Panem et circenses


Panem et circenses

Der Ausdruck panem et circenses (Akkusativ von panis et circenses) stammt vom römischen Dichter Juvenal[1]. Er bedeutet „Brot und Zirkusspiele“. Juvenal kritisiert in seiner Satire, dass das römische Volk in der Zeit der funktionierenden Republik noch selbst die Macht an Feldherren verliehen und Beamte gewählt habe, jetzt aber sich ängstlich und entpolitisiert nur noch diese beiden Dinge wünsche: Brot und Spiele.

Schon Fronto[2] berichtet von Kaiser Trajan, dieser habe Massenunterhaltungen besonders gepflegt, in der festen Meinung, "dass das römische Volk insbesondere durch zwei Dinge, Getreide und Schauspiele, sich im Bann halten lasse" (populum Romanum duabus praecipue rebus, annona et spectaculis, teneri). Dion von Prusa[3] wirft den Einwohnern Alexandrias vor, sie seien nur noch auf Brot und Wagenrennen fixiert.

Inhaltsverzeichnis

Heutige Bedeutung

Der Ausdruck bezeichnet auch heute noch Versuche einer Regierung, administrativer oder industrieller Strukturen, das Volk bzw. die Bevölkerung oder Teile davon von Problemen (z. B. Rezessionen, innenpolitischen Problemen usw.) abzulenken, indem man mit Steuersenkungen, Wahlgeschenken oder eindrucksvoll inszenierten Großereignissen die allgemeine Stimmung zu heben versucht.

Gemeint sein können andererseits auch die einseitigen „niederen Gelüste“ des Volks nach solchen Maßnahmen, was als Zeichen von Dekadenz und Ignoranz gewertet werden kann.

Aktuell erlangte der Ausdruck Bekanntheit in der Populärkultur durch die amerikanische Jugendbuchreihe The Hunger Games (dt. Die Tribute von Panem) von Suzanne Collins. In der futuristischen amerikanischen Gesellschaft der Bücher, Panem, wird die Dekadenz und die Sehnsucht nach Ablenkung durch eine hyperbolische Metapher demonstriert, in der nämlich Kinder zur Unterhaltung und zur Kontrolle in Arenen geschickt werden, um sich gegenseitig zu töten.

Siehe auch

Literatur

  • Klaus Bartels: Veni, vidi, vici. Geflügelte Worte aus dem Griechischen und Lateinischen (dtv 30322). dtv, München 7., überarb. Aufl. 1989, S. 130 f.
  • Karl-Wilhelm Weeber: Panem et circenses. Massenunterhaltung als Politik im antiken Rom (Zaberns Bildbände zur Archäologie). Zabern, Mainz, erweitert. und mit Abb. ausgestattet Neuaufl. 1994, bes. S. 145-155 (Kap. „Schauspiele und Politik – Die Publikumsdemonstrationen in der Kaiserzeit) und S. 166-169 (Kap. „Rechtlos im Schlaraffenland? Anmerkungen zu einigen Klischees“)
  • Jean-Paul Thuillier: Sport im antiken Rom. (Editions Errance, Paris 1996) Wiss. Buchgesellschaft, Darmstadt 1999, bes. S. 173 -186 (Kap. „Kaiser und Spiele – Opium für das Volk“)
  • Suzanne Collins: Die Tribute von Panem. Band 1 - 3

Weblink

Einzelnachweise

  1. Juvenal: Satiren 10, 81
  2. Fronto: Principia historiae 18, ed. Van den Hout, S. 199f.
  3. Dion von Prusa: Rede an die Alexandriner, 31

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Panem et circenses — Saltar a navegación, búsqueda «Panem et circenses» («Pan y circo») (literalmente, «pan y juegos del circo») es una locución latina peyorativa de uso actual que describe la práctica de un gobierno que para mantener tranquila a la población u… …   Wikipedia Español

  • panem et circenses — 1787, Latin, lit. bread and circuses, supposedly coined by Juvenal and describing the cynical formula of the Roman emperors for keeping the masses content with ample food and entertainment. Duas tantum res anxius optat, Panem et circenses… …   Etymology dictionary

  • panem et circenses — лат. (панэм эт цирцэнзэс) хлеба и зрелищ. Лозунг римского плебса времен упадка империи. Толковый словарь иностранных слов Л. П. Крысина. М: Русский язык, 1998 …   Словарь иностранных слов русского языка

  • Panem et Circenses — (Brod u. Circensische Spiele, s.d.), das Losungswort des niederen Volkes im alten Rom …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Panem et circénses — (lat.), »Brot und circensische Spiele«, das Losungswort des gemeinen Volkes in Rom nach dem Dichter Juvenal; s. Circensische Spiele …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Panem et circenses — Panem et circenses, s. Zirzensische Spiele …   Kleines Konversations-Lexikon

  • panem et circenses — [panɛmɛtsiʀkɛ̃sɛs]. ❖ ♦ Mots lat. Du pain et des jeux (de cirque) : mots par lesquels Juvénal (Satires, X) définit avec mépris les revendications exclusivement matérielles des Romains de la décadence …   Encyclopédie Universelle

  • Panem et circenses — L expression latine Panem et circenses, traduite mot à mot, signifie « Pain et jeux de cirque ». Elle était utilisée dans la Rome antique. Cette expression a été créé par le poète latin Juvénal. Elle est aujourd hui souvent utilisée… …   Wikipédia en Français

  • panem et circenses — pa|nem et cir|cẹn|ses Brot u. Zirkusspiele (Forderung des altröm. Volkes) [lat.] * * * pa|nem et cir|cẹn|ses [ …ze:s; lat. = (das Volk erhebt nur den Anspruch auf) Brot und Zirkusspiele (den die Herrscher der röm. Kaiserzeit zu erfüllen… …   Universal-Lexikon

  • panem et circenses — foreign term Etymology: Latin bread and circuses ; provision of the means of life and recreation by government to appease discontent …   New Collegiate Dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.