Raketenjagdpanzer 2


Raketenjagdpanzer 2
Raketenjagdpanzer 2
Panzermuseum Munster 2010 0915.JPG
Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 4 (Fahrer, Lenkschütze, Raketenschütze, Kommandant)
Länge 8750 mm
Breite 2980 mm
Höhe 2080 mm
Masse 23 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung Panzerstahl
Hauptbewaffnung 2 × Startanlagen für SS 11-PzAbwLRak
Sekundärbewaffnung 2 × 7,62-mm-MG3
Beweglichkeit
Antrieb Vielstoffmotor MB 837 Aa
500 PS (386 kW)
Federung Torsionsstab
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h (Straße)
Leistung/Gewicht 21,7 PS/t
Reichweite ca. 385 km

Der Raketenjagdpanzer 2 (RakJPz 2) war ein von der Bundeswehr zwischen 1967 und 1982 eingesetzter Jagdpanzer. Die Prototypentwicklung dauerte von 1963 bis 1965, die Serienfertigung erfolgte von 1966 bis 1967.

Inhaltsverzeichnis

Grunddaten

Er entstand bei Henschel und Hanomag auf dem gleichen Fahrgestell wie der Kanonenjagdpanzer. Die Besatzung bestand aus vier Soldaten. Fahrer, Lenkschütze und Kommandant saßen in einer Reihe von links nach rechts, der Raketenschütze entgegen der Fahrtrichtung im Rücken des Lenkschützen. Nachdem im Jahr 1965 sechs Vorserienfahrzeuge III erprobt wurden, bauten Rheinstahl-Hanomag und Henschel 1967/68 insgesamt 316 Raketenjagdpanzer 2.

Bewaffnung

Die Bewaffnung bestand aus zwei Startanlagen für die drahtgelenkte Panzerabwehrlenkrakete SS 11, einem Fliegerabwehr- und einem Bugmaschinengewehr vom Typ MG 3 bzw. MG 3A1. Der Raketenjagdpanzer verfügte über 14 Panzerabwehrraketen, von denen zwölf in speziellen Halterungen gelagert waren, während die restlichen zwei auf den Startrampen rechts und links hinter Fahrer bzw. Kommandant mitgeführt wurden. Der Raketenjagdpanzer sollte vornehmlich Panzer im Entfernungsbereich zwischen 1500 und 4000 m bekämpfen, da die Reichweite bzw. Treffgenauigkeit der Kanonen von Kanonenjagdpanzer und Kampfpanzer in diesen Entfernungen nicht gegeben bzw. der Lenkrakete unterlegen waren. Die Reichweite der Panzerabwehrlenkrakete SS 11 war abhängig von der Brenndauer des Triebwerkes und betrug 4000 m beim Typ SS 11 A 1 beziehungsweise 3800 m beim Typ SS 11 B 1. Je nach Entfernung konnten zwei bis höchstens drei Lenkraketen pro Minute abgefeuert werden.

Einsatz in der Bundeswehr

1967 wurden die ersten Panzer an die Bundeswehr ausgeliefert. Ab 1968 erfolgte die Ausrüstung der Panzerjägerkompanien der Panzergrenadierbrigaden mit acht Panzern. Gleichzeitig wurden Panzerjägerkompanien in den Panzerbrigaden neu aufgestellt, die 13 Raketenjagdpanzern 2 erhielten. Es wurden insgesamt 316 Raketenjagdpanzer 2 hergestellt. Ab 1978 bis 1982 wurden sie zum Jagdpanzer Jaguar 1 mit der Waffenanlage HOT umgerüstet.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Raketenjagdpanzer SS-11 — Raketenjagdpanzer 2 Allgemeine Eigenschaften Besatzung 4 (Fahrer, Lenkschütze, Raketenschütze, Kommandant) Länge 8.750 mm Breite …   Deutsch Wikipedia

  • Raketenjagdpanzer — (anti tank missile launcher) is the designation of a range of German dedicated tank destroyers equipped with anti tank guided missiles. Four different Raketenjagdpanzer have been used so far:*Raketenjagdpanzer 1 *Raketenjagdpanzer 2 *Jaguar 1… …   Wikipedia

  • Raketenjagdpanzer — 1 (auf Fahrgestell SPz HS 30) Der Raketenjagdpanzer (RakJPz) ist ein gepanzertes Militärfahrzeug, dass zur Bekämpfung von Panzern mit Panzerabwehrlenkraketen vorgesehen ist. Er wird meistens bei der Truppengattung der Panzerjäger eingesetzt. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Raketenjagdpanzer 2 — Infobox Weapon name=Raketenjagdpanzer 2 caption= origin=FRG type=Tank destroyer is vehicle=yes length=? width=2,98 height=2,10 weight=23 suspension=torsion bar speed=70 vehicle range=420 primary armament= 1 x SS.11 missile launcher, 14 missiles… …   Wikipedia

  • Raketenjagdpanzer 1 — Infobox Weapon name=Raketenjagdpanzer 1 caption= origin=FRG type=Tank destroyer is vehicle=yes length=5.56 m width=2.25 m height=1.70 m weight=13,000 kg (28,665 lb) suspension=Bogie speed=51 km/h vehicle range=270 km (170 miles) primary armament …   Wikipedia

  • M-113 — M113A1 M113 Allgemeine Eigenschaften Besatzung 2, plus 11 Passagiere (Standardversion) …   Deutsch Wikipedia

  • M113 G3 GE — M113A1 M113 Allgemeine Eigenschaften Besatzung 2, plus 11 Passagiere (Standardversion) …   Deutsch Wikipedia

  • Jagdpanzer Jaguar — Technische Daten Jaguar 1 Jaguar 2 Gefechtsgewicht: 25,7 t 24,8 t Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h Reichweite: 380 km 400 km Motor: Dieselmotor, 368 kW (500 PS) bei 2200 U/min Besatzung: 4 (Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze, Fahrer) …   Deutsch Wikipedia

  • Jaguar (Jagdpanzer) — Jaguar 1 Jaguar 1A3 Allgemeine Eigenschaften Besatzung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kettenfahrzeugen der Bundeswehr — Das Logo des Bundeswehr Fuhrpark Service Diese Liste enthält sämtliche Kettenfahrzeuge der Bundeswehr, sortiert nach im Einsatz befindlichen, gem. Bundeswehrplan 2009[1] geplanten, sowie außer Dienst gestellten Modellen. Modelle, die über die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.