Friedrich Georg von Bunge


Friedrich Georg von Bunge
Dr. Friedrich Georg von Bunge (Frontispitz 1891 zu Greiffenhagens Buch)

Friedrich Georg von Bunge (* 1. Märzjul./ 13. März 1802greg. in Kiew; † 9. April 1897 in Wiesbaden) war ein namhafter Rechtshistoriker und gilt als der Begründer der baltischen Rechtsgeschichte.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Von Bunge entstammte der Kiewer Apothekerfamilie, die sich von Georg Friedrich Bunge herleitet.

Er studierte ab 1819 Rechtswissenschaft an der Universität Dorpat, habilitierte sich 1823 dort als Privatdozent, wurde 1831 außerordentlicher und bald darauf ordentlicher Professor. 1842 wurde er Bürgermeister von und Syndikus in Reval. Im September 1856 berief man ihn als Oberbeamter in die zweite Abteilung der Kanzlei des Kaisers nach Petersburg. 1865 zog er nach Deutschland.

Von Bunge hat sich vor allem durch seine Arbeiten über die Provinzialrechte von Livland, Estland und Kurland große Verdienste erworben. Er verfasste zahlreiche Arbeiten zur baltischen Rechtsgeschichte in Anlehnung an das deutsche Recht. Das von ihm zusammengestellte Zivilgesetzbuch galt in Lettland bis 1937, in Estland bis 1945.

Werke

  • Beiträge zur Kunde der liv-, esth- und kurländischen Rechtsquellen (Riga 1832)
  • Das römische Recht in den deutschen Ostseeprovinzen Russlands (Dorpat 1833)
  • Das liv- und esthländische Privatrecht (Dorpat 1838-39, 2 Teile; 2. Auflage, Reval 1847-48)
  • Sammlung der Rechtsquellen Liv-, Esth- und Kurlands (Dorpat 1842-1846, 2 Bände)
  • Einleitung in die liv-, esth- und kurländische Rechtsgeschichte (Reval 1849)
  • Das kurlandische Privatrecht (Dorpat 1851)

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander von Bunge — (russisch Александр Андреевич Бунге/ Alexander Andrejewitsch Bunge; * 24. Septemberjul./ 6. Oktober 1803greg. in Kiew; † 6. Julijul …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav von Bunge — (* 7. Januarjul./ 19. Januar 1844greg. in Dorpat; † 5. November 1920 in Basel) war ein deutsch baltischer Physiologe und Professor …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Friedrich Bunge — (* 1722 in Stallupönen; † 1792 in Kiew) war ein deutscher Apotheker und der Gründer der Deutschen Evangelisch Lutherischen Gemeinde in Kiew. Wirken Georg Friedrich Bunge war der Schwiegersohn des deutschen Apothekers Geiter, der in Kiew Mitte des …   Deutsch Wikipedia

  • Bunge — steht für: Bunge Limited, amerikanisches Agrarunternehmen Bunge (Gotland) Ort Bunge (Museum), ein Freilichtmuseum auf der Insel Gotland, Schweden Bunge (Gattung), eine Pflanzengattung Bunge (Fahrzeugwerk), ein Unternehmen im Fahrzeugbau Bunge… …   Deutsch Wikipedia

  • Bunge [2] — Bunge, 1) Friedrich Georg von, Rechtshistoriker, geb. 13. März 1802 in Kiew, gest. 9. April 1897 in Wiesbaden, ward 1831 Professor in Dorpat, 1842 Bürgermeister und Syndikus zu Reval und 1856 Oberbeamter in der Kanzlei des Kaisers in St.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bunge [2] — Bunge, Alexander von, Botaniker, geb. 6. Okt. 1803 in Kiew, 1836 67 Prof. in Dorpat, gest. 18. Juli 1890. – Sein Sohn Alexander von B., Zoolog, geb. 9. Nov. 1851 in Dorpat, nahm an Expeditionen nach den Neusibir. Inseln u.a. teil. – Des erstern… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bunge [2] — Bunge, Friedrich Georg von, Bruder des Vorigen, geb. 1802 zu Kiew, 1831 Professor der Rechte zu Dorpat, 1842 Bürgermeister von Reval, schrieb zahlreiche kleinere und größere Werke über die Rechtsverhältnisse von Liv , Esth und Kurland, die als… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bunge [2] — Bunge, 1) Alex. von B., geb. 1803 in Kiew, studirte in Dorpat Medicin, begleitete 1826 Ledebour nach dem Altai u. der Songarei, besuchte bis 1833 in botanischem Interesse auch China, die Mongolei u. andere Gebirge Asiens, wurde 1834 Professor der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Friedrich Nietzsche (bibliothèque) — Bibliothèque de Friedrich Nietzsche Liste des livres de la bibliothèque de Friedrich Nietzsche La liste des œuvres composant la bibliothèque de Nietzsche a fait l objet de plusieurs publications, sous la forme de catalogues. Peuvent notamment… …   Wikipédia en Français

  • Friedrich Wilhelm Nietzsche (bibliothèque) — Bibliothèque de Friedrich Nietzsche Liste des livres de la bibliothèque de Friedrich Nietzsche La liste des œuvres composant la bibliothèque de Nietzsche a fait l objet de plusieurs publications, sous la forme de catalogues. Peuvent notamment… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.