Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1977


Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1977
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1977
67. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaft
Datum: 1. - 6. März 1977
Austragungsort: Tokio, Japan
Goldmedaillengewinner
Herren: Sowjetunion 1955UdSSR Wladimir Kowaljow
Damen: USA Linda Fratianne
Paare: Sowjetunion 1955UdSSR Irina Rodnina &
Alexander Saizew (5)
Eistanz: Sowjetunion 1955UdSSR Irina Moissejewa &
Andrei Minenkow (2)
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft
197619771978

Die Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1977 fand vom 1. bis 6. März 1977 in Tokio, Japan, statt.

Inhaltsverzeichnis

Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 3 1 1 5
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 0 1 2
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 0 2 0 2
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0 1 0 1
5 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0 0 1 1
5 JapanJapan Japan 0 0 1 1

Ergebnisse

Herren

Rang Name Nation PP KP K Bewertung
1 Wladimir Kowaljow Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 1 2 3 16
2 Jan Hoffmann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 2 1 2 18
3 Minoru Sano JapanJapan Japan 6 4 1 24
4 David Santee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4 9 5 40
5 Charles Tickner Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 3 7 42
6 Ronald Shaver KanadaKanada Kanada 9 8 6 61
7 Juri Owtschinnikow Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 7 6 8 64
8 Mitsuru Matsumura JapanJapan Japan 15 11 4 73
9 Scott Cramer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 8 10 9 73
10 Pekka Leskinen FinnlandFinnland Finnland 3 12 11 89
11 Konstantin Kokora Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 11 7 10 94
12 Roland Koppelent OsterreichÖsterreich Österreich 14 14 13 118
13 Kurt Kürzinger Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 13 13 14 121
14 Brian Pockar KanadaKanada Kanada 16 15 12 122
15 Jean-Christophe Simond FrankreichFrankreich Frankreich 12 16 15 125
16 William Schober AustralienAustralien Australien 17 17 16 144
17 Soo Bong Han Korea SudSüdkorea Südkorea 18 18 17 153
Z Robin Cousins Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 10 5 - -
  • Z = Zurückgezogen
  • Schiedsrichter: Josef Dědič TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
  • Assistenzschiedsrichter: Kinuko Ueno JapanJapan Japan

Punktrichter:

Ersatz-Punktrichter:

Damen

Rang Name Nation PP KP K Bewertung
1 Linda Fratianne Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4 1 2 10
2 Anett Pötzsch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 1 6 3 22
3 Dagmar Lurz Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 2 3 8 43
4 Barbara Smith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 4 7 43
5 Wendy Burge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 7 2 4 41
6 Susanna Driano ItalienItalien Italien 3 7 9 50
7 Jelena Wodoresowa Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 13 5 1 59
8 Lynn Nightingale KanadaKanada Kanada 8 9 5 66
9 Marion Weber Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 6 12 10 80
10 Denise Biellmann SchweizSchweiz Schweiz 12 8 6 87
11 Claudia Kristofics-Binder OsterreichÖsterreich Österreich 9 10 12 103
12 Emi Watanabe JapanJapan Japan 11 11 13 106
13 Heather Kemkaran KanadaKanada Kanada 14 13 11 113
14 Garnet Ostermeier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 10 14 14 124
15 Karena Richardson KanadaKanada Kanada 19 16 15 133
16 Susan Broman FinnlandFinnland Finnland 15 15 16 150
17 Robyn Burley AustralienAustralien Australien 16 18 17 154
18 Marie-Claude Bierre FrankreichFrankreich Frankreich 17 17 18 159
19 Franca Bianconi ItalienItalien Italien 21 20 19 176
20 Hyun Joo Lee Korea SudSüdkorea Südkorea 18 21 21 178
21 Lotta Crispin SchwedenSchweden Schweden 20 19 20 182

Punktrichter:

Ersatz-Punktrichter:

  • Tsukasa Kimura JapanJapan Japan

Paare

Rang Name Nation KP K Bewertung
1 Irina Rodnina / Alexander Saizew Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 1 1 9
2 Irina Worobjowa / Alexander Wlassow Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 2 2 23
3 Tai Babilonia / Randy Gardner Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 3 29
4 Marina Tscherkassowa / Sergei Schachrai Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 4 4 36
5 Manuela Mager / Uwe Bewersdorf Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 5 5 42
6 Ingrid Spieglová / Alan Spiegl TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 6 6 57
7 Gail Hamula / Frank Sweiding Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 7 7 63
8 Susanne Scheibe / Andreas Nischwitz Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 8 9 78
9 Sheryl Franks / Michael Botticelli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 8 73
10 Serri Baier / Robin Cowan KanadaKanada Kanada 11 10 91
11 Gabrielle Beck / Jochen Stahl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 10 11 96
12 Elizabeth Cain / Peter Cain AustralienAustralien Australien 13 12 106
13 Kyoko Hagiwara / Sumio Murata JapanJapan Japan 12 13 116
  • Schiedsrichter: Donald H. Gilchrist KanadaKanada Kanada
  • Assistenzschiedsrichter: Kikuko Minami JapanJapan Japan

Punktrichter:

Ersatz-Punktrichter:

Eistanz

Rang Name Nation PT K Bewertung
1 Irina Moissejewa / Andrei Minenkow Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 1 1 9
2 Janet Thompson / Warren Maxwell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2 2 24
3 Natalja Linitschuk / Gennadi Karponossow Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 4 3 28
4 Krisztina Regöczy / András Sallay Ungarn 1957Ungarn Ungarn 3 4 29
5 Marina Sujewa / Andrei Witman Sowjetunion 1955UdSSR UdSSR 5 5 45
6 Susan Carscallen / Eric Gillies KanadaKanada Kanada 6 7 58
7 Kay Barsdell / Kenneth Foster Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 7 6 65
8 Liliana Řeháková / Stanislav Drastich TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 9 8 73
9 Judy Genovesi / Kent Weigle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 8 9 77
10 Lorna Wighton / John Dowding KanadaKanada Kanada 10 10 90
11 Isabella Rizzi / Luigi Freroni ItalienItalien Italien 11 11 100
12 Susan Kelley / Andrew Stroukoff Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 13 12 108
13 Susi Handschmann / Peter Handschmann OsterreichÖsterreich Österreich 12 13 116
14 Misa Kage / Masanori Takeda JapanJapan Japan 14 14 123

Punktrichter:

Ersatz-Punktrichter:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1978 — 68. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 1. 6. März 1978 Austragungsort: Ottawa, Kanada Goldmedaillengewinner H …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2011 — 101. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 24. April – 1. Mai 2011 Austragungsort: Megasport Arena, Moskau, Russland …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2010 — 100. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 22. 28. März 2010 Austragungsort: Torino Palavela, Turin, Italien G …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2004 — 94. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 22. 28. März 2004 Austragungsort: Westfalenhalle, Dortmund, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1976 — 66. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 2. 7. März 1976 Austragungsort: Göteborg, Schweden Goldmedaillengewinner …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2009 — 99. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 22. 29. März 2009 Austragungsort: Staples Center, Los Angeles, USA …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1896 — 1. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 9. Februar 1896 Austragungsort: Sankt Petersburg Goldmedaillengewinner Herren …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1930 — 28. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 3. 5. Februar 1930 Austragungsort: New York City Goldmedaillengewinner Herren …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1947 — 38. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 13. 17. Februar 1947 Austragungsort: Stockholm, Schweden Goldmedaillengewinner …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1948 — 39. Austragung Typ: ISU Meisterschaft Datum: 11. 15. Februar 1948 Austragungsort: Davos, Schweiz Goldmedaillengewinner …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.