Intimacy


Intimacy
Filmdaten
Deutscher Titel Intimacy
Produktionsland Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Spanien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2001
Länge 117 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Patrice Chéreau
Drehbuch Patrice Chéreau
Anne-Louise Trividic
Produktion Charles Gassot
Musik Éric Neveux
Kamera Éric Gautier
Schnitt François Gedigier
Besetzung

Intimacy ist ein erotisches Drama von Patrice Chéreau und gewann auf der Berlinale 2001 den Hauptpreis als „Bester Film“.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Jeden Mittwoch besucht Claire einen Barkeeper und ehemaligen Musiker namens Jay, den sie zufällig einmal kennengelernt hat, um in seiner Wohnung Sex zu haben. Nach einem ihrer Treffen folgt er ihr heimlich und findet heraus, dass sie als Schauspielerin in einem Vorstadttheater arbeitet, mit dem Taxifahrer Andy verheiratet ist und einen etwa zehnjährigen Sohn hat. Nachdem Jay mit Andy Bekanntschaft geschlossen hat und Andy hinter die Affäre gekommen ist, eskaliert die Situation.

Kritiken

  • 3Sat lobte den Film: „Bei seiner Uraufführung löste Patrice Chéreaus preisgekröntes Drama „Intimacy“ auf Grund seiner freizügigen Sexszenen kontroverse Diskussionen aus. Tatsächlich verfällt der anspruchsvolle Film nach Motiven von Hanif Kureishi nie dem Voyeurismus. Vielmehr geht es Chéreau darum, das komplexe Seelenleben seiner Protagonisten auszuloten, wobei den Sexszenen eher eine metaphorische als eine erotische Bedeutung zukommt.“
  • DIE ZEIT 09/2001 kam zu einer ähnlichen Einschätzung: „Mit Intimacy hat Patrice Chéreau völlig zu Recht den Wettbewerb der 51. Berlinale gewonnen. Die Feinnervigkeit des Films, dessen energische Handkamera den Figuren ihre Unruhe direkt von der Haut abzulesen oder sie sogar aus der Luft um sie herum aufzuschnappen scheint, reicht über den Film selbst hinaus.“ [1]

„Die bewegendste und erotischste Szene spielt sowieso nicht im Bett: Jay folgt Claire heimlich durch London. In einer Gasse verliert er sie. Doch sie erkennt ihn, als sie, von ihm unbemerkt, aus einem Laden tritt. Jetzt folgt sie ihm. So lotet der Berlinale-Gewinner bedrückend intensiv das komplexe Zusammenspiel von Liebe und Intimität aus: Die Suche nach dem Anderen läuft ins Leere. Das macht ‚Intimacy‘ zu einem nachdenklichen Film für Erwachsene, die um die Ängste, Verletzungen, Hoffnungen und Enttäuschungen des Lebens wissen. Und zu einem, der die Seele berührt.“

Cinema[2]

Auszeichnungen

Bei den 51. Filmfestspielen Berlin 2001:

Einzelnachweise

  1. http://www.zeit.de/2001/09/Folge_den_Verfolgern
  2. Cinema.de: Filmkritik

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Intimacy — Студийный альбом Bloc Party Дата выпуска 21 августа 2008 года Записан 2008 Жанры Инди рок, alternative dance Длительность …   Википедия

  • Intimacy — Saltar a navegación, búsqueda Intimacy Álbum de Bloc Party Publicación 21 de agosto, 2008 Grabación 2008 …   Wikipedia Español

  • Intimacy — Album par Bloc Party Sortie 21 août 2008 Enregistrement 2008 Durée 48:04 Genre Rock indépendant, rock alternatif …   Wikipédia en Français

  • Intimacy — In ti*ma*cy, n.; pl. {Intimacies}. [From {Intimate}.] The state of being intimate; close familiarity or association; nearness in friendship. Syn: Acquaintance; familiarity; fellowship; friendship. See {Acquaintance}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • intimacy — index confidence (relation of trust), consortium (marriage companionship), contact (association), marriage (intimate relationship), privacy, rapport …   Law dictionary

  • intimacy — 1640s, from INTIMATE (Cf. intimate) + CY (Cf. cy). As a euphemism for sexual intercourse, from 1670s …   Etymology dictionary

  • intimacy — [n] closeness between people acquaintance, affection, affinity, close relationship, communion, confidence, confidentiality, experience, familiarity, friendship, inwardness, understanding; concept 388 Ant. disagreement, incompatibility …   New thesaurus

  • intimacy — ► NOUN (pl. intimacies) 1) close familiarity or friendship. 2) an intimate act or remark …   English terms dictionary

  • intimacy — [in′tə mə sē] n. pl. intimacies 1. the state or fact of being intimate; intimate association; familiarity 2. a) an intimate act b) [usually pl.] illicit sexual intercourse: a euphemism …   English World dictionary

  • Intimacy — The meaning of intimacy varies from relationship to relationship, and within a given relationship. Intimacy has more to do with rituals of connection. It is possible to compete over intimacy but that is likely to be self defeating. Intimacy… …   Wikipedia

  • intimacy — noun ADJECTIVE ▪ genuine, real, true ▪ close, deep, great ▪ emotional, physical, sexual …   Collocations dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.