970 in Ljubljana, Jugoslawien, statt.

Inhaltsverzeichnis

Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 2 1 0 3
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1 1 3
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 1 0 2 3
4 OsterreichÖsterreich Österreich 0 1 0 1
4 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0 1 0 1
6 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0 0 1 1

Ergebnisse

Herren

Rang Name Nation P K Bewertung
1 Tim Wood Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 1 12
2 Ondrej Nepela TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1 3 15
3 Günter Zöller Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 3 5 32
4 Patrick Péra FrankreichFrankreich Frankreich 4 6 39
5 John Misha Petkevich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 2 41
6 Sergei Tschetweruchin Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 6 4 50
7 Sergei Wolkow Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 7 10 68
8 Kenneth Shelley Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 8 9 77
9 Haig Oundjian Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 10 7 78
10 Jan Hoffmann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 11 11 101
11 David McGillivray KanadaKanada Kanada 12 8 94
12 Günther Anderl OsterreichÖsterreich Österreich 9 14 100
13 Toller Cranston KanadaKanada Kanada 15 12 114
14 Zdenek Pazdirek TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 14 17 133
15 Jacques Mrozek FrankreichFrankreich Frankreich 16 13 137.5
16 László Vajda Ungarn 1957Ungarn Ungarn 17 15 141.5
17 Klaus Grimmelt Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 18 16 149
18 Josef Zidek TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 19 18 160
19 Didier Gailhauguet FrankreichFrankreich Frankreich 20 19 170
20 Yutaka Higuchi JapanJapan Japan 21 20 178
21 Zoran Matas JugoslawienJugoslawien Jugoslawien 22 21 189
Z Daniel Höner SchweizSchweiz Schweiz 13
  • Z = Zurückgezogen

Punktrichter:

Ersatz-Punktrichter:

Damen

Rang Name Nation P K Bewertung
1 Gabriele Seyfert Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 2 1 9
2 Beatrix Schuba OsterreichÖsterreich Österreich 1 7 21
3 Julie Lynn Holmes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 5 38
4 Karen Magnussen KanadaKanada Kanada 7 3 38
5 Zsuzsa Almássy Ungarn 1957Ungarn Ungarn 5 4 43
6 Janet Lynn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 8 2 42
7 Dawn Glab Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 6 10 67
8 Rita Trapanese ItalienItalien Italien 9 6 73
9 Patricia Ann Dodd Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 4 12 80
10 Cathy Lee Irwin KanadaKanada Kanada 13 8 96
11 Sonja Morgenstern Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 14 9 100
12 Jelena Schtscheglowa Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 11 12 101
13 Charlotte Walter SchweizSchweiz Schweiz 12 16 126
14 Jelena Alexandrowa Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 16 11 129
15 Eileen Zillmer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 10 17 127
16 Kazumi Yamashita JapanJapan Japan 17 15 146
17 Ludmila Bezáková TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 18 14 151
18 Frances Waghorn Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 15 19 152
19 Simone Gräfe Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 19 20 173
20 Judith Bayer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 20 18 178
21 Wilfriede Reiter OsterreichÖsterreich Österreich 21 21 189

Punktrichter:

Ersatz-Punktrichter:

