Pensacola (Florida)


Pensacola (Florida)
Pensacola
Spitzname: The City of Five Flags
Pensacola US Courthouse
Pensacola US Courthouse
Lage in Florida
Escambia County Florida Incorporated and Unincorporated areas Pensacola Highlighted.svg
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County:

Escambia County

Koordinaten: 30° 26′ N, 87° 12′ W30.433333333333-87.231Koordinaten: 30° 26′ N, 87° 12′ W
Zeitzone: Eastern Standard Time (UTC−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
53.248 (Stand: 2006)
437.125 (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte: 905,6 Einwohner je km²
Fläche: 102,7 km² (ca. 40 mi²)
davon 58,8 km² (ca. 23 mi²) Land
Höhe: 31 m
Vorwahl: +1 850
FIPS: 12-55925
GNIS-ID: 0294117
Webpräsenz: www.pensacolacitygov.com
Bürgermeister: Mike Wiggins

Pensacola (ˌpen(t)-sə-ˈkō-lə) ist eine Stadt im Escambia County im US-Bundesstaat Florida, Vereinigte Staaten, mit 55.000 Einwohnern (Stand: 2004 und ist Sitz der County-Verwaltung). Das Stadtgebiet hat eine Größe von 102,7 km².

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Geographische Lage

Pensacola liegt im Nordwesten von Florida und hat einen See-Hafen in der Pensacola Bay, der die Verbindung zum Golf von Mexiko herstellt. Der Marineflieger-Stützpunkt (Naval Air Station Pensacola) ist unter anderem die Heimat des Marine-Flugshow-Teams Blue Angels. Des Weiteren befindet sich in Pensacola das US-Marine-Forschungslabor.

Nachbarschaft

In der näheren Nachbarschaft (bis 20 km) liegen die Städte: Goulding, Brent, West Pensacola, Ferry Pass, Gulf Breeze, Bellview, Myrtle Grove und Warrington.

Klima

Die höchsten Temperaturen sind im Mai bis Oktober, mit bis zu 28 °C. Die kältesten Monate von Dezember bis Februar mit durchschnittlich nur 8 °C. Schneefall ist in der Region nahezu unbekannt.

Geschichte

Historische Einwohnerzahlen
Census Einwohner ± in %
1850 2164
1860 2876 30 %
1870 3347 20 %
1880 6845 100 %
1890 11.750 70 %
1900 17.747 50 %
1910 22.982 30 %
1920 31.035 40 %
1930 31.579 2 %
1940 37.449 20 %
1950 43.479 20 %
1960 56.752 30 %
1970 59.507 5 %
1980 57.619 -3 %
1990 58.165 0,9 %
2000 56.255 -3 %
Spanische Truppen stürmen die Befestigungen Pensacolas

Pensacola war die erste Siedlung von Europäern auf dem Gebiet der heutigen USA und wurde bereits 1559 von Don Tristan de Luna und seinen spanischen Siedlern gegründet, der mit sieben Schiffen und rund 1.550 Soldaten anlegte. Kurz danach wurde der Ort durch ein starkes Unwetter zerstört. Aus diesem Grund halten viele Menschen St. Augustine, Florida, für den ersten von Europäern besiedelten Ort in den USA.

1763 ging die Stadt an die Briten über, und in den Folgejahren wurde der Hafen weiter ausgebaut.

Im Jahr 1781 wurde die Stadt in der Schlacht von Pensacola während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges von spanischen Truppen unter dem Befehl von Bernardo de Gálvez y Madrid von den Briten erobert.

1784 wurde das erste privat finanzierte Dock fertiggestellt, und der Handel mit England begann.

1821 befahl John Quincy Adams den Bau mehrerer Forts sowie den Bau einer Werft für den Bau von Kriegsschiffen. Dies bedingte ein enormer Aufschwung in der Holzbeschaffung und -verarbeitung. 1851 verließ die erste Ladung mit Bauholz in fremdem Auftrag den Hafen.

Das Gebiet um Pensacola ist der Lagerplatz von drei historischen Forts: Fort Pickens, Fort Barrancas und Fort McRee. Fort Pickens wurde 1834 fertiggestellt. Als sich Florida am 10. Januar 1861 von der Nordstaaten lossagte, kamen die Konföderierten aus dem evakuierten Fort Pickens in die Stadt und hielten diese bis zum Mai 1862. Von 1885 bis 1887 war der Häuptling der Apachen Geronimo im Fort Pickens gefangen.

