Hans Monderman


Hans Monderman

Hans Monderman, eigentlich Johannes Mondermann, (* 19. November 1945 in Leeuwarden; † 7. Januar 2008 in Opsterland) war ein niederländischer Verkehrsplaner, der maßgeblich die Planungsphilosophie des Shared Space entwickelte. Er war Mitwirkender in verschiedenen Ausschüssen für den Entwurf von Regelwerken und Normen und Lehrbeauftragter für Verkehrssicherheit und sichere Ortschaften.[1]

Biografie

Monderman war seit 1969 als Bauingenieur tätig sowie Projektleiter für Infrastrukturprojekte und Verkehrssicherheitsbeauftragter in der niederländischen Provinz Friesland. Ab 1979 war er Berater für Verkehrssicherheit in der regionalen Verkehrssicherheitskommission und dabei zuständig für Unfallanalysen, Straßenplanung und Verkehrsberuhigungsmaßnahmen.

Durch die Analysen von Verkehrsunfällen kamen Monderman zunehmend Zweifel an den konventionellen Methoden der Verkehrsplanung und den eingesetzten Instrumenten der Verkehrsführung. Es schien ihm, als ob gerade eine übermäßige Regulierung des Verkehrs die Anzahl der Unfälle erhöhe, weil die Verkehrsteilnehmer sich ihrer eigenen Verantwortung entledigt sehen. Mitte der 1980er Jahre versuchte Monderman den Verkehr im Dorf Oudekaste in Friesland, ohne die sonst üblichen Schranken, Blumenkübel, Poller und ähnliches zu verlangsamen. Dabei schränkte er die Sicht auf die zentrale Kreuzung ein, um so die Autofahrer zum Bremsen und vorsichtigeren Fahren zu zwingen. Um die Straße optisch schmaler erscheinen zu lassen, ließ er den Asphalt durch rote Klinkersteine ersetzen, mit einem sandfarbenen Saum links und rechts. Die Straße sollte wie eine Dorfstraße aussehen, nicht wie eine anonyme Durchgangsstraße. Zunächst selbst von seiner Idee wenig überzeugt, gar Klagen und Katastrophenmeldungen erwartend, konnte er sich aber nach einiger Zeit selbst vom Erfolg seiner Umbaumaßnahmen überzeugen. Die durchschnittliche Geschwindigkeit der Autofahrer sank von 58 km/h auf 37 km/h, Unfälle gab es keine. Aus dieser überraschenden Erfahrung heraus entwickelte Monderman die Idee des Shared Space, eines von allen Verkehrsteilnehmern gleichberechtigt genutzten Verkehrsraumes. Es folgten weitere Umsetzungen durch Monderman in Orten in Friesland.

Ab 1996 war Monderman Verkehrsplaner im Verwaltungsbereich Smallingerland und von 1999 bis 2002 politischer Berater in der Provinz Groningen. Ab 2002 war er Programmmanager des Integrationsprogramms für Raum-, Landschafts- und Verkehrsplanung der Provinzen Drenthe, Groningen und Friesland. Im Jahr 2004 wurde im Rahmen des Infrastrukturförderprogramms INTERREG North Sea Region Programme der Europäischen Union eine Umsetzung von Shared Space in sieben Gemeinden in Belgien, Dänemark, Deutschland, England und den Niederlanden[2] gestartet. Monderman trat dabei als Leiter des Expertenteams auf. 2006 wurde Monderman als neues Mitglied des World Technology Networks in San Francisco ausgezeichnet.

Weblinks

Zeitungsartikel
Nachruf

Einzelnachweise

  1. Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (Hrsg.): Shared Space Enquete. Tagungsunterlagen zur Veranstaltung „Shared Space – Mobilitätsraum für Alle“, Wien, 11. November 2008. „Lebenslauf Hans Monderman“. S. 15.
  2. Belgien: Ostende; Dänemark: Ejby; Deutschland: Bohmte; England: Suffolk; Niederlande: Emmen, Friesland, Haren.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hans Monderman — (né le 19 novembre 1945 et mort le 7 janvier 2008), est un ingénieur urbaniste néerlandais. Biographie Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète. Votre aide est la bienvenue ! Il est le créateur de la théorie du shared… …   Wikipédia en Français

  • Hans Monderman — Infobox Person name = Hans Monderman image size = caption = birth name = birth date = birth date|1945|11|19 birth place = Leeuwarden, Friesland death date = death date and age|2008|1|7|1945|11|19 death place = death cause = Prostate Cancer… …   Wikipedia

  • Monderman — Johannes (Hans) Monderman (* 19. November 1945 in Leeuwarden; † 7. Januar 2008 in Opsterland) war ein niederländischer Verkehrsplaner, der maßgeblich das Konzept des Shared Space entwickelte. Shared Space Durch die Analysen vieler Verkehrsunfälle …   Deutsch Wikipedia

  • Shared space — New Road, Brighton shared space scheme. Shared space is an urban design concept aimed at integrated use of public spaces. It encourages traffic engineers, urban planners and experts from other fields to consult with users of public space when… …   Wikipedia

  • Gemeinschaftsstraße — Hinweiszeichen eines Shared Space Bereichs mit den Logos der Partner des EU Projekts Shared Space [ʃeərd spās], übersetzt etwa „gemeinsam genutzter Raum“, bezeichnet eine Verkehrsphilosophie, nach der vom Verkehr dominierter öffentlicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Shared Space — Hinweiszeichen eines Shared Space Bereichs mit den Logos der Partner des EU Projekts Shared Space [ʃɛə(ɹ)d spɛɪ̯s] (deutsch: etwa „gemeinsam genutzter Raum“) bezeichnet eine Planungsphilosophie, nach der vom Verk …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 2008/Januar–März — Nekrolog ◄ | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | Nekrolog 2008 | 2009 Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2008 | Literaturjahr 2008 Dies ist eine Liste im ersten Quartal 2008 verstorbener Persönlichkeiten. Tiere sind im Nekrolog für Tiere zu …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog Erstes Quartal 2008 — Nekrolog ◄ | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | Nekrolog 2008 | 2009 Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2008 | Literaturjahr 2008 Dies ist eine Liste im ersten Quartal 2008 verstorbener Persönlichkeiten. Tiere sind im Nekrolog für Tiere zu …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Road traffic safety — Sidewalks, curbs and traffic signals in Maryland, United States …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.