Manfred Mautner Markhof senior


Manfred Mautner Markhof senior

Manfred Mautner Markhof (* 17. September 1903 in Wien; † 4. Jänner 1981 ebenda) war ein österreichischer Unternehmer aus der Familie Mautner Markhof.

Als Urenkel des Firmengründers Adolf Ignaz Mautner war er im Vorstand der Mautner Markhof AG tätig. Unter seiner Führung, er war Dipl.-Brau-Ing., wurde nach dem Zweiten Weltkrieg ab 1945 die Brauerei Schwechat wieder aufgebaut.[1]

Wirtschaftspolitisch war er in der Industriellenvereinigung von 1946–1972 Vizepräsident. Er war auch langjähriger Präsident des ÖAMTC und des ÖOC.

Mautner Markhof machte sich aber auch als Kunstmäzen einen Namen. Als Sammler unterstützte er viele Künstler und war Präsident der Wiener Konzerthausgesellschaft. Zu seinem engeren Bekanntenkreis zählten unter anderem Fritz Hochwälder oder Karl Böhm. Aber auch Maler wie Ernst Fuchs, Arnulf Rainer und Friedensreich Hundertwasser wurden von ihm gefördert.

1981 starb Manfred Mautner Markhof bei einem Autounfall.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Website Brauerei Schwechat: Geschichte – Vom Zweiten Weltkrieg bis Heute. Abgerufen am 25. Juni 2010.
  2. Beachte: Die im Eintrag auf AEIOU genannte Funktion als österreichischer Bundesrat von 1983 bis 1999 betrifft seinen Sohn Dr. h.c. Manfred Mautner Markhof.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Manfred Mautner Markhof junior — (* 6. Februar 1927 in Wien; † 7. Jänner 2008 ebenda) war wie sein Vater Manfred Mautner Markhof senior ein österreichischer Industrieller und Politiker aus der Unternehmerfamilie Mautner Markhof. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Manfred Mautner Markhof — ist der Name folgender Personen: Manfred Mautner Markhof senior (1903–1981), österreichischer Unternehmer Manfred Mautner Markhof junior (1927–2008), österreichischer Unternehmer und Politiker (ÖVP) Manfred Leo Mautner Markhof (* 1952),… …   Deutsch Wikipedia

  • Mautner-Markhof — ist eine österreichische Unternehmerfamilie. Die ursprünglich jüdische Familie stammt aus Böhmen. 1690 wird der Name erstmals in einem Kaufvertrag einer Brennerei in Smirschitz erwähnt. Im Jahr 1840 übersiedelt Ignaz Mautner nach Wien und pachtet …   Deutsch Wikipedia

  • Mautner — bezeichnet: veraltet eine Person, die Wegezölle (Maut) einnimmt Mautner (Familie), eine österreichische Unternehmerfamilie Mautner Markhof, eine österreichische Unternehmerfamilie Mautner ist der Familienname folgender Personen: Alfred Mautner… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mau–Maz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sender "Rot-Weiß-Rot" — Rot Weiß Rot (RWR) war ein US amerikanisch kontrollierter Radiosender im besetzten Nachkriegsösterreich. Inhaltsverzeichnis 1 Der Anfang 2 Die RWR Sendergruppe 3 Die Programmgestaltung 4 Die Programmpunkte …   Deutsch Wikipedia

  • 17. September — Der 17. September ist der 260. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 261. in Schaltjahren). Zum Jahresende verbleiben 105 Tage. Historische Jahrestage August · September · Oktober 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Rot-Weiß-Rot (Sender) — Rot Weiß Rot (RWR) war ein US amerikanisch kontrollierter Radiosender im besetzten Nachkriegsösterreich. Inhaltsverzeichnis 1 Der Anfang 2 Die RWR Sendergruppe 3 Die Programmgestaltung 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Trabrennbahn Krieau — im Jahr 2011 Trabrennbahn Krieau im …   Deutsch Wikipedia

  • 6. Feber — Der 6. Februar ist der 37. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 328 Tage (in Schaltjahren 329 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.