Marcelo González Martín


Marcelo González Martín

Marcelo Kardinal González Martín (* 16. Januar 1918 in Villanubla, Spanien; † 25. August 2004 in Fuentes de Nava) war Erzbischof von Toledo.

Leben

Marcelo González Martín studierte an den Universitäten Valladolid und Comillas die Fächer Philosophie und Katholische Theologie. 1941 empfing er das Sakrament der Priesterweihe. Anschließend gehörte er bis 1960 zum Lehrkörper der Universität Valladolid und arbeitete in verschiedenen Diözesen Spaniens als Seelsorger. Viele Jahre lang betreute er im Erzbistum Valladolid die Katholische Aktion und die Caritas. 1960 ernannte ihn Papst Johannes XXIII. zum Bischof von Astorga.

In den Jahren 1962 bis 1965 nahm Marcelo González Martín am Zweiten Vatikanischen Konzil teil. 1966 ernannte ihn Papst Paul VI. zum Titularerzbischof von Casae Medianae und Koadjutorerzbischof des Erzbistums Barcelona mit Nachfolgerecht. Nur ein Jahr später wurde González Martín Erzbischof von Barcelona. 1971 ernannte ihn der Papst zum Erzbischof von Toledo. Am 5. März 1973 wurde González Martín als Kardinalpriester mit der Titelkirche Sant’Agostino in das Kardinalskollegium aufgenommen.

Marcelo González Martín starb am 25. August 2004 in Fuentes de Nava und wurde in der Kathedrale von Toledo beigesetzt.

Weblinks

Vorgänger Amt Nachfolger
José Castelltort Subeyre Bischof von Astorga
1960–1966
Antonio Briva Mirabent
Gregorio Modrego y Casaus Erzbischof von Barcelona
1967–1971
Narciso Kardinal Jubany Arnau
Vicente Kardinal Enrique y Tarancón Erzbischof von Toledo
1971–1995
Francisco Kardinal Álvarez Martínez

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marcelo González Martín — Cardenal Presbítero de San Agustín Arzobispo emérito de Toledo Ordenación 1941 en Valladolid por el obispo Consagración episcopal 5 de marzo de 1961 por Ildebrando Antoniutti Proclamación 5 de marzo de 1973 por el Papa Pablo …   Wikipedia Español

  • Marcelo Gonzalez Martin — Marcelo González Martín Pour les articles homonymes, voir González et Martín. Cardinal …   Wikipédia en Français

  • Marcelo González Martín — Styles of Marcelo Gonzalez Martin Reference style His Eminence Spoken style Your Eminence …   Wikipedia

  • Marcelo González Martín — Pour les articles homonymes, voir González et Martín. Marcelo González Martín Biographie Naissance 16 janvier 1918 à Villanubla (Espagne) …   Wikipédia en Français

  • Marcelo Gonzáles Martín — Marcelo Kardinal González Martín (* 16. Januar 1918 in Villanubla, Spanien; † 25. August 2004 in Fuentes de Nava) war Erzbischof von Toledo. Leben Marcelo González Martín studierte in Valladolid und Comillas die Fächer Philosophie und Katholische …   Deutsch Wikipedia

  • Marcelo González — puede referirse a: Marcelo González Martín (1918 2004), religioso (cardenal) español; Marcelo González Tachiquin (1972 ), político mexicano. Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título. Si llegaste aquí a… …   Wikipedia Español

  • Martín González — puede referirse a: Martín González Álvarez, médico y académico español. Martín González de Cellorigo, arbitrista. Manuel Martín González, pintor. Angel Martín González, futbolista. Luis Antonio Cayetano Martin González (Toño Martín), locutor de… …   Wikipedia Español

  • Gonzalez — González Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. González en espagnol, Gonsales en portugais, est un patronyme très répandu. C est le troisième patronyme le plus fréquent en Espagne, le sixième… …   Wikipédia en Français

  • Marcelo — ist ein männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Gonzalez (Familienname) — Gonzalez ist, in den verschiedenen Varianten ohne oder häufiger mit Akzent, ein häufiger Familienname spanischen Ursprungs. Varianten Gonzáles, Monsalve portugiesisch: Gonçalves Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.