Edmond Kapllani


Edmond Kapllani
Edmond Kapllani
Spielerinformationen
Geburtstag 31. Juli 1982
Geburtsort DurrësAlbanien
Größe 185 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1990–1998 KS Teuta Durrës
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998–1999
1999–2003
2003–2004
2004–2009
2009–
2010
2010–2011
NK Orijent Rijeka
FK Partizani Tirana
KS Besa Kavaja
Karlsruher SC
FC Augsburg
TuS Koblenz (Leihe)
SC Paderborn 07 (Leihe)
7 0(3)
33 0(6)
35 (12)
118 (26)
6 0(0)
17 0(5)
23 0(8)
Nationalmannschaft2
2004– Albanien 36 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. November 2011
2 Stand: 15. November 2011

Edmond Kapllani (* 31. Juli 1982 in Durrës) ist ein albanischer Fußballspieler. Er steht seit 2009 beim FC Augsburg unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Der 1,85 m große und beidfüßig starke Stürmer begann seine Karriere in der Heimat bei KS Teuta Durrës. Über den kroatischen Verein NK Orijent Rijeka landete Kapllani beim albanischen Hauptstadtclub FK Partizani Tirana. 2003 folgte der Wechsel zu KS Besa Kavaja. Hier schaffte der Albaner mit 12 Toren in 35 Spielen den Durchbruch und wurde erstmals in die zum damaligen Zeitpunkt vom Deutschen Hans-Peter Briegel trainierte Nationalmannschaft berufen. Briegel war es letztlich auch, der Kapllani den Weg nach Deutschland ebnete. Im Jahr 2004 unterschrieb er einen Vertrag beim Zweitligisten Karlsruher SC.

Bei den Badenern hatte Kapllani zunächst einen schweren Stand. In seinem ersten Jahr kam er durch Anpassungsschwierigkeiten nur zu 15 Einsätzen, wobei er lediglich ein Tor erzielen konnte. Ein Jahr später kämpfte sich der Albaner dann aber bereits in die Stammformation des Vereins, absolvierte 25 Partien und schoss 6 Tore. Die Krönung folgte schließlich in der Saison 2006/07, in der Kapllani 17 Mal erfolgreich war und somit einen maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Karlsruher in die Bundesliga hatte. Zusammen mit seinem Teamkollegen Giovanni Federico bildete er in dieser Spielzeit das gefährlichste und erfolgreichste Offensivduo. Trotz lukrativer Angebote aus Deutschland und Frankreich entschied sich der Albaner in der Folge für eine Verlängerung seines Kontraktes bis 2010.[1]

In seiner ersten Bundesligasaison fand Kapllani, in Folge von Federicos Wechsel nach Dortmund zumeist als einzige Sturmspitze aufgestellt, im neuen 4-2-3-1 System von Trainer Edmund Becker lange Zeit nicht zu seiner Form und musste in der Rückrunde überdies oft dem in der Winterpause verpflichteten Joshua Kennedy den Vorzug lassen. Als sich dieser jedoch kurz vor Rückrundenschluss eine Verletzung zuzog, war der Albaner für die letzten fünf Spieltage wieder gesetzt. Daraufhin erzielte er gegen Werder Bremen und Hertha BSC seine ersten Bundesliga-Tore.

Obwohl er in der Vorbereitung zur Saison 2008/09 treffsicherster Torschütze der Badener war und auch in der ersten Runde des DFB-Pokals ein Tor erzielen konnte, fand sich Kapllani für den Rest der Spielzeit überwiegend auf der Ersatzbank wieder. Grund hierfür war einmal mehr Trainer Beckers Vertrauen in Kapllanis australischen Sturmkollegen Joshua Kennedy, obgleich dieser bis zum letzten Spieltag ohne jeden Torerfolg blieb. So kam der Albaner letztlich nur auf sechs Startelfeinsätze. Der Karlsruher SC stieg am Saisonende ab.

