Robert Millar


Robert Millar
Robert Millar

Robert Millar (* 13. September 1958 in Glasgow) ist ein ehemaliger schottischer Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Radsport-Laufbahn

Robert Millar war in den 1980er Jahren einer der weltbesten Radprofis und ist bis heute neben dem Engländer Tom Simpson der erfolgreichste Brite in der Geschichte des Straßen-Radrennsports. Der Bergspezialist Millar gewann 1984 als bisher einziger Brite in der Geschichte der Tour de France das rotgepunktete Bergtrikot.

Seine Profilaufbahn begann er nach erfolgreichen Jahren als Amateur 1980 im französischen Peugeot-Team. Bei dieser Mannschaft blieb er bis 1985. Nach zwei Jahren in den Niederlanden kehrte er 1988 wieder nach Frankreich zurück und fuhr bis 1995 als Profi für mehrere Teams.

1992 wurde Millar bei der Vuelta a España positiv auf Testosteron getestet und anschließend deklassiert.[1]

Nach dem Sport

Im Jahre 1995 beendet Millar seine Radsport-Karriere, war anfangs als Kommentator für Eurosport tätig und schrieb bis 2002 Kolumnen für Radsportzeitschriften. Außerdem betreute er das britische Straßen-Nationalteam bei der Straßen-WM 1997 in San Sebastian, hatte allerdings Probleme im Umgang mit den Rennfahrern und wurde kurz danach entlassen, was er niemals verschmerzte. Im Jahr darauf betreute er das schottische Straßen-Team während der Tour of Britain.

Im Jahr 2000 kamen Gerüchte über Millars verändertes Aussehen (lange Haare, vermeintliche Brüste) auf. So gab es in der schottischen Sonntagszeitung Sunday Mail einen Bericht am 27. August 2000, in dem die Frage aufgeworfen wurde, ob Millar eine Geschlechtsumwandlung anstrebe. 2003 gab es einen Bericht der Daily Mail, laut dem Millar nun als Frau in Südengland lebe.[2][3]

Millar, der als schwieriger Einzelgänger gilt, äußerte sich niemals öffentlich zu diesen immer wiederkehrenden Spekulationen, zog sich aber komplett aus der Öffentlichkeit zurück und stellte auch seine Tätigkeit als Kolumnist ein. Er verließ das Haus in Südengland, das er gemeinsam mit seiner Freundin bewohnte. Sein anschließender Aufenthaltsort blieb unbekannt.

2006 gelang Richard Moore, dem Autor des Buches über Robert Millar, eine längere Korrespondenz per E-Mail mit Millar. Dieser gab jedoch nie an, wo er nun lebe, noch äußerte er sich zu den Gerüchten, dass er eine Geschlechtsumwandlung habe machen lassen. Er räumte lediglich ein, seit 1998 nicht mehr in Schottland gewesen zu sein und jetzt in wärmeren Gefilden zu leben, obwohl er sich weiterhin als Schotte und „Glaswegian“ fühle. Schließlich brach Millar den Kontakt ab: „No more questions.“[4]

2011 verfasste Millar Analysen der „Tour de France“ für cyclingnews.com.[5]

Ehrungen

1984 wurde Robert Millar von der BBC zu Scotland's Sports Personality of the Year gewählt. 2009 wurde er in die „British Cycling Hall of Fame“ aufgenommen, erschien aber nicht zur Zeremonie.

Diverses

Robert Millar ist nicht verwandt mit seinem Namensvetter im schottischen Radrennsport, David Millar.

Palmarès (Auswahl)

Einzelnachweise

  1. Ralf Meutgens: Doping im Radsport, Bielefeld 2007, S. 265. ISBN 978-3-7688-5245-6
  2. Robert Millar is no langer a man auf cyclinglogue.com (englisch)
  3. Robert Millar Might Still Be a Man After All auf cyclinglogue.com (englisch)
  4. Moore: In Search of Robert Millar, S. 303ff.
  5. A week is a long time at the Tour de France auf cyclingnews.com

Literatur

  • Richard Moore: In Search of Robert Millar. Unravelling the Mystery Surrounding Britain's Most Successful Tour De France Cyclist, HarperCollins 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Robert Millar — Saltar a navegación, búsqueda Robert Millar, durante el Tour de Francia 1993. Robert Millar (nacido el 13 de septiembre de 1958 en Glasgow) fue un ciclista escocés, profesional entre los años 1980 y 1995, d …   Wikipedia Español

  • Robert Millar — (nacido el 13 de septiembre de 1958 en Glasgow) fue un ciclista escocés, profesional entre los años 1980 y 1995, durante los cuales logró 24 victorias. Millar ha sido el único ciclista británico que ha ganado una clasificación mayor del Tour de… …   Enciclopedia Universal

  • Robert Millar — Pour les articles homonymes, voir Millar. Robert Millar …   Wikipédia en Français

  • Robert Millar — Infobox Cyclist ridername = Robert Millar fullname = Robert Millar nickname = dateofbirth = birth date and age|1958|9|13 country = SCO currentteam = Retired discipline = Road role = Rider ridertype = Climbing specialist amateuryears =… …   Wikipedia

  • Robert Millar (football) — Robert Millar Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Robert Millar (Fußballspieler) —  Robert Millar Spielerinformationen Geburtstag 12. Mai 1890 Geburtsort Paisley, Schottland Sterbedatum 22. Februar 1967 Sterbeort …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Millar (musician) — Robert Millar (born February 2, 1950) was the drummer of the first line up of Supertramp. He and Richard Palmer James only appeared on the band s self titled debut album. Prior to joining Supertramp, he was a stage actor. Millar left the band… …   Wikipedia

  • Robert Millar (soccer) — Infobox Football biography playername= Bob Millar fullname = Robert Millar nickname = dateofbirth = birth date|1890|5|12 cityofbirth = Paisley countryofbirth = Scotland dateofdeath = death date and age|1967|2|26|1890|5|12 cityofdeath = Staten… …   Wikipedia

  • Millar — can refer to: People Alan Millar, former Head of Philosophy at the University of Stirling Andrew Millar (1707–1768), British publisher and bookseller Charles Vance Millar (1853–1926), Canadian lawyer and financier Chris Millar (b. 1983), Scottish …   Wikipedia

  • Millar — ist der Familienname folgender Personen: David Millar (* 1977), schottischer Radrennfahrer Fergus Millar (* 1935), britischer Althistoriker Frederick Millar (1900–1989), britischer Diplomat Ian Millar (* 1947), kanadischer Springreiter John… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.