John Glen


John Glen

John Glen (* 15. Mai 1932 in Sunbury on Thames, England) ist ein britischer Filmregisseur, der besonders für seine Regie-Arbeit an den James-Bond-Filmen In tödlicher Mission, Octopussy, Im Angesicht des Todes, Der Hauch des Todes und Lizenz zum Töten bekannt ist.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Glen startete seine Karriere 1947 als Schnittassistent beim Film Der dritte Mann in den Shepperton Studios in London. Danach arbeitete er weiter in Schneideräumen und wurde von den kleineren Studios Nettleford und Beaconsfield angeworben. Er arbeitete zunächst als Cutter für Dokumentationen, später auch für Fernsehserien, darunter die erfolgreiche Serie Danger Man – Das Syndikat der Grausamen, bei der er sehr viel Wert auf Action legte. 1969 wurde er dann für die Regie des zweiten Kamerateams bei den Dreharbeiten zu Im Geheimdienst Ihrer Majestät verantwortlich gemacht. Er war unter anderem für die spektakuläre Bobfahrt zuständig, machte für den Film aber auch den Schnitt. Schon 1977 entstand unter seiner Regie der obligatorische Vorfilm zum Bond-Film Der Spion, der mich liebte, bei dem sich ein Stuntman wagemutig mit Skiern in eine Schlucht stürzt, um dann mit einem Gleitschirm dem Tod zu entkommen; zwei Jahre später entstand die Eröffnungssequenz zu Moonraker.

1981 durfte Glen dann auf Empfehlung von Peter R. Hunt die Regie für den Bond-Streifen In tödlicher Mission übernehmen, denn Hunt waren Glens Fernsehserien Danger Man – Das Syndikat der Grausamen und Der Mann mit dem Koffer aufgefallen. Obwohl Glen damals sein Handwerk im Schnitt und der Regieassistenz bereits solide verstand, fiel es ihm nach eigenen Angaben nicht leicht, den Produzenten Albert R. Broccoli von sich zu überzeugen. Doch Glen konnte sich letztendlich durchsetzen und lieferte einen überzeugenden Film ab. Er arbeitet damals auch mit Michael G. Wilson, dem Drehbuchautor von In tödlicher Mission und späterem Bond-Produzenten, zusammen.

Bis ins Jahr 1990 führte Glen dann bei allen Bond-Filmen die Regie. Ähnlich wie Alfred Hitchcock wollte John Glen in jedem seiner Bond-Filme ein Identifikationsmerkmal hinterlassen: Wie er in einem Interview vertrat, gibt es in jedem seiner Filme eine Szene, in der Bond beim Versuch, unbemerkt zu bleiben, ein paar Vögel aufscheucht. Auf eine Frage zur Langlebigkeit der Serie antwortete Glen einem Filmjournalisten 1989: „Bond wurde nie bestochen und war immer ein Bürger unter Verdacht, das Richtige zu tun. In Zeiten gemischter Moral und Zeiten, in denen viele von uns angesehenen Leute Macht missbrauchen, ist es schön, James Bond immer noch unter uns zu wissen, er zeigt uns, dass Helden überall sind!“

Durch die Popularität der Bond-Filme erhielt Glens Karriere einen gewaltigen Kick. 1991 realisierte er Die Asse der stählernen Adler, danach ein Jahr später Christopher Columbus – Der Entdecker, der allerdings ein Flop wurde. 1995 führte Glen Regie bei einigen Episoden der britischen Fernsehserie Space Cops – Tatort Demeter City. 2001 übernahm er The Point Men mit Christopher Lambert.

Filmografie

Regisseur (Spielfilm)

Regisseur (Fernsehserie)

  • 1968: Der Mann mit dem Koffer (Man in a Suitcase)
    • Somebody Loses, Somebody... Wins?
  • 1994: Space Cops – Tatort Demeter City (Space Precinct)
    • Protect and Survive
    • The Snake
    • Deadline
    • Illegal
    • Divided We Stand
    • Takeover
    • The Fire Within: Part 1
    • The Fire Within: Part 2

Schnitt

Regieassistent

Soundschnitt

  • 1956: Der Grüne Mann (The Green Man)
  • 1957: The Scamp
  • 1957: Zustände wie im Paradies (The Admirable Crichton)
  • 1958: A Cry from the Streets
  • 1960: Dentist in the Chair
  • 1960: There Was a Crooked Man

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Glen — es un notable director de películas, nacido el 15 de mayo de 1932 en Sunbury on Thames, Inglaterra. El es mejor conocido por su trabajo en la dirección de cinco películas de la serie de James Bond For Your Eyes Only Octopussy Panorama para matar… …   Wikipedia Español

  • John Glen — Pour les articles homonymes, voir Glen (homonymie). John Glen est un réalisateur anglais, né le 15 mai 1932 à Sunbury on Thames (dans le comté de Surrey en Angleterre). Il est particulièrement connu pour avoir réalisé cinq films de James Bond à… …   Wikipédia en Français

  • John Glen — Infobox actor name=John Glen caption= birthdate=birth date and age|1932|5|15 birthplace=Sunbury on Thames, England, UK deathdate= deathplace= occupation=Film director Film editor yearsactive=John Glen is a noted film director, born May 15, 1932… …   Wikipedia

  • John Glen-Spyron — (born March 28, 1984) was a Namibian cricketer. He represented the Namibia Under 19s cricket team at the 2002 Under 19 Cricket World Cup. He was a lower order batsman.External links* [http://cricketarchive.com/Archive/Players/45/45611/45611.html… …   Wikipedia

  • John Glen Wardrop — was an English transport analyst who developed Wardrop s first and second principles of equilibrium. The concepts are related to the idea of Nash equilibrium in game theory developed separately. However in transportation networks, there are many… …   Wikipedia

  • John Glen (mayor) — John Glen (1809 ndash;1895) was born in Laurens, South Carolina and moved to Decatur, Georgia in 1826 where he worked as a clerk in the Superior Court of DeKalb County.He moved to Atlanta in 1850 to work for the Georgia Railroad which he did for… …   Wikipedia

  • John barry (compositeur) — Pour les articles homonymes, voir Barry. John Barry Prendergast (né le 3 novembre 1933 à York, Angleterre) est un compositeur britannique de musiques de films. Il est surtout connu pour ses musiques de James Bond. Biographie Il débute dans une… …   Wikipédia en Français

  • Glen (disambiguation) — Glen may refer to:* A glen is a valley, typically one that is long, deep, and often glacially U shaped.*Used as a place name, Glen may refer to one of the following::*Glen Parva, Leicestershire, England:*Glen Norman, Ontario, Canada:*Glen,… …   Wikipedia

  • Glen — ist: ein männlicher Vorname, siehe Glenn Glen ist der Familienname folgender Personen: Cornell Glen (* 1981), Fußballspieler aus Trinidad und Tobago Emery Glen, US amerikanischer Bluessänger der 1920er Jahre Esther Glen (1881–1940),… …   Deutsch Wikipedia

  • Glen Browder — John Glen Browder (* 15. Januar 1943 in Sumter, South Carolina) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei). Werdegang John Glen Browder graduierte 1961 an der Edmunds High School in Sumter. Dann machte er 1965 seinen Bachelor of… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.