Staraja Russa


Staraja Russa
Stadt
Staraja Russa
Старая Русса
Wappen
Wappen
Föderationskreis Nordwestrussland
Oblast Nowgorod
Stadtkreis Staraja Russa
Bürgermeister Wladimir Mamasujew
Erste Erwähnung 1167
Stadt seit 1776
Fläche 18,5 km²
Bevölkerung 31.809 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 1.719 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 25 m
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7)81652
Postleitzahl 175200–175207
Kfz-Kennzeichen 53, 153
OKATO 49 413
Website http://admgorod.strussa.net
Geographische Lage
Koordinaten 57° 59′ N, 31° 21′ O57.98333333333331.3525Koordinaten: 57° 59′ 0″ N, 31° 21′ 0″ O
Staraja Russa (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Staraja Russa (Oblast Nowgorod)
Red pog.svg
Oblast Nowgorod
Liste der Städte in Russland

Staraja Russa (russisch Старая Русса) ist eine Stadt in Russland und mit 31.809 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1] die drittgrößte Ortschaft in der Oblast Nowgorod.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Stadt liegt etwa 250 Kilometer südlich von Sankt Petersburg und 99 km südlich der Gebietshauptstadt Weliki Nowgorod. Durch die Stadt fließt der Fluss Polist aus dem Einzugsgebiet des Ilmensees. Staraja Russa ist das Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons der Oblast Nowgorod.

Geschichte

Verklärungskloster

Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort 1167 unter dem Namen Russa (Руса). Ursprünglich zur Republik Nowgorod gehörend, war Russa im 13. und 14. Jahrhundert Zentrum der Salzsiederei. 1478 wurde der Ort Teil des Moskauer Großfürstentums und entwickelte sich in dieser Zeit sowohl als Salzsieder- als auch als Handelsort, da er auf dem Wasserweg „von den Warägern zu den Griechen“ lag. Seit der Mitte des 16. Jahrhunderts trug der Ort den Namen Staraja Russa (Старая Руса), was so viel wie „Alt-Russa“ bedeutet.

1608 wurde Staraja Russa bei einem Angriff von Seiten Polen-Litauens weitgehend verwüstet. Auch wenn es einige Jahre später wieder aufgebaut wurde, konnte der Ort seine einstige Bedeutung für den Handel seitdem nicht mehr erlangen. 1763 fiel Staraja Russa einer Feuersbrunst zum Opfer und wurde danach nach einem neuen Generalplan mit steinernen Häusern bebaut. Wenig später, im Jahre 1776, erhielt es Stadtrechte und wurde Teil des Nowgoroder Gouvernements.

Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Salzgewinnung in Staraja Russa eingestellt. An der Stelle der einstigen Salinen wurde 1828 ein Moorbad eingerichtet. Seitdem gilt die Stadt, auch wegen mehrerer sich hier befindenden Heilwasserquellen, als Kurort. 1858 wurde eine Schiffsverbindung über den Ilmensee von Staraja Russa nach Nowgorod eingerichtet, und zwei Jahrzehnte später entstand zwischen den beiden Städten auch eine Eisenbahnverbindung.

Während des Zweiten Weltkriegs war Staraja Russa von August 1941 bis Februar 1944 von der Wehrmacht besetzt und konnte erst im Zuge der Leningrad-Nowgoroder Operation von der Roten Armee befreit werden.

Wirtschaft

Heute gibt es in Staraja Russa Betriebe des Maschinenbaus und der Chemieindustrie sowie eine Reihe von Nahrungsmittelfabriken.

Persönlichkeiten

Von 1875 bis 1878 und 1880 lebte in der Stadt der Dichter Fjodor Dostojewski. Daran erinnert heute ein Museum sowie ein Denkmal in Staraja Russa.

Einzelnachweise

  1. a b Predvaritel'nye itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Rosstat, Statistika Rossii, Moskau 2011, ISBN 978-5-902339-98-4 (Vorläufige Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010; russisch; Download).

Weblinks

 Commons: Staraja Russa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Starăja Russa — Starăja Russa, frühere Hauptstadt eines eigenen (gleichnamigen) Kreises, jetzt zum Kreis Demians des russischen Gouvernements Nowogorod gehörig; Hauptort der nördlichen Militärcolonien, an der Polista; 12 Kirchen, steinerner Kaufhof, Saline; 8400 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stáraja-Rússa — Stáraja Rússa, Kreisstadt im russ. Gouv. Nowgorod, südlich vom Ilmensee, am Polistj, Knotenpunkt der Eisenbahnen Bologoje Pskow und S. Tschudowo, mit Mönchskloster, 16 Kirchen, Progymnasium für Mädchen, Stadtbank und (1900) 16,500 Einw. S.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stáraja Rússa — Stáraja Rússa, Kreisstadt im russ. Gouv. Nowgorod, am Polist, 16.500 E., Solbäder …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Staraja-Russa — Staraja Russa, russ. Stadt, Hauptort einer Militärkolonie im Gouvern. Nowgorod, mit 10000 E., Saline …   Herders Conversations-Lexikon

  • Staraja Russa — Staraja Rụssa   [st ], Stadt im Gebiet Nowgorod, Russland, südlich des Ilmensees, 41 600 Einwohner; Kurort (Moorbad, natrium , brom , calcium und magnesiumhaltige Mineralquellen); Bildergalerie, Heimat , Kurort , historisches Museum;… …   Universal-Lexikon

  • Staraya Russa — Original name in latin Staraya Russa Name in other language STARAJA RUSSA, Staraja Roessa, Staraja Russa, Staraya Russa, seutalayalusa, СТАРАЯ РУССА, Старая Русса State code RU Continent/City Europe/Moscow longitude 57.99439 latitude 31.36081… …   Cities with a population over 1000 database

  • Staraya Russa — ▪ Russia also spelled  Staraia Russa , or  Staraja Russa        river port and capital of the Staraya Russa rayon (sector), Novgorod oblast (province), northwestern Russia, on the Polist River. It is one of the oldest settlements by Lake Ilmen,… …   Universalium

  • 5. Jäger-Division — Truppenkennzeichen Aktiv Oktober 1934–Mai 1945 Land …   Deutsch Wikipedia

  • 5. leichte Infanterie-Division — 5. Jäger Division Truppenkennzeichen Aktiv Oktober 1934–Mai 1945 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Kesselschlacht von Demjansk — Die Kesselschlacht von Demjansk (auch kurz Kessel von Demjansk; russisch Демянская операция) fand Anfang 1942 während des Zweiten Weltkrieges an der deutsch sowjetischen Front südöstlich des Ilmensees statt. Bis zum 8. Februar konnte die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.