Präludium


Präludium

Ein Präludium, auch Praeludium (lat. praeludium, Vorspiel) bzw. Prélude (frz.), Preludio (ital.), ist ein Instrumentalwerk mit eröffnendem oder hinführendem Charakter.

Ursprünglich war das Präludium (oder älter: Praeambulum) ein auf einen Choral hinführendes oder einen Gottesdienst eröffnendes Werk für Orgel, bevor es als eigenständige Form einer