In den Jahren 1875 bis 1895 war Pensacola einer der wichtigsten Holzumschlagsplätze. In dieser Zeit verließen etwa 1.1 Milliarden laufende Meter Holz den Hafen. Andere nennenswerte Exportgüter waren Baumwolle, Phosphate, Getreide, Tabak, Mehl, Harz, Terpentin sowie Kohle und Eisen.

Pensacola 1885

1882 wurde die Eisenbahnlinie nach Jacksonville fertiggestellt, und die produzierten Güter konnten auch auf dem Landweg verschickt werden, was einen weiteren Aufschwung mit sich brachte. Zu dieser Zeit hatte die Stadt bereits 13.000 Einwohner.

Durch den Börsenkrach 1929 und die folgende Große Depression verlor Pensacola und der Hafen seine wirtschaftliche Bedeutung, was sich erst wieder 1941 änderte, als sich der Bedarf an Kohle für die Verbündeten im Zweiten Weltkrieg steigerte. 1942 erreichte der Lebensmittelhändler Calvin Todd, dass der bis dahin private Hafen in öffentlichen Besitz überging, was 1943 durch Gründung der Hafenbehörde vollzogen wurde. 1948, 1955 und 1958 zerstörten drei Großbrände große Teile der Docks. Noch im gleichen Jahr wurde die komplette Sanierung des Hafens beschlossen.

1960 brach der komplette Handel mit Kuba weg, was dahin der wichtigste Handelspartner war. 1965 war auch diese Krise überwunden, und 98 % aller behandelten Hölzer wurde über die Häfen Floridas ausgeführt, 63 % der exportierten Erdnüsse wurden über Pensacola ausgeführt.

Pensacola war vor Tallahassee für kurze Zeit die Regierungshauptstadt von Florida.

Namenserklärung

Es gibt zwei Möglichkeiten den Namen Pensacola zu erklären. Die erste Möglichkeit ist, dass man Pensacola wegen eines Indianerstamms, der in der Nähe wohnte, so genannt habe. Man erzählt sich aber auch dort, dass der Name vom spanischen pensa (der Magen) und colar (trinken) kommt und in dieser Bedeutung auf die Siedler zurückgehe, denen es dort zuerst nicht sehr gut erging und die sich deswegen des Öfteren übergeben mussten.

Religion

In Pensacola gibt es derzeit 243 verschiedene Kirchen aus 25 unterschiedlichen Konfessionen. Unter den zu einer Konfession gehörenden Kirchen ist die Baptistengemeinde mit 99 Kirchen am stärksten vertreten. Weiterhin gibt es 16 zu keiner Konfession gehörende Kirchen (Stand: 2004). Pensacola gilt aus Ausgangspunkt einer charismatischen Erweckungsbewegung der Neuzeit und gab dieser auch den Namen.

Demographische Daten

Das durchschnittliche Einkommen eines Haushalts liegt bei 34.779 USD, das durchschnittliche Einkommen einer Familie bei 42,868 USD.
Männer haben ein durchschnittliches Einkommen von 33.258 USD gegenüber den Frauen mit durchschnittlich 23.582 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen liegt bei 21.438 USD.
16,1 % der Einwohner und 12,7 % der Familien leben unterhalb der Armutsgrenze.
22,9 % der Einwohner sind unter 18 Jahre alt und auf 100 Frauen ab 18 Jahre und darüber kommen statistisch 84,7 Männer.
Das Durchschnittsalter beträgt 39 Jahre. (Stand: 2000).

Die Einwohner sind italienischer (3,1 %), irischer (10,0 %), deutscher (10,5 %), französischer (3,2 %) und britischer (11,0 %) Abstammung. Von den amerikanischen Ureinwohnern stammen etwa 7,7 % der Einwohner ab.

Kriminalität

Die Kriminalitätsrate hat einen Index von 427,1 Punkten (vgl. US-Landesdurchschnitt: 330,6 Punkte).
2002 gab es 1 Mord, 36 Vergewaltigungen, 101 Raubüberfälle, 322 tätliche Angriffe auf Personen, 622 Einbrüche, 1.912 Diebstähle und 127 Autodiebstähle.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft

Neben der Naval Air Station Pensacola [1], der größten Marinefliegerbasis der USA, auf der 16.000 Militär- und 7.400 Zivilangestellte beschäftigt sind, sind der Hafen sowie die sich dort befindlichen Firmen die größten Arbeitgeber in Pensacola. Die anderen Beschäftigungszweige sind: Ausbildung, Gesundheit und Soziales: (25,3 %), Handel / Einzelhandel: (12,6 %), Kunst, Unterhaltung, Nahrungsmittel, Restaurants: (11,3 %).

