Ida McKinley


Ida McKinley
Ida McKinley

Ida Saxton McKinley (* 8. Juni 1847 in Canton, Ohio; † 26. Mai 1907 ebenda) war die Ehefrau des 25. US-Präsidenten William McKinley und die First Lady der Vereinigten Staaten von 1897 bis 1901.

Ida McKinley war die Tochter von James Asbury Saxton (* 1. Mai 1816 in Canton; † 16. März 1887) und Katherine Dewalt (* 18. August 1827; † 14. März 1873). Die beiden hatten 1846 geheiratet. Idas Großvater väterlicherseits, John Saxton, hatte 1815 die Ohio-Tageszeitung Repository gegründet.

Ida war das älteste von drei Kindern. Ihre Geschwister waren Mary Belinda Saxton Barber (1848–1917) und George Dewalt Saxton (1849–1898).

William McKinley und Ida Saxton heirateten am 25. Januar 1871. Aus der Ehe gingen zwei Töchter hervor, die beide im Kindesalter starben: Katherine (1871–1875) und Ida (1873–1873).

Nach der Ermordung von William kehrte Ida nach Canton zurück. Ihre jüngere Schwester kümmerte sich fortan um sie.

Ihre Beerdigung wurde unter anderem von Theodore Roosevelt besucht. Ida wurde an der Seite ihres Gatten und ihrer beiden Töchter im Canton’s McKinley Memorial Mausoleum begraben.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ida McKinley — Pour les articles homonymes, voir McKinley. Ida Saxton McKinley. Ida Saxton McKinley, née le 8 juin 1847 …   Wikipédia en Français

  • Ida Saxton McKinley — Ida McKinley Ida Saxton McKinley (* 8. Juni 1847 in Canton, Ohio; † 26. Mai 1907 ebenda) war die Ehefrau des 25. US Präsidenten William McKinley und die First Lady der Vereinigten Staaten von 1897 bis 1901. Ida McKinley war die Tochter von James… …   Deutsch Wikipedia

  • Ida Saxton McKinley — Ida McKinley Pour les articles homonymes, voir McKinley. Ida Saxton McKinley. Ida Saxton McKinley, née le 8&# …   Wikipédia en Français

  • McKinley — ist: eine Modellreihe des Intel Itanium 2 Prozessors eine deutsche Handelsmarke für Sportbekleidung, siehe Intersport McKinley ist der Familienname folgender Personen: Chuck McKinley (1941–1986), US amerikanischer Tennisspieler Ida McKinley… …   Deutsch Wikipedia

  • McKinley, Ida — ▪ American first lady née  Ida Saxton  born June 8, 1847, Canton, Ohio, U.S. died May 26, 1907, Canton  American first lady (1897–1901), the wife of William McKinley (McKinley, William), 25th president of the United States.       Ida Saxton was… …   Universalium

  • Ida Saxton McKinley — Infobox First Lady name = Ida Saxton McKinley image size = birth date = birth date|mf=yes|1847|6|8 birth place = Canton, Ohio death date = death date and age|mf=yes|1907|5|26|1847|6|8 death place = Canton, Ohio death cause = resting place =… …   Wikipedia

  • McKinley, William — born Jan. 29, 1843, Niles, Ohio, U.S. died Sept. 14, 1901, Buffalo, N.Y. 25th president of the U.S. (1897–1901). He served in the American Civil War as an aide to Col. Rutherford B. Hayes, who later encouraged his political career. He served in… …   Universalium

  • McKinley — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme William McKinley (1843 1901), président des États Unis d Amérique de 1897 à 1901 ; Ida McKinley (1847 1907), épouse de William Mc… …   Wikipédia en Français

  • McKinley at Home, Canton, Ohio — Produced by American Mutoscope and Biograph Company Starring William McKinley Ida Saxton McKinley George Cortelyou Release date(s) September 1896 …   Wikipedia

  • McKinley National Memorial — McKinley, William, Tomb U.S. National Register of Historic Places U.S. National Historic Landmark …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.