Flächenstaat


Flächenstaat

Ein Flächenstaat ist ein Territorialstaat, bei dem die Größe des Landes im Verhältnis zur Einwohnerzahl relativ viel höher ist als in vergleichsweise dichtbesiedelten Stadtregionen.

Eine Begriffsabgrenzung ist nicht genau möglich, jedoch sind Staaten, die nur aus einer Stadt bestehen, als Stadtstaaten anzusehen.

Inhaltsverzeichnis

Beispiele

Beispiele für typische Flächenstaaten:

Demokratie im Flächenstaat

Der moderne Flächenstaat ist auch ein demokratietheoretisches Problem. So ist für die Autoren der Federalist Papers weder Athens Versammlungsdemokratie noch Rousseaus identitäre Demokratie geeignet, einen Flächenstaat zu regieren. Daher plädieren diese für die Repräsentative Demokratie.[1] Moderne Parteien und der daraus resultierende Parteienstaat wiederum werden von einigen Politikwissenschaftlern als „ein Surrogat der direkten Demokratie im modernen Flächenstaat“[2] bezeichnet.

Deutschland und Österreich

Von den 16 deutschen Bundesländern gelten alle außer den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen als Flächenstaaten (oder Flächenländer). In Österreich gilt dasselbe für sämtliche neun Bundesländer, mit Ausnahme der Hauptstadt Wien.

Quellen

  1. Hans Vorländer: Wege zur modernen Demokratie, in: Informationen zur politischen Bildung (Heft 284)
  2. Wilhelm Hennis 1998, zitiert nach: Josef Schmid: Parteien, in: Uwe Andersen/Wichard Woyke: Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik, Bonn 2003, fünfte Auflage. ISBN 3-89331-389-3. S. 464.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flächenstaat — Flạ̈|chen|staat, der: a) ↑ Staat (1 b), dessen Einwohnerzahl im Verhältnis zu seiner Fläche niedrig ist; b) (Bundesrepublik Deutschland) Bundesland im Unterschied zu den Stadtstaaten Berlin, Hamburg u. Bremen. * * * Flächenstaat,   Bezeichnung… …   Universal-Lexikon

  • Flächenstaat — Flạ̈|chen|staat …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Maximilian von Montgelas — Maximilian Carl Joseph Franz de Paula Hieronymus Graf von Montgelas (ausgesprochen mõʒəˈla; * 12. September 1759 in München; † 14. Juni 1838 in München) war ein bayerischer Politiker und Staatsreformer des 19. Jahrhunderts. Er war von 1799 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Gambia — Republic of The Gambia Republik Gambia …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Nordafrikas — Das nördliche oder saharische Afrika, das geographisch als der Bereich zwischen dem 19. und 38. Breitengrad und dem 13. Grad westlicher und 25. Grad östlicher Länge definiert ist (nach Encyclopedia Britannica), unterscheidet sich in… …   Deutsch Wikipedia

  • Abschaffung der Todesstrafe — Weltkarte des Todesstrafen Status aller Länder Blau: Todesstrafe ohne Ausnahme abgeschafft. Hellblau: Todesstrafe im Kriegsrecht. Khaki: Seit mindestens 10 Jahren keine Anwendung. Orange: Anwendung nur gegen Erwachsene …   Deutsch Wikipedia

  • Abundance — Bevölkerungsdichte – Stand 1994 Bevölkerungsdichte nach Staaten 2006 Die Bevölkerungsdichte ist die mittlere Anzahl der Einwohner pro Fläche für ein bestimmtes Gebiet ( …   Deutsch Wikipedia

  • Artikel 102 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland — Weltkarte des Todesstrafen Status aller Länder Blau: Todesstrafe ohne Ausnahme abgeschafft. Hellblau: Todesstrafe im Kriegsrecht. Khaki: Seit mindestens 10 Jahren keine Anwendung. Orange: Anwendung nur gegen Erwachsene …   Deutsch Wikipedia

  • Bangla Desch — গণপ্রজাতন্ত্রী বাংলাদেশ Ganaprajātantrī Bāṃlādeś Volksrepublik Bangladesch …   Deutsch Wikipedia

  • Bangla Desh — গণপ্রজাতন্ত্রী বাংলাদেশ Ganaprajātantrī Bāṃlādeś Volksrepublik Bangladesch …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.