Mary Boleyn


Mary Boleyn
Mary Boleyn

Lady Mary Carey (geb. als Mary Boleyn) (* um 1500 in Blickling Hall, Norfolk; † 19. Juli 1543 in Essex), später Lady Stafford war die Enkelin von Thomas Howard, 2. Herzog von Norfolk, und Tochter von Elizabeth Boleyn (geborene Howard) und Thomas Boleyn, 1. Earl of Wiltshire. Ihre Geschwister waren George Boleyn, Viscount Rochford und Anne Boleyn. Sie war die Geliebte von Franz I. von Frankreich und Heinrich VIII. von England.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Mary wurde in Blickling Hall in Norfolk zwischen 1499 und 1504 geboren, war also vermutlich älter als ihre Schwester Anne. Sie war Hofdame bei Margarethe von Österreich und bei Maria Tudor, der Ehefrau von Ludwig XII. von Frankreich. Als die anderen englischen Hofdamen zurückgeschickt wurden, durfte sie aufgrund der guten Beziehungen ihres Vaters als einzige bleiben. Als die Königin nach dem Tod ihres Mannes Frankreich verließ, wurde Mary in den Hof von Franz I. übernommen.[1] Vermutlich wurde sie damals die Geliebte von Franz I., was einen großen Skandal auslöste. Ihr Vater verlangte daher ihre Rückkehr nach England. Dort wurde sie 1520 Hofdame bei Katharina von Aragon. Kurz nach ihrer Rückkehr heiratete sie am 4. Februar 1520 William Carey. Bei ihrer Hochzeit war auch Heinrich VIII. geladen, der sich in die Braut verliebte. Gerüchten zufolge soll ihr Sohn Henry Carey große Ähnlichkeit mit dem König gehabt haben. Es ist jedoch zweifelhaft, ob er tatsächlich ein Nachkomme Heinrichs VIII. war, da dieser seinen Sohn mit Elizabeth Blount anerkannte, Henry Carey jedoch nicht.

Als ihre Schwester Anne 1522 ebenfalls nach England zurückkehrte, fiel das Auge des Königs auf sie. Marys Affäre mit ihm endete noch vor der Geburt ihres Sohnes 1526.[2] 1528 starb ihr Mann, und der König übertrug Anne die Vormundschaft für ihren zweijährigen Neffen (seinen möglichen Sohn), nicht aber die für ihre Nichte Catherine und deren Erziehung in einem Kloster. Erst auf Veranlassung ihrer Schwester genehmigte Heinrich Mary eine schmale jährliche Pension.[3] 1532 ging Mary mit ihrer Schwester nach Calais, wo Anne zur Königin gekrönt wurde. 1534 heiratete Mary heimlich William Stafford, einen Mann aus ärmlichen Verhältnissen. Als die Heirat bekannt wurde, wurde sie von ihrer Familie enteignet und vom Hof entfernt. Während ihr Vater und Bruder George zahlreiche Ehrungen des Königs erhielten, lebte sie in armen Verhältnissen. Ihre zahlreichen Bitten um Verzeihung blieben ungehört.[4] Als Anne eingekerkert wurde, besuchte Mary sie kein einziges Mal, ebenso wenig ihren Bruder, der mit Anne fälschlicherweise des Inzestvergehens angeklagt war, auch gibt es keine Hinweise, dass sie ihnen geschrieben hat. Vermutlich hielt sie es für unklug, mit den in Ungnade gefallenen Verwandten Kontakt zu halten. Sie zog nach Essex und lebte dort zurückgezogen mit ihrem Mann, bis sie am 19. Juli 1543 starb.

Nachkommen

Aus ihrer Ehe mit William Carey hatte sie zwei Kinder:

  • Catherine Carey (1524–1568), Hofdame bei Anna von Kleve, Heinrichs vierter Frau, sie wurde 1540 die Ehefrau von Francis Knollys.
  • Henry Carey, Baron von Hunsdon (4. März 1525–23. Juli 1596), der von Elisabeth I. auf seinem Totenbett geadelt wurde.

