Tomi Nybäck


Tomi Nybäck
Tomi Nybäck, 2007

Tomi Nybäck (* 3. April 1985 in Järvenpää) ist ein finnischer Schachspieler. 2001 wurde er Internationaler Meister.[1] Seit 2003 ist er Großmeister.

Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2627 (Stand: September 2011), damit führt er die finnische Rangliste als jüngster Spieler unter den besten 20 schon seit vielen Jahren mit großem Vorsprung an. Seine höchste Elo-Zahl hatte er mit 2656 von Januar bis April 2011.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

Im April 2002 gewann er ein First Saturday GM-Turnier in Budapest. Beim Stork Young Masters im August 2002 in Hengelo teilte er sich den ersten Platz mit Jan Smeets und erreichte eine Elo-Leistung von 2721. Im Oktober 2002 wurde er Dritter bei der U18-Europameisterschaft in Peníscola.[2] Im Juli 2003 gewann er das Heart of Finland-Turnier in Jyväskylä. Auch bei der Jugendweltmeisterschaft U18 im Oktober/November 2003 in Chalkidiki erreichte er den dritten Platz. Die finnische Einzelmeisterschaft gewann er 2008 in Mänttä mit 9 Punkten aus 9 Partien.

Nationalmannschaft

Für Finnland spielte er auf fünf Schacholympiaden (2002, 2004, 2006, 2008 und 2010) mit einem Gesamtergebnis von +19, =17, −8 (62,5 %).[3] Er nahm an vier Mannschaftseuropameisterschaften (2003, 2005, 2007 und 2009) mit einem Gesamtergebnis von +13, =17, −2 (67,2 %) teil, wobei er bei der Europameisterschaft 2005 in Göteborg für sein Ergebnis von 5,5 aus 8 am ersten Brett eine individuelle Bronzemedaille erhielt und bei der EM 2009 in Novi Sad eine Silbermedaille für 6,5 aus 9 am Spitzenbrett.[4]

Vereinsschach

Tomi Nybäck, München 2010

Nybäck spielt in der finnischen 1. Liga, der SM-Liiga, für Aatos Helsinki.[5] Auch an der britischen 4NCL (für die Slough Sharks), der belgischen Nationale Interclubs (für die Schachfreunde Wirtzfeld) und der isländischen Mannschaftsmeisterschaft (für Taflfélag Vestmannaeyja) hat er schon teilgenommen. In Frankreich spielt er für den Club de L’Echiquier Chalonnais. In der deutschen Schachbundesliga kämpft er für den Klub Werder Bremen, mit dem er in der Saison 2004/05, seiner ersten für Bremen, deutscher Mannschaftsmeister wurde. Das nebenstehende Bild zeigt ihn im Trikot des Vereins Werder Bremen beim Bundesligakampf im Februar 2010 in München.[6]

Mit Werder Bremen nahm er von 2005 bis 2010 an fünf Europameisterschaften der Vereinsmannschaften (European Club Cup) teil.[7] 2005 in Saint-Vincent erreichte er für sein Ergebnis von 5 aus 6 am fünften Brett eine Bronzemedaille (Werder Bremen wurde Fünfter). Im folgenden Jahr in Fügen hatte er bei der Vereinsmannschafts-EM für Bremen ein Ergebnis von 6,5 aus 7 am fünften Brett (Elo-Leistung 2887) und erhielt dafür eine Goldmedaille (Bremen wurde 13.)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 115
  2. Jugendeuropameisterschaft U10 bis U18, 2002 in Peniscola / Spanien auf TeleSchach.com
  3. MEN'S CHESS OLYMPIADS - Nybäck, Tomi (Finland) auf Olimpbase (englisch)
  4. EUROPEAN MEN'S TEAM CHESS CHAMPIONSHIP - Nybäck, Tomi (Finland) auf Olimpbase (englisch)
  5. SM-Liiga 2011-2012, abgerufen am 26. September 2011 (finnisch)
  6. Deutsche Schach Bundesliga 2009/2010: Runden 8 und 9 am 06./07.02.2010 auf TeleSchach
  7. EUROPEAN MEN'S CHESS CLUB CUP - Nybäck, Tomi (SV Werder Bremen) auf Olimpbase (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nybäck — Tomi Nybäck, 2007 Tomi Nybäck (* 3. April 1985 in Järvenpää) ist ein finnischer Schachspieler. Seit 2003 ist er Großmeister. Seine aktuelle und bisher höchste Elo Zahl beträgt 2655 (Stand: April 2009), damit liegt er auf Platz 73 der FIDE… …   Deutsch Wikipedia

  • Schach-Weltpokal 2009 — Der Schach Weltpokal 2009 (offiziell: FIDE World Cup 2009) fand vom 20. November bis 15. Dezember in Chanty Mansijsk, Russland, statt. Der Gewinner, Boris Gelfand erspielte sich das Recht, am Kandidatenturnier zur Schachweltmeisterschaft 2012… …   Deutsch Wikipedia

  • Chess World Cup 2009 — The Chess World Cup 2009 was a 128 player single elimination tournament, played between 20 November and 14 December 2009, in Khanty Mansiysk, Russia.[1] The Cup winner qualified for the Candidates stage of the World Chess Championship 2011. Boris …   Wikipedia

  • Coupe du monde FIDE 2009 — Cet article utilise la notation algébrique pour décrire des coups du jeu d échecs. La coupe du monde FIDE 2009 est un tournoi d échecs individuel par élimination directe à 128 participants joué entre le 20 novembre 2009 et le… …   Wikipédia en Français

  • FV Werder Bremen — SV Werder Bremen Voller Name Sportverein Werder Bremen von 1899 e. V. Gegründet 4. Februar 1899 Vereinsfa …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ny — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Finnischen Meister im Schach — Die Liste der Finnischen Meister im Schach enthält die ersten drei Plätze der finnischen Einzelmeisterschaften der Herren und Damen. Herren Jahr Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz 1922 Helsinki Anatol Tschepurnow Johannes Terho J. Lilja 1928 Viipuri… …   Deutsch Wikipedia

  • SV Werder Bremen — Voller Name Sportverein Werder Bremen von 1899 e. V. Gegründet 4. Februar 1899 Vereinsf …   Deutsch Wikipedia

  • Wunder von der Weser — SV Werder Bremen Voller Name Sportverein Werder Bremen von 1899 e. V. Gegründet 4. Februar 1899 Vereinsf …   Deutsch Wikipedia

  • Нюбак, Томи — Томи Нюбак Tomi Nybäck 2007 год …   Википедия


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.