  • Giorgio Siniscalco ItalienItalien Italien

Paare

Rang Name Nation KP K Bewertung
1 Irina Rodnina / Alexei Ulanow Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 1 1 11
2 Ljudmila Smirnowa / Andrei Suraikin Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 2 2 16
3 Heidemarie Steiner / Heinz-Ulrich Walther Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 3 3 27
4 Galina Karelina / Georgi Proskurin Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 4 4 36.5
5 JoJo Starbuck / Kenneth Shelley Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 5 46.5
6 Almut Lehmann / Herbert Wiesinger Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 6 6 53
7 Manuela Gross / Uwe Kagelmann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 7 7 64
8 Melissa Militano / Mark Militano Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 10 8 75
9 Brunhilde Baßler / Eberhard Rausch Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 8 9 78
10 Janina Poremska / Piotr Sczypa PolenPolen Polen 11 10 102
11 Mona Szabo / Pierre Szabo FrankreichFrankreich Frankreich 13 11 101
12 Dana Fialová / Josef Tuma TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 9 12 111
13 Evelyne Scharf / Wilhelm Bietak OsterreichÖsterreich Österreich 15 13 119
14 Sandra Bezic / Val Bezic KanadaKanada Kanada 14 14 120
15 Mary Petrie / Robert McAvoy KanadaKanada Kanada 12 15 121
16 Kotoe Nagasawa / Hiroshi Nagakubo JapanJapan Japan 16 16 143
17 Helena Gazvoda / Silvo Švejger JugoslawienJugoslawien Jugoslawien 17 17 153
  • Schiedsrichter: Karl Enderlin SchweizSchweiz Schweiz
  • Assistenzschiedsrichter: Walter Malek OsterreichÖsterreich Österreich

Punktrichter:

Ersatz-Punktrichter:

Eistanz

Rang Name Nation PT K Bewertung
1 Ljudmila Pachomowa / Alexander Gorschkow Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 2 1 14
2 Judy Schwomeyer / James Sladky Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 2 15
3 Angelika Buck / Erich Buck Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 3 3 25
4 Tatjana Woitjuk / Wjatscheslaw Schigalin Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 5 4 40
5 Susan Getty / Roy Bradshaw Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 4 5 43
6 Annerose Baier / Eberhard Rüger Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 7 6 59
7 Janet Sawbridge / Jon Lane Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 6 8 60
8 Jelena Scharkowa / Gennadi Karponossow Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 8 7 74
9 Debbie Ganson / Bradley Hislop Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 9 80.5
10 Anne Miller / Harvey Millier III Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 11 10 94
11 Diana Skotnická / Martin Skotnicky TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 12 11 100
12 Ilona Berecz / István Sugár Ungarn 1957Ungarn Ungarn 10 14 108.5
13 Teresa Weyna / Piotr Bojanczyk PolenPolen Polen 13 13 116
14 Mary Church / David Sutton KanadaKanada Kanada 14 12 120
15 Svetlana Marinovová / Miloš Buršik TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 15 15 136
16 Anne-Claude Wolfers / Roland Mars FrankreichFrankreich Frankreich 16 16 144
17 Brigitte Scheijbal / Kurt Jaschek OsterreichÖsterreich Österreich 17 17 149
18 Angelika Wiesner / Hans-Jürgen Wiesner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 18 18 161

Punktrichter waren:

Ersatz-Punktrichter:

  • Maria Zuchowicz PolenPolen Polen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1971 — 61. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 23. 28. Februar 1971 Austragungsort: Lyon, Frankreich Goldmedaillengewinner …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2011 — 101. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 24. April – 1. Mai 2011 Austragungsort: Megasport Arena, Moskau, Russland …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2010 — 100. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 22. 28. März 2010 Austragungsort: Torino Palavela, Turin, Italien G …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2004 — 94. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 22. 28. März 2004 Austragungsort: Westfalenhalle, Dortmund, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2009 — 99. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 22. 29. März 2009 Austragungsort: Staples Center, Los Angeles, USA …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1896 — 1. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 9. Februar 1896 Austragungsort: Sankt Petersburg Goldmedaillengewinner Herren …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1969 — 59. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 25. Februar 2. März 1969 Austragungsort: Colorado Springs, USA Goldmedaillengewinner …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1930 — 28. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 3. 5. Februar 1930 Austragungsort: New York City Goldmedaillengewinner Herren …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1947 — 38. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 13. 17. Februar 1947 Austragungsort: Stockholm, Schweden Goldmedaillengewinner …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1948 — 39. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 11. 15. Februar 1948 Austragungsort: Davos, Schweiz Goldmedaillengewinner …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.