Gametophyt


Gametophyt

Der Gametophyt (griech. gamete, gametes = Gattin, Gatte und phyton = Pflanze) ist bei Pflanzen die Gameten-bildende, sexuelle Generation, also die haploide Phase des Generationswechsels.

Pflanzenarten mit Generationswechsel existieren in mindestens zwei - häufig einander völlig unähnlich aussehenden - Erscheinungsformen: genannt zum einen Gametophyt, zum anderen Sporophyt. Der Gametophyt erzeugt Gameten (= Geschlechtszellen), der Sporophyt erzeugt Sporen, also Zellen, die der ungeschlechtlichen Vermehrung dienen.

Ein Gametophyt ist stets mehrzellig. Er wächst aus einer Meiospore eines Sporophyten heran und ist deshalb immer haploid, jede seiner Zellen besitzt also nur einen einzigen Chromosomensatz. Der Gametophyt entwickelt Sexualorgane (genannt Antheridien und Archegonien) und in diesen die Gameten. Aus der Verschmelzung zweier Geschlechtszellen geht eine diploide Zygote hervor, die am Beginn der zweiten Generation (der diploiden Sporophytengeneration) steht. Mit anderen Worten: Nach der Kernverschmelzung wächst die Zygote zu einem Sporophyten heran; dieser Sporophyt erzeugt und verbreitet Sporen, aus denen wieder ein Gametophyt auskeimt und so den Kreislauf der beiden Generationen schließt.

Die Gametophyten der Moose sind die grünen Moospflänzchen. Bei den Farnen sind die Gametophyten (genannt: Prothallium) so stark reduziert, dass sie kaum je wahrgenommen und leicht mit einem Lebermoos verwechselt werden können; die allgemein bekannte "Farnpflanze" ist der Sporophyt.

Noch weiter reduziert sind die Gametophyten der Samenpflanzen. Bei ihnen ist der männliche Gametophyt auf das mehrzellige Pollenkorn reduziert, das bei den Angiospermen nur aus drei Zellen (eine vegetative Zelle und zwei Spermazellen, welche über den Pollenschlauch in den Embryosack gelangen) besteht. Der weibliche Gametophyt verbleibt in der Mutterpflanze und wird Embryosack genannt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gametophyt — (griech.), die geschlechtliche Generation bei Moosen und Farnen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gametophyt — Gametophyt, haploide, Gameten bildende Generation bei Pflanzen mit Generationswechsel (viele Algen, Pilze, alle Moose, Farnpflanzen, Samenpflanzen). Während bei den niederen Pflanzen der G. überwiegt und noch bei den Moosen das Moospflänzchen der …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Gametophyt — Ga|me|to|phyt 〈m. 16; Biol.〉 Gameten erzeugende Generation (bei Pflanzen mit Generationswechsel) [<Gamet + grch. phyton „Pflanze“] * * * Ga|me|to|phyt, der; en, en [zu griech. phytón = Pflanze] (Bot.): (im Fortpflanzungsprozess der Pflanzen)… …   Universal-Lexikon

  • Gametophyt — Ga|me|to|phyt 〈m.; Gen.: en, Pl.: en; Biol.〉 männliche u. weibliche Keimzellen hervorbringende Generation bei Pflanzen mit Generationswechsel [Etym.: <Gamet + …phyt] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Gametophyt — Ga|me|to|phyt der; en, en <zu ↑...phyt> Pflanzengeneration, die sich geschlechtlich fortpflanzt (im Wechsel mit dem ↑Sporophyten) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Gametophyt — Ga|me|to|phyt, der; en, en (Botanik Pflanzengeneration, die sich geschlechtlich fortpflanzt) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Sparriger Runzelbruder — Moose Torfmoos (Sphagnum squarrosum) Systematik Domäne: Eukaryoten (Eucaryota) …   Deutsch Wikipedia

  • Moose — Torfmoos (Sphagnum squarrosum) Moose sind grüne Landpflanzen, die in der Regel kein Stütz und Leitgewebe ausbilden. Nach heutiger Auffassung haben sie sich vor etwa 400 bis 450 Millionen Jahren aus Grünalgen der Gezeitenzone entwickelt. Die Moose …   Deutsch Wikipedia

  • S-Gen — Unter Selbstinkompatibilität bei Pflanzen versteht man Strategien von Samenpflanzen, nach einer Bestäubung die Befruchtung durch eigenen Pollen (Autogamie) oder genetisch ähnlichen Pollen zu verhindern. Bei Selbstbefruchtung kann es statistisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Karposporophyt — Als Tetrasporophyt wird die zweite diploide Generation der Rotalgen bezeichnet. Die Entwicklung der insgesamt drei Generationen bei den Rotalgen erfolgt meist auf nur zwei Vegetationskörpern, gelegentlich sogar nur auf einem Vegetationskörper.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.