Mens Sana Basket Siena


Mens Sana Basket Siena
Mens Sana Basket Siena
Gegründet 1861
Halle Pala Sport Mens Sana
(7025 Plätze)
Homepage menssanabasket.it
Präsident Ferdinando Minucci
Trainer Simone Pianigiani
Liga Lega Basket Serie A
  Euroleague
Farben Grün, Weiß
Erfolge
6x Italienische Meisterschaft: 2004, 2007–2011
3x Italienischer Pokal: 2009–2011
6x Italienischer Supercup: 2004, 2007–2011
1x Saporta-Cup: 2002

Mens Sana Basket Siena ist ein italienischer Basketballverein, der in der Stadt Siena beheimatet ist. Der Name ist abgeleitet vom lateinischen Ausdruck Mens sana in corpore sano („ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“). Meist wird der Verein nach seinem Hauptsponsor, der Bank Monte dei Paschi di Siena, Montepaschi Siena genannt. Er ist ein weitgehend autonomer Teil des Sportvereins Polisportiva Mens Sana. Heimspiele trägt der Verein, dessen Farben Grün und Weiß sind, in der 7025 Zuschauer fassenden Halle Pala Sport Mens Sana aus.

Mens Sana führte laut eigener Angabe als erster Verein in Italien das Basketballspiel ein, kurz nach dessen Erfindung durch James Naismith 1891. Dennoch spielte er erst 1973 erstmals in der höchsten italienischen Spielklasse. Zuletzt stieg er 1994 in die Serie A auf und hat sich seitdem in der Spitzengruppe der Liga etabliert. 2002 gewann er mit dem Saporta Cup den ersten Titel, 2004 errang er mit der italienischen Meisterschaft auch den ersten nationalen Erfolg. Zudem war Siena im zweiten Jahr hintereinander ins Final Four der Euroleague eingezogen. Die Hauptrunde 2006/2007 in der Serie A beendete Siena mit einer Siegesbilanz von 30:4, und auch während der Play-offs ließ man lediglich eine Niederlage zu, sodass am Ende die überlegene Meisterschaft stand. In den folgenden drei Jahren verlor Siena gar die komplette Hinrunde lang keine Partie und wurde jeweils Meister, zudem erreichte die Mannschaft 2008 zum dritten Mal das Final Four der Euroleague und wurde letztendlich Drittplatzierter des Wettbewerbes. 2011 konnte dieser Erfolg wiederholt werden, zudem gewann Siena zum dritten Mal in Folge das Double.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

Sponsorennamen

Pala Sport Mens Sana
  • Sapori (1973–1978)
  • Antonini (1978–1981)
  • Sapori (1981–1983)
  • Mister Day (1983–1986)
  • Ticino (1990–1993)
  • Olitalia (1993–1994)
  • Comerson (1994–1995)
  • Cx Orologi (1995–1996)
  • Fontanafreda (1996–1998)
  • Ducato (1998–2000)
  • Montepaschi (seit 2000)

Kader der Saison 2011/12

Nummer Name Nationalität Position Größe [cm] Geburtsjahr
4 Bo McCalebb Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten, MazedonienMazedonien Mazedonien Guard 183 1985
6 Nikolaos Zisis GriechenlandGriechenland Griechenland Guard 197 1983
7 David Andersen AustralienAustralien Australien, DanemarkDänemark Dänemark Forward/Center 212 1980
8 Igor Rakočević SerbienSerbien Serbien Guard 191 1978
9 Marco Carrareto ItalienItalien Italien Guard/Forward 197 1977
12 Kšyštof Lavrinovič LitauenLitauen Litauen Forward/Center 210 1979
13 Rimantas Kaukėnas LitauenLitauen Litauen Guard 192 1977
14 Tomas Ress ItalienItalien Italien Forward/Center 208 1980
15 Andrea Michelori ItalienItalien Italien Forward 202 1978
18 Luca Lechthaler ItalienItalien Italien Center 206 1986
20 Shaun Stonerook Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten, ItalienItalien Italien Forward 201 1977
21 Pietro Aradori ItalienItalien Italien Guard 194 1988
34 David Moss Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Forward 196 1983
Diego Monaldi ItalienItalien Italien Guard 185 1993
Giovanni Severini ItalienItalien Italien Guard 192 1993
Mattia Udom ItalienItalien Italien Forward 200 1993
Tommaso Ingrosso ItalienItalien Italien Forward 205 1992
Simone Pianigiani ItalienItalien Italien Trainer 1969

