Kursker Bahnhof


Kursker Bahnhof
Das Hauptgebäude aus den 1970er-Jahren

Der Kursker Bahnhof (russisch Курский вокзал / Kurski woksal) ist einer der größten Fernbahnhöfe in der russischen Hauptstadt Moskau. Er wurde in seiner jetzigen Form im Jahre 1896 eröffnet.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Der Bahnhof befindet sich im Osten der Moskauer Innenstadt am Gartenring. Eine Besonderheit des Bahnhofs ist, dass er Startpunkt von gleich zwei Hauptbahnstrecken ist, nämlich der nach Südrussland und in die Ukraine sowie einer Teilstrecke der Transsib über Nischni Nowgorod und Perm. Daher starten von hier aus Züge sowohl in Richtung Süden, wie z.B. nach Baku, auf die Krim, in den Osten der Ukraine, nach Kursk, Wolgograd und in den russischen Kaukasus, als auch in die Wolga-Gebiete. Außerdem bestehen vom Kursker Bahnhof aus Verbindungen mit Nahverkehrszügen (sogenannten Elektritschki) in viele Städte der Oblast Moskau (darunter beispielsweise Schelesnodoroschny, Serpuchow, Tschechow, Orechowo-Sujewo, Balaschicha) sowie in die Gebietshauptstädte Tula und Wladimir.

Der Kursker Bahnhof ist an das Moskauer Metronetz mit drei Linien angebunden: Die Station Kurskaja der Arbatsko-Pokrowskaja- und die gleichnamige Station der Kolzewaja-Linie sowie die Station Tschkalowskaja der Ljublinskaja-Linie befinden sich unter dem Bahnhof und verfügen über Ausgänge in unmittelbarer Nähe der Bahnsteige und der Abfertigungshallen.

Geschichte

Ein Bahnsteig und das alte Empfangsgebäude des Bahnhofs

Ein Hauptbahnhof, der Startpunkt der Bahnverbindung zwischen Moskau und Kursk bzw. Nischni Nowgorod war, entstand in Moskau erstmalig Anfang der 1860er-Jahre. Damals hieß er Nischni Nowgoroder Bahnhof (Нижегородский вокзал) und bestand lediglich aus einem kleinen provisorischen Abfertigungsbau aus Holz. Zudem lag er einige Hundert Meter abseits des heutigen Standortes.

Bereits mit der Fertigstellung der Bahnlinie Richtung Süden im Jahre 1866, die Moskau zunächst mit Serpuchow verband und wenig später weiter nach Tula, Orjol und Kursk weitergeführt wurde, stieg die Fahrgastzahl des Bahnhofs so stark an, dass er provisorisch um zwei Anbauten erweitert werden musste. Da die Betreibergesellschaft sich jahrelang mit der Stadtverwaltung nicht über einen neuen Standort für den Bahnhof einigen konnte – der alte Standort kam aufgrund der relativ ungünstigen Lage langfristig nicht in Betracht – dauerte es aber noch rund 30 Jahre, bis ein neuer Bahnhof errichtet werden konnte.

Erst nachdem der russische Staat die bisher privaten Eisenbahnlinien aufgekauft hatte – im Fall der Bahnlinien nach Kursk und Nischni Nowgorod geschah dies im Jahr 1894 – konnte für den Standort eine Lösung gefunden werden: Man beschloss, für beide Bahnstrecken einen gemeinsamen Hauptbahnhof nahe am Gartenring errichten zu lassen. Schließlich eröffnete am 14. Juni 1896 der neue Kursker Bahnhof, der ursprünglich aus einem Empfangsgebäude bestand, das bis heute für die Abfertigung der Züge der Nischni Nowgoroder Richtung genutzt wird.