Auf Grund einer Vertragsklausel ablösefrei wechselberechtigt, unterschrieb Kapllani am 27. Mai 2009 einen Zweijahresvertrag beim FC Augsburg.[2] Zur Winterpause verständigte er sich mit dem Verein auf ein Leihgeschäft mit der TuS Koblenz.[3] Am Oberwerth war Kapllani Stammspieler und mit fünf Treffern erfolgreichster Rückrundentorjäger seiner Mannschaft. Zurück in Augsburg schoss der Albaner zu Beginn der Saison 2010/11 ein wichtiges Tor im DFB-Pokal.[4] Ende August 2010 verließ er den Verein jedoch abermals und wechselte auf Leihbasis für ein Jahr zum SC Paderborn 07.[5] Zu Beginn der Rückrunde zog sich Kapllani einen Kreuzbandriss zu und fiel zwei Monate aus.[6] Dennoch erwies sich der Angreifer auch an der Pader mit acht Saisontoren als vereinsintern bester Torschütze und verabschiedete sich am letzten Spieltag mit einem Doppelpack.[7]

Nationalmannschaft

In der Qualifikation zur Euro 2008 war Kapllani der erfolgreichste Torjäger seines Landes. Insgesamt gelangen dem Angreifer fünf Treffer, davon drei gegen Luxemburg und jeweils einer gegen Weißrussland und Rumänien. Am 20. August 2008 war Kapllani in einem Freundschaftsspiel gegen Liechtenstein maßgeblich am albanischen 2:0-Sieg beteiligt, indem er das erste Tor vorbereitete und anschließend selbst zum Endstand traf.

Erfolge

  • Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga mit dem Karlsruher SC (2007)
  • Zweitbester Torjäger der Zweitligasaison 2006/07
  • Albaniens Topscorer in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2008

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kicker.de: Dohmen traut Kapllani viel zu: "Edmond wird ein Großer" (5. Juli 2007)
  2. FC-Augsburg.de: FCA verpflichtet Edmond Kapllani (27. Mai 2009)
  3. FC-Augsburg.de: Kapllani nach Koblenz (7. Januar 2010)
  4. Kicker.de: SV Sandhausen - FC Augsburg 1:3 i.E. (14. August 2010)
  5. FC-Augsburg.de: Kapllani geht nach Paderborn (31. August 2010)
  6. Kicker.de: Kapllani erleidet Kreuzbandriss (7. Februar 2011)
  7. Kicker.de: Kapllanis Doppelpack stellt die Weichen auf Sieg (15. Mai 2011)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Edmond Kapllani — Edmond Kapllani …   Wikipédia en Français

  • Edmond Kapllani — 7||3||||||||||||||| [http://www.kapllani.de Edmond Kapllani s official website] *de icon [http://www.ksc.de/profis/team/0607/edmond kapllani.html Edmond Kapllani s profile at official KSC website] *de icon [http://www.weltfussball.de/spieler… …   Wikipedia

  • Kapllani — Edmond Kapllani Spielerinformationen Geburtstag 31. Juli 1982 Geburtsort Durrës, Albanien Größe 185cm …   Deutsch Wikipedia

  • Kapllani — is the surname of: *Edmond Kapllani (born 1982), Albanian football (soccer) player *Xhevair Kapllani (born 1974), Albanian football (soccer) player …   Wikipedia

  • Edmond — ist der Familienname von: Frank Edmond (* 1966), deutscher Fußballspieler William Edmond (1755–1838), US amerikanischer Politiker Edmond ist der Vorname folgender Personen: Edmond About (1822–1885), französischer Schriftsteller Edmond Aman Jean… …   Deutsch Wikipedia

  • Joshua Blake Kennedy — Joshua Kennedy Spielerinformationen Voller Name Joshua Blake Kennedy Geburtstag 20. August 1982 Geburtsort Wodonga,  …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 2006/07 — Spiel der beiden Aufsteiger Karlsruher SC und Hansa Rostock im Wildparkstadion Die Saison 2006/07 der Zweiten Bundesliga startete am 11. August 2006 und endete am 20. Mai 2007. In dieser Spielzeit waren als Vorjahres Absteiger aus der ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Aduobe — Godfried Aduobe Spielerinformationen Geburtstag 29. Oktober 1975 Geburtsort Accra, Ghana Größe 178 cm …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Iaschwili — Aleksandre Iaschwili Spielerinformationen Geburtstag 23. Oktober 1977 Geburtsort Tiflis, Georgien Größe …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Iashvili — Aleksandre Iaschwili Spielerinformationen Geburtstag 23. Oktober 1977 Geburtsort Tiflis, Georgien Größe …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.