The Washington Post


The Washington Post
Washington Post

The Washington Post ist die größte Tageszeitung in Washington, D.C. in den USA. Die „Post“ wurde 1877 gegründet und ist damit die älteste noch erscheinende Zeitung in der Hauptstadt der USA. Sie ist Teil der Washington Post Company, zu der unter anderem auch das Magazin Newsweek und verschiedene Fernsehsender gehören.

Geschichte

Ein Mädchen hält die Ausgabe der Washington Post vom 21. Juli 1969. Die Schlagzeile lautet: „The Eagle Has Landed – Two Men Walk on the Moon“ (Der Adler ist gelandet – zwei Menschen spazieren auf dem Mond).

Die Washington Post erschien am 6. Dezember 1877 in einer erstmaligen Auflage von zehntausend Exemplaren und hatte damals einen Gesamtumfang von vier Seiten. Zeitungsgründer war der Demokrat und Journalist Stilson Hutchins.

Zu den Autoren der Anfangszeit gehörte unter anderem der damals noch relativ unbekannte spätere US-Präsident Theodore Roosevelt.

Nach dem Verkauf an den Republikaner Frank Hatton zwölf Jahre später schwenkte sie auf einen konservativeren Kurs. Dieser änderte sich wiederum 1905, als der Demokrat John McLean die „Post“ kaufte. Die Zeitung erlebte einen Aufschwung in Auflage und Anzeigenerlösen. Doch nachdem McLean jun. die Zeitung übernommen hatte, ging es mit ihrem Erfolg abwärts. Tiefpunkt war die Versteigerung 1933.

Der Kalifornier Eugene Meyer erwarb die Zeitung. Der Bankier machte daraus ein florierendes Unternehmen, so dass nach dem Zweiten Weltkrieg täglich über 160.000 Exemplare erschienen. Sein Schwiegersohn Philip Graham übernahm die Leitung des Unternehmens. Er konnte dabei auf ein gewachsenes Team guter Journalisten bauen. Dazu gehörte auch seine Frau Katharine, die 1939 als Journalistin (mit familiär bedingten Unterbrechungen) ihren Weg im Konzern begann, und ihn nach dem Suizid ihres Mannes 1963 zu einem Medienimperium ausbaute, zu dem Rundfunk- und TV-Sender ebenso wie Tageszeitungen und Magazine gehören. 1954 war der in Washington ebenfalls als Morgenzeitung ehemals in größerer Auflage erscheinende Washington Times-Herald (hervorgegangen aus der Fusion der Washingtoner Zeitungen Times und Herald) erworben worden. Nach der Zusammenlegung erschien die Zeitung zunächst unter beider Namen, bis der Titel Times-Herald immer kleiner wurde und schließlich ganz verschwand. 1960 übernahm die Washington Post Company zudem das in New York erscheinende Magazin News-Week (später: Newsweek).

Die „Washington Post“ erlangte durch die Aufdeckung der Watergate-Affäre durch die beiden Post-Reporter Bob Woodward und Carl Bernstein im Jahr 1972 Weltruhm. Mit der New York Times zusammen gab die „Post“ die weltweit erscheinenden „International Herald Tribune“ heraus. Am 30. Dezember 2002 übernahm die New York Times Company jedoch den Aktienanteil der „Post“ und gibt die „Tribune“ seitdem allein heraus.

Literatur

  • Deborah Davis: Katharine the Great. Katharine Graham and Her Washington Post Empire, Sheridan Square Press, New York 1991, ISBN 0-941781-14-3
  • Martin L. Fleming: Inside the Washington Post, Vintage Press, New York 1996, ISBN 0-533-11818-2
  • Katharine Graham: Wir drucken! Die Chefin der Washington Post erzählt die Geschichte ihres Lebens, Rowohlt, Reinbek 2002, ISBN 3-499-61199-6.

Weblinks

 Commons: Washington Post – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Washington Post — Tipo Periódico diario Formato Gran formato País …   Wikipedia Español

  • The Washington Post — Pays  États Unis Langue Anglais Périodicité Quotidien …   Wikipédia en Français

  • (the) Washington Post — The Washington Post [The Washington Post] (also infml The Post) a US national newspaper, published in Washington, DC, and known for its ↑liberal opinions. It was the first newspaper to investigate the full ↑Watergate story, and fo …   Useful english dictionary

  • The Washington Post — Infobox Newspaper name = caption = The paper s January 9, 2008 front page type = Daily newspaper format = Broadsheet foundation = 1877 owners = Washington Post Company headquarters = 1150 15th Street, N.W. Washington, D.C., United States editor …   Wikipedia

  • The Washington Post — …   Википедия

  • The Washington Post (march) — The Washington Post is a patriotic march composed by John Philip Sousa in 1889. Since then, it has remained as one of his most popular marches throughout the United States and many countries abroad. History In 1889 owners of the Washington Post… …   Wikipedia

  • The Washington Post Company — The Washington Post ist die größte Tageszeitung in Washington, D.C. in den USA. Die 1877 erstmals erschienene „Post“ ist Teil der Washington Post Company, zu der unter anderem auch das Magazin Newsweek und verschiedene Fernsehsender gehören.… …   Deutsch Wikipedia

  • The Washington Post Company — (NYSE : WPO) est une entreprise américaine. Elle détient le journal The Washington Post, le magazine Newsweek et depuis septembre 2009 Foreign Policy. Portail de la presse écrite …   Wikipédia en Français

  • The Washington Post Company — Infobox Company company name = The Washington Post Company company company type = Public (NYSE: [http://www.nyse.com/about/listed/lcddata.html?ticker=WPO WPO] ) foundation = 1947 (Washington Post founded in 1877) location = Washington, D.C. key… …   Wikipedia

  • List of prizes won by The Washington Post — The following is a list of awards won by American newspaper The Washington Post .In chronological orderBy award*sport honours|Worth Bingham Prize|8|1970, 1972, 1974, 1976, 1980, 1986, 2000, 2005 *sport honours|Pulitzer Prize for International… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.