University of St Andrews


University of St Andrews

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

University of St Andrews
Logo
Motto ΑΙΕΝ ΑΡΙΣΤΕΥΕΙΝ (AIEN ARISTEUEIN) (Ever to be the best)
Gründung 1410
Trägerschaft staatlich
Ort St Andrews, Vereinigtes Königreich
Leitung Menzies Campbell (Kanzler)
Louise Richardson (Rektorin)
Studenten 9135 (2009) [1]
Mitarbeiter 1.804 (2006)
Website http://www.st-andrews.ac.uk

Die Universität Saint Andrews (englisch: University of St Andrews; lat.: Universitas Sancti Andreae) ist die älteste Universität Schottlands und nach Oxford und Cambridge die drittälteste Universität in der englischsprachigen Welt. Die University of St Andrews gilt in der Regel sowohl in Fachkreisen als auch in der medialen Berichterstattung als Eliteuniversität.[2]. Im Jahr 2010 und 2012 belegte die Universität den dritten Platz nach Oxford und Cambridge im Ranking der britischen Tageszeitung "The Guardian".[3] und wird in aktuellen Publikationen als die beste Universität Schottlands bezeichnet.[4] Die Universität St Andrews gehört der Group 94 an, einem kleinen Netzwerk forschungsintensiver Universitäten. Per päpstlicher Bulle durch Gegenpapst Benedikt XIII. wurde die Universität im Jahre 1413 in dem Ort St Andrews gegründet und ist heute mit nur 6.000 Studenten eine der führenden Forschungseinrichtungen des Vereinigten Königreiches.[5]


Inhaltsverzeichnis

Reputation

View across St. Salvator's College
UK university rankings
2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005
Times Good University Guide 6th[6] 4th[7] 4th[8] 5th[9] 5th[10] 20th[11] 7th 9th[12]
Guardian University Guide 3rd[13] 4th[14] 3rd[3] 5th[15] 4th[16] 43rd[17] 11th[18]
Sunday Times University Guide 7th[19] 5th[19] 5th[19] 6th[19] 10th[19] 14th[20] 14th[21]
Complete University Guide 6th[22] 6th[22] 7th[22] 7th[23] 5th[22]

Die Universität war seit 2008 konstant unter den besten fünf Universitäten in Großbritannien in den Rankings platziert.

Business and Management Studies

Im Bereich Business and Management Studies hält St. Andrews die vierte Position im Vereinigten Königreich (im Jahr 2012 nach Oxford, Warwick und der City University London) und dies konstant seit 2009.[24] Auch gibt es in Business and Management Studies die schwierigsten Zugangsvoraussetzungen, nach Oxford, in ganz Großbritannien.[25]

Kritik

In einem Artikel auf Spiegel Online ("Syrien-Spende bringt britische Kaderschmiede in Bedrängnis") wird "eine indirekte Verbindung zwischen der angesehenen britischen Hochschule, an der die Elite des Landes ausgebildet wird, und einem Diktator, der Demonstranten in Syrien niederschießen lässt" interfragt. Thematisiert wird hier eine Spende des syrischen Regimes von Baschar al-Assad nach Berichten der Zeitung "The Guardian".

Eine Studiengebuehrenerhoehung hat zu oeffentlichkeitswirksamer Kritik gefuehrt, die Universitaet wuerde so fuer nichtschottische Briten die teuerste Universitaet in Grossbritannien werden. Ein Studium sei dann kostspieliger als in Oxford oder Cambridge.[26]

Aktuelles

Zur Zeit betreibt die Universität eine Kampagne anlässlich Ihres 600-jährigen Bestehens, begleitet von diversen Aktionen zur Geldbeschaffung, um ihre führende Position (Motto: Keeping Ahead) weiter auszubauen. [27]

Geschichte

Gebäude der Universität St Andrews

Den eigentlichen Beginn der Lehrtätigkeit setzten Augustinermönche der Kathedrale von St Andrews (dem Heiligen Andreas geweiht) im Jahre 1450; nach der Gründung 1453 wurden innerhalb der Universität sukzessiv das St Salvator's College - mit St Salvator's Chapel - (im Jahre 1450), das St Leonard's College (im Jahre 1511), und das St Mary's College (im Jahre 1537) für den Lehrbetrieb eröffnet. Zu diesen Zeiten war die Hochschule noch stark klerikal ausgerichtet.