Einer umfassenden Rekonstruktion wurde der Bahnhof in den 1930er-Jahren unterzogen. Nachdem einige Jahrzehnte später die Kapazitäten des alten Empfangsgebäudes nicht mehr dem Fahrgastaufkommen gerecht wurden, erhielt der Kursker Bahnhof 1972 eine neue Empfangshalle für Züge der Kursker Richtung. Dieser 15 Meter hohe Zweckbau, der mit seiner von Stahl- und Glaskonstruktionen geprägten Fassade zum Gartenring hin gewandt ist, bestimmt bis heute das Bild des Bahnhofs. Er kann bis zu 11.000 Personen gleichzeitig beherbergen.

Zugverkehr

Personenzug-Fernverbindungen vom Kursker Bahnhof bestehen gegenwärtig nach:

Sonstiges

Die prominenteste Erwähnung des Kursker Bahnhofs in der Literatur ist die Anfangsszene des Buches Die Reise nach Petuschki (1970) von Wenedikt Jerofejew. Dort basiert die Handlung auf einer Fahrt mit der Vorortbahn nach Petuschki in der Nähe von Wladimir. Alle Haltepunkte der Strecke Moskau–Nischni Nowgorod bis Petuschki sind dort ebenfalls authentisch aufgezählt.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Kursker Bahnhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Moskau Kalantschowskaja — Das Bahnhofsgebäude im ehemaligen Zarenpavillon Der Bahnhof Kalantschowskaja (russisch Каланчёвская) ist ein Regionalbahnhof in Moskau. Er befindet sich an der Westseite des Komsomolskaja Platzes und somit in unmittelbarer Nachbarschaft dreier… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Kalantschowskaja — Das Bahnhofsgebäude im ehemaligen Zarenpavillon Der Bahnhof Kalantschowskaja (russisch Каланчёвская) ist ein Regionalbahnhof in Moskau. Er befindet sich an der Westseite des Komsomolskaja Platzes und somit in unmittelbarer Nachbarschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Kursker Schlacht 1943 — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Unternehmen Zitadelle …   Deutsch Wikipedia

  • Jaroslawler Bahnhof — Das Empfangsgebäude Ein Zug an einem der Regionalbahnsteige …   Deutsch Wikipedia

  • Pawelezer Bahnhof — Empfangsgebäude des Pawelezer Bahnhofs Der Pawelezer Bahnhof (russisch Павелецкий вокзал / Pawelezki woksal) ist ein im Jahre 1900 eröffneter Kopfbahnhof in der russischen Hauptstadt Moskau …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Bahnhof — Der Kasaner Bahnhof (russisch Казанский вокзал / Kasanski woksal) ist einer der acht Fernbahnhöfe in Moskau. Er liegt am Komsomolskaja Platz, in unmittelbarer Nähe zum Jaroslawler und dem Leningrader Bahn …   Deutsch Wikipedia

  • Leningrader Bahnhof — Frontblick auf die Bahnhofshalle des Leningrader Bahnhofs Der Leningrader Bahnhof (russisch Ленинградский вокзал / Leningradski woksal) ist ein Fernbahnhof in der russischen Hauptstadt Moskau. Er wurde im Jahr 1851 fertiggestell …   Deutsch Wikipedia

  • Rigaer Bahnhof — Empfangsgebäude des Rigaer Bahnhofs Der Rigaer Bahnhof (russisch Рижский вокзал / Rischski woksal) ist ein Kopfbahnhof in der russischen Hauptstadt Moskau. Er liegt sechs Kilometer nördlich des Stadtzentrums und ist einer der acht… …   Deutsch Wikipedia

  • Weißrussischer Bahnhof — Das Empfangsgebäude des Weißrussischen Bahnhofs Der Weißrussische Bahnhof (russisch Белорусский вокзал / Belorusski woksal) ist ein Kopfbahnhof in der russischen Hauptstadt Moskau und einer der wichtigsten Fernbahnhöfe der Stadt. Er w …   Deutsch Wikipedia

  • Sawjolowoer Bahnhof — Das Bahnhofsgebäude, 2007 Der Sawjolowoer Bahnhof (russisch Савёловский вокзал – Sawjolowski woksal) in der russischen Hauptstadt Moskau ist heute der einzige Kopfbahnhof der Stadt, der ausschließlich von Nahverkehrszügen bedient wird. Die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.