Stand: 7. November 2011

Bedeutende ehemalige Spieler

Zurückgezogene Trikotnummern

Weitere Spieler

  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bantom (1982–1985)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wendell Alexis (1990–1991)
  • ItalienItalien Marco Solfrini (1991–1994)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Darren Daye (1992–1994)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gerard King (1996–1998)
  • ItalienItalien Sandro Dell'Agnello (1996–1998, 1998–2000)
  • SlowenienSlowenien Boris Gorenc (2000–2002)
  • ItalienItalien Roberto Chiacig (2000–2006)
  • MazedonienMazedonien Petar Naumoski (2001–2002)
  • Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Milenko Topic (2001–2002)
  • MazedonienMazedonien Vrbica Stefanov (2001–2005, 2006–2007)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alphonso Ford (2002–2003)
  • TurkeiTürkei Mirsad Türkcan (2002–2003)
  • GriechenlandGriechenland Michalis Kakiouzis (2002–2005)
  • LitauenLitauen Mindaugas Žukauskas (2002–2006)
  • ItalienItalien Giacomo Galanda (2003–2005)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bootsy Thornton (2003–2005, 2007–2008)
  • ItalienItalien Carlton Myers (2004–2005)
  • GriechenlandGriechenland Efthimios Rentzias (2004–2005)
  • NigeriaNigeria Benjamin Eze ( 2004–2010)
  • ArgentinienArgentinien Marcelo Nicola (2005–2006)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joseph Forte (2006–2007)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mens Sana Basket Siena — Liga Lega Basket Serie A Fundado 1883 Pabellón Palasport Mens Sana …   Wikipedia Español

  • Mens Sana Basket Siena — Mens Sana Basket es el nombre de la sección de baloncesto del Polisportiva Mens Sana, un club polideportivo de la ciudad de Siena, en la región de la Toscana, Italia. El club es frecuentemente denominado como Montepaschi de Siena, en referencia… …   Enciclopedia Universal

  • Mens Sana Basket — Leagues Serie A, Euroleague Founded Athletic Club: 1871 Basketball Club: 1893 Histor …   Wikipedia

  • Mens Sana Basket — Montepaschi Siena …   Wikipédia en Français

  • Pala Sport Mens Sana — (PalaEstra) Frühere Namen Palasclavo Daten Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Palasport Mens Sana — is an indoor sporting arena located in Via Sclavo, Siena, Italy. The seating capacity of the arena is for 6,500 people. Built in 1976, it is currently home to the Mens Sana Basket professional basketball team …   Wikipedia

  • Siena — Siena …   Deutsch Wikipedia

  • Siena — Para el nombre antiguo de la ciudad egipcia, véase Asuán. Siena Bandera …   Wikipedia Español

  • Siena — Infobox CityIT official name = Comune di Siena img coa = Siena Stemma.png img coa small = image caption = region = RegioneIT|sigla=TOS province = ProvinciaIT (short form)|sigla=SI (SI) mayor = Maurizio Cenni (since May 13, 2005) mayor party =… …   Wikipedia

  • Montepaschi Siena — Gründungsjahr 1861 Vereinsfarben Grün / Weiß Liga Serie A Spielstätte Pala Sport Mens Sana (7.025 Plätze) Anschrift …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.