Verkehr

Pensacola hat beste Schifffahrtsverbindungen und eine ständige Fährverbindung nach Gulf Breeze, das auf einer vorgelagerten Halbinsel liegt, Anbindungen an die Highways I-10, US 90 und US 98, sowie einen eigenen Flughafen, den „Pensacola Regional Airport“. Ein weiterer Flughafen ist der Stützpunkt der US Airforce „Hurlburt Field“ rund 55 km entfernt.

Bildung

Weiterführende Bildungsmöglichkeiten

  • University of West Florida (ca. 10.400 Studenten)
  • Pensacola Junior College (ca. 11.000 Studenten)
  • Pensacola Christian College (ca. 4.700 Studenten)
  • George Stone Technical Center

Bibliotheken

Pensacola besitzt eine öffentliche Bibliothek, die „West Florida Regional Library“ mit rund 360.000 Büchern, 36.000 Audio- und 14.000 Video-Dokumentationen.

Sportvereine

  • Die Pensacola Ice Pilots sind in der ECHL
  • Die Pensacola Pelicans sind in der Central Baseball League
  • Die Pensacola Aviators spielen in der American Basketball Association
  • Die Pensacola Power spielen in der National Women's Football Association

Parks und Sportmöglichkeiten

Es gibt ein breites Angebot von verschiedenen Stadtparks sowie mehrere sportliche Einrichtungen, sowie Spielwiesen und Möglichkeiten zum Camping. An Sportmöglichkeiten werden Softball, Baseball, Football, Basketball, Soccer und Schwimmen angeboten.

Söhne und Töchter der Stadt

Städtepartnerschaften

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Naval Air Station Pensacola

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pensacola, Florida — This article is about the mainland city Pensacola. For the nearby beachside community, see Pensacola Beach, Florida. For other Pensacola related articles, see Pensacola (disambiguation). Pensacola, Florida   City   The City of …   Wikipedia

  • History of Pensacola, Florida — Pensacola, Florida has had an impressive history, being the first European settlement in the continental United States, founded by the Spanish in 1559 Floripedia: Pensacola, Florida (history from source The Founding of Pensacola 1904), University …   Wikipedia

  • Museum of Industry (Pensacola, Florida) — Coordinates: 30°24′32″N 87°12′42″W / 30.40902°N 87.21166°W / 30.40902; 87.21166 …   Wikipedia

  • Old Christ Church (Pensacola, Florida) — Old Christ Church U.S. National Register of Historic Places …   Wikipedia

  • West Pensacola (Florida) — West Pensacola Lugar designado por el censo de los Estados Unidos …   Wikipedia Español

  • West Pensacola, Florida — Infobox Settlement official name = West Pensacola, Florida other name = native name = nickname = settlement type = CDP motto = imagesize = image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank… …   Wikipedia

  • List of mayors of Pensacola, Florida — This is a list of mayors of Pensacola, Florida. The mayor is the chief executive of the Pensacola city government. This list is from 1820 through present day, and includes Spanish, Confederate and United States mayors. See History of Pensacola,… …   Wikipedia

  • Temple Beth-El (Pensacola, Florida) — Infobox religious building building name=Temple Beth El caption=The Temple Beth El on Palafox Street location=Pensacola, Florida, United States geo= religious affiliation=Reform Judaism district= status=Active Synagogue leadership= website=… …   Wikipedia

  • Fort George (Pensacola, Florida) — Infobox nrhp name = Fort George site caption = Fort reconstruction location = Pensacola, Florida area = added = July 8, 1974 visitation num = visitation year = governing body = City of PensacolaFort George was a British fort built in 1778 for the …   Wikipedia

  • American National Bank Building (Pensacola, Florida) — Infobox nrhp | name =American National Bank Building nrhp type = imagesize = 200px caption = location= Pensacola, Florida lat degrees = 30 lat minutes = 24 lat seconds = 33.53 lat direction = N long degrees = 87 long minutes = 12 long seconds =… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.