David Turpie


David Turpie
David Turpie

David Battle Turpie (* 8. Juli 1828 im Hamilton County, Ohio; † 21. April 1909 in Indianapolis) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei), der den Bundesstaat Indiana im US-Senat vertrat.

David Turpie wuchs in Ohio auf und machte 1848 seinen Abschluss am Kenyon College in Gambier. Er studierte danach die Rechtswissenschaften und zog später nach Logansport in Indiana, wo er eine Anwaltskanzlei eröffnete. Dort wurde er dann auch als Mitglied der Demokraten politisch aktiv. Im Alter von 24 Jahren zog er 1852 in das Repräsentantenhaus von Indiana ein. Nach einer Legislaturperiode konzentrierte er sich wieder auf seine juristische Tätigkeit; so wurde er 1856 Richter am staatlichen Kreisgericht. 1858 folgte eine weitere Amtszeit im Parlament seines Staates.

Im Januar 1863 wurde Turpie in den US-Senat gewählt. Er gewann bei einer Nachwahl das Mandat des aus dem Kongress ausgeschlossenen Jesse D. Bright, dem Illoyalität gegenüber der Union während des Sezessionskrieges vorgeworfen wurde. Allerdings war die Amtszeit bereits im März desselben Jahres wieder beendet. David Turpie wurde danach zunächst wieder juristisch tätig.

1872 zog er nach Indianapolis. Dort setzte er seine politische Laufbahn als Mitglied des staatlichen Repräsentantenhauses fort; von 1874 bis 1875 war er dessen Speaker. Zwischen 1886 und 1887 übte Turpie das Amt des Staatsanwalts für den Gerichtsdistrikt von Indiana aus. Schließlich erfolgte im Jahr 1887 seine zweite Wahl in den Senat in Washington. Er setzte sich gegen den späteren US-Präsidenten Benjamin Harrison durch und gehörte dem Kongress nach einer Wiederwahl bis 1899 an, ehe er dem Republikaner Albert J. Beveridge unterlag.

Während seiner zwölf Jahre im Senat war Turpie unter anderem Vorsitzender des Volkszählungsausschusses. Von 1898 bis 1899 stand er der demokratischen Senatsfraktion als Chairman vor. Politisch setzte er sich unter anderem für eine Volksabstimmung zur Aufnahme Hawaiis in die Vereinigten Staaten ein.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • David Turpie — United States Senator In office 1863–1863 Preceded by Joseph A. Wright Succeeded by Thomas A. Hendricks …   Wikipedia

  • Turpie — ist der Familienname folgender Personen: David Turpie (1828–1909), US amerikanischer Politiker Ian Turpie (* 1943), australischer Schauspieler und Fernsehmoderator Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wor …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der US-Senatoren aus Indiana — Die Liste der Senatoren der Vereinigten Staaten aus Indiana zeigt alle Personen auf, die jemals für diesen Staat im Senat waren, nach den Senatsklassen sortiert. Dabei zeigt eine Klasse, wann dieser Senator wiedergewählt wird. Die Wahlen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Morgan Report — The Morgan Report was an 1894 report concluding an official U.S. Congressional investigation into the events surrounding the overthrow of the Hawaiian Kingdom, including the alleged role of U.S. military troops (both bluejackets and marines) in… …   Wikipedia

  • Birch Evans Bayh III. — Evan Bayh Birch Evans Evan Bayh III (* 26. Dezember 1955 in Shirkieville, Indiana) ist ein US amerikanischer Politiker. Er ist seit 1999 US Senator des Staates Indiana, dessen Gouverneur er zuvor war. Evan Bayh ist Mitglied der Demokratischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Harry Stewart New — Harry S. New Harry Stewart New (* 31. Dezember 1858 in Indianapolis; † 9. Mai 1937 in Baltimore, Maryland) war ein US amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei, der als …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Albert Wright — Joseph Wright Joseph Albert Wright (* 17. April 1810 in Washington, Washington County, Pennsylvania; † 11. Mai 1867 in Berlin) war ein US amerikanischer Politiker und zwischen 1849 und 1857 der 10. Gouverneur …   Deutsch Wikipedia

  • Oliver Morton — Oliver Hazard Perry Throck Morton Oliver Hazard Perry Throck Morton (* 4. August 1823 in Salisbury, Indiana; † 1. November 1877 in Indianapolis, Indiana) war ein US amerikanischer Politiker, Kongressabgeordneter und zwischen …   Deutsch Wikipedia

  • Oliver P. Morton — Oliver Hazard Perry Throck Morton Oliver Hazard Perry Throck Morton (* 4. August 1823 in Salisbury, Indiana; † 1. November 1877 in Indianapolis, Indiana) war ein US amerikanischer Politiker, Kongressabgeordneter und zwischen …   Deutsch Wikipedia

  • Samuel M. Ralston — Samuel Ralston Samuel Moffett Ralston (* 1. Dezember 1857 in New Cumberland, Tuscarawas County, Ohio; † 14. Oktober 1925 in Lebanon, Indiana) war ein US amerikanischer Politiker und zwischen 1913 und 1917 der 28. Gouverneur von Indiana …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.