Im 19. Jahrhundert wurden in Großbritannien zahlreiche neue Universitäten gegründet und die Studentenzahl in St Andrews sank teilweise unter die Zahl von 150. Das 1897 in Dundee gegründete University College (später Queen's College) und seine erfolgreiche Medizinfakultät stärkten den Ruf der Universität St Andrews. 1967 trennt sich diese in der selbstständig erklärten Universität Dundee und die St Andrews Bute Medical School arbeitet seither stark mit der Universität Manchester zusammen. In den letzten Jahrzehnten hat St Andrews starke überseeische Hochschulkooperationen aufgebaut (u. a. mit der University of California, Berkeley und der Emory University in Atlanta) und festigt so die Qualität seiner Ausbildung.

Internationale Beziehungen

Der Fachbereich Internationale Beziehungen genießt einen hohen Bekanntheitsgrad nicht nur in Europa, sondern auch in den nordamerikanischen Ländern. Die University of St Andrews bildet mit einigen wenigen nordamerikanischen Hochschulen wie Georgetown University und Harvard University die Spitze in der Terrorismus-, Sicherheits- und Konfliktforschung. So hat St Andrews in den vergangenen 15 Jahren Platz für die Forschungsvorhaben einiger führender Wissenschaftler wie Bruce Hoffman, Louise Richardson, Oliver P Richmond, Roger Mac Ginty, Alex P. Schmid, Karin Fierke, Nick Rengger in Internationalen Beziehungen geboten.

Einzelne Disziplinen wie Internationale Beziehungen und Philosophie[28] belegen sogar Platz zwei nach Oxford und vor Cambridge in den nationalen Rankings. Die University of St Andrews hat einige Nobelpreisträger hervorgebracht.[29]

Laut UCAS gehen derzeit in St Andrews 12 Bewerbungen auf einen Platz ein, weshalb der örtliche NC vieler Studiengänge mit AAA angegeben wird.

Traditionen

St Andrews hat wie andere alte Universitäten viele Traditionen bewahrt, die nicht nur den Besuchern der Stadt das Gefühl eine Zeitreise gemacht zu haben, geben, sondern auch jedes Jahr ein Medienereignis sind. So gibt es jährlich im November, im Anschluss an das sogenannte "Raisin Weekend", bei dem ältere Studenten Erstsemester als akademische Eltern adoptieren, eine riesige Schaumschlacht im St Salvator's Quad. Die Studenten tragen dabei Kostüme, die von ihren akademischen Eltern für sie angefertigt werden.

Persönlichkeiten

  • William Mountbatten-Windsor (Duke of Cambridge) (* 1982), Student, Kunstgeschichte und Geographie, 2001–2005
  • Catherine Mountbatten-Windsor (Duchess of Cambridge, Ehefrau von William Mountbatten-Windsor ) (*1982), Studentin, Kunstgeschichte, 2001-2005
  • König James II von Schottland (1430–1460)
  • Scheich Zayed Bin Sultan Sohn und Berater des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan[30]
  • Olivier Sarkozy französisch-amerikanischer Investmentbanker, (Halbbruder von Nicolas Sarkozy, französischer Staatspräsident)
  • Sir Robert John Sawers(*1955) Leiter des britischen Geheimdienstes MI-6 und ehemaliger Botschafter Grossbritanniens bei der UN.
  • James W. Black (1924–2010), Nobelpreisträger in Medizin (1988)
  • Walter Norman Haworth (1883–1950), Nobelpreisträger in Chemie (1937)
  • Alan MacDiarmid (1927–2007), Nobelpreisträger in Chemie (2000)
  • Peter Branscombe (1929–2008), Literatur-, Musik- und Theaterforscher mit Schwerpunkt Österreich
  • Ian McDiarmid (*1944), Britischer Schauspieler und Regisseur (u.a. bekannt als der Imperator in den "Star Wars"-Filmen)

Fakultäten

Die Universität beherbergt 19 Institute, die wiederherum in drei Fakultäten (Science, Arts & Divinity) unterteilt sind (alphabetisch):

Universitätsgesellschaften

Weblinks

 Commons: Universität St Andrews – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.hesa.ac.uk/dox/dataTables/studentsAndQualifiers/download/institution0910.xls
  2. The Independent
  3. a b University guide 2010: University league table (12. Mai 2009). Abgerufen am 6. März 2011.
  4. http://www.st-andrews.ac.uk/management/aboutus/
  5. Research Assessment Exercise 2001–St. Andrews
  6. Post: The Times - UK News, World News and Opinion. Extras.thetimes.co.uk. Abgerufen am 24. August 2011.
  7. The Times Good University Guide. In: The Times. Abgerufen am 4. Juni 2010. 
  8. The Times Good University Guide. In: The Times. Abgerufen am 6. März 2009. 
  9. The Sunday Times Good University Guide League Tables. In: The Sunday Times. Abgerufen am 4. September 2008. 
  10. The Times Good University Guide 2008. In: The Times. Abgerufen am 3. November 2007. 
  11. The Times Good University Guide 2007 – Top Universities 2007 League Table. In: The Times. Abgerufen am 3. November 2007. 
  12. The Times Top Universities. In: The Times. Abgerufen am 3. November 2007. 
  13. University guide 2012: University league table. In: The Guardian, 16. März 2001. Abgerufen am 16. Mai 2001. 
  14. University guide 2011: University league table. In: The Guardian, 4. Juni 2010. Abgerufen am 30. Juni 2010. 
  15. University ranking by institution. In: The Guardian. Abgerufen am 29. Oktober 2007. 
  16. University ranking by institution. In: The Guardian. Abgerufen am 29. Oktober 2007. 
  17. University ranking by institution. In: The Guardian. Abgerufen am 29. Oktober 2007. 
  18. University ranking by institution. In: The Guardian. Abgerufen am 29. Oktober 2007. 
  19. a b c d e The Sunday Times Good University Guide League Tables. In: The Sunday Times. Abgerufen am 12. September 2010. 
  20. The Sunday Times University League Table (PDF). In: The Sunday Times. Abgerufen am 3. November 2007. 
  21. University ranking based on performance over 10 years (PDF). In: The Times. Abgerufen am 28. April 2008. 
  22. a b c d The Complete University Guide 2011. Complete University Guide. Abgerufen am 7. Oktober 2011.
  23. The Independent University League Table. In: The Independent, 24 April 2008. Abgerufen am 27. Mai 2010. 
  24. http://www.guardian.co.uk/education/universityguide
  25. University Subject Tables 2012 : University league table. Abgerufen am 3. September 2011.
  26. http://www.thecourier.co.uk/Community/College-and-University/article/17111/student-groups-urge-st-andrews-university-to-resist-9-000-tuition-fees.html
  27. http://www.st-andrews.ac.uk/600/campaign/keepingahead/
  28. http://www.philosophicalgourmet.com/overall.asp
  29. http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Nobel_laureates_by_university_affiliation
  30. emiratweet.com/2011/06/27/zayed-bin-sultan-receives-masters-degree-from-st-andrews-university/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • University of Saint Andrews —     University of Saint Andrews     † Catholic Encyclopedia ► University of Saint Andrews     The germ of the university is to be found in an association of learned ecclesiastics, formed in 1410, among whom were: Laurence of Lindores, Abbot of… …   Catholic encyclopedia

  • University of St Andrews — Infobox University name = University of St Andrews native name = latin name = Universitas Sancti Andreae apud Scotos (University of St Andrew amongst the Scots) image size = 126px motto = ΑΙΕΝ ΑΡΙΣΤΕΥΕΙΝ (AIEN ARISTEUEIN) ( el. Ever To Be The… …   Wikipedia

  • University of St. Andrews — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt University of St Andrews Motto ΑΙΕΝ ΑΡΙΣΤΕΥΕΙΝ (AIEN ARISTEUEIN) Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • University of St Andrews — Université de St Andrews Université de Saint Andrews Nom original University of St Andrews Informations Fondation …   Wikipédia en Français

  • University of St Andrews Union Debating Society — The University of St Andrews Union Debating Society is a student debating society at the University of St Andrews in Scotland and the oldest in the United Kingdom.Creation and early historyThe origins of the University of St Andrews Union… …   Wikipedia

  • University of St Andrews Rugby Football Club — Football club infobox clubname = St Andrews University R.F.C. fullname = University of Saint Andrews Rugby Football Club nickname = The Saints founded = 1887 ground = University Park St. Andrews Fife Club Captain = Giles Smith 1st XV Captain =… …   Wikipedia

  • University of St Andrews Football Club — ManagementSince the Club has an ever changing roster of Office Bearers and limited resources, it has been difficult to attract coaches of a high quality on a regular basis. In the late 1980s, Andy Law, a barman from the Central Bar on Market… …   Wikipedia

  • Chancellor of the University of St Andrews — The Chancellor is the titular head of the University of St Andrews. His duties include conferring degrees, promoting the University’s image throughout the world, and furthering its interests, both within Scotland and beyond. The Office of the… …   Wikipedia

  • History of the University of St Andrews — The history of the University of St Andrews began with its foundation in 1410 when a charter of incorporation was bestowed upon the Augustinian priory of St Andrews Cathedral. The University grew in size quite rapidly; St. Salvator s College was… …   Wikipedia

  • St Leonard's College (University of St Andrews) — St Leonard s College of the University of St Andrews (originally the College of Poor Clerks of the Church of St Andrews) was founded in 1511 by Alexander Stewart, Archbishop of St Andrews and John Hepburn, Prior of St Andrews (receiving Papal… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.