Beiden Kindern wurde nachgesagt, aus der Affäre von Heinrich und Mary hervorgegangen zu sein.

Aus der Ehe mit William Stafford:

  • Anne Stafford (1532-1602)
  • William Stafford (1535-1545)
  • eine Totgeburt (1536)
  • Margaret Stafford (1538-1599)

Mary Boleyn in Literatur und Film

Mit „Die Schwester der Königin“ schrieb Philippa Gregory 2002 einen Bestseller. Der Roman wurde 2003 mit Natascha McElhone verfilmt. 2007 drehte Justin Chadwick eine zweite, gleichnamige Verfilmung mit Scarlett Johansson als Mary Boleyn, Natalie Portman als Anne Boleyn und Eric Bana als Heinrich VIII. Der Film kam 2008 in die Kinos.

Literatur

  • Weir, Alison: Henry VIII. The King and his court. 2. edition, Ballantine Books, New York 2008, 978-0-345-43708-2.

Einzelnachweise

  1. Siehe Alison Weir: Henry VIII. The King and his court. Ballantine Books, New York 2008, S. 216
  2. Siehe Alison Weir: Henry VIII. The King and his court. Ballantine Books, New York 2008, S. 217
  3. Siehe Alison Weir: Henry VIII. The King and his court. Ballantine Books, New York 2008, S. 281
  4. Siehe Alison Weir: Henry VIII. The King and his court. Ballantine Books, New York 2008, S. 352

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mary Boleyn — Spouse(s) Sir William Carey, Aldenham Sir William Stafford, of Chebsey Issue Catherine Knollys, Lady Knollys Henry Carey, 1st Baron Hunsdon Anne Stafford …   Wikipedia

  • Mary Boleyn — Pour les articles homonymes, voir Boleyn. Mary Boleyn …   Wikipédia en Français

  • Mary (given name) — Mary The Glorification of Mary by Boticelli. The reverence for Mary, the mother of Jesus, is in large part responsible for the use of the name Mary and its variants. Gender female Origin …   Wikipedia

  • Boleyn — ist der Name mehrerer Personen Anne Boleyn (1507–1536), zweite Ehefrau von König Heinrich VIII. und Mutter von Königin Elisabeth I. Elizabeth Boleyn (1480–1538), Mutter Anne Boleyns Geoffrey Boleyn (1406 1463), Vater von William Boleyn George… …   Deutsch Wikipedia

  • Mary Stafford — may refer to: Mary Stafford (singer) Mary Boleyn (c.1499 – 1543), older sister of Queen Anne Boleyn and a mistress of King Henry VIII (possibly also of King Francis I of France). She married twice: in 1520 to Sir William Carey (d. 1528), and …   Wikipedia

  • Mary Stalker — Mary Knollys (1541 1602) was born in Rotherfield Greys, OxfordshireHer father was Sir Francis Knollys, a gentleman pensioner of Henry VIII. Her mother was Lady Catherine Carey, the daughter of Lady Mary Boleyn. This makes Mary, the first cousin… …   Wikipedia

  • Mary Tudor, Queen of France — This article is about Mary, queen consort of France. For her niece and namesake, Mary Tudor, queen regnant of England, see Mary I of England. Mary Tudor Portrait of Mary Tudor by an unknown artist in the French school Qu …   Wikipedia

  • Boleyn — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme La famille Boleyn est une famille aristocratique anglaise du XVIe siècle. Plusieurs de ses membres connurent un destin tragique et furent… …   Wikipédia en Français

  • Boleyn — Originally Bullen , Boleyn is the surname of a noble English family particularly prominent in the Tudor period, members of which include:*Anne Boleyn, the second wife of Henry VIII *Elizabeth Boleyn, Countess of Wiltshire, mother of Anne Boleyn… …   Wikipedia

  • Mary — Der Name Mary bezeichnet eine englische Variante des hauptsächlich weiblichen Vornamens Maria eine Stadt in Turkmenistan, siehe Mary (Turkmenistan) die dazugehörige turkmenische Provinz, siehe Mary welaýaty die dänische Kronprinzessin, siehe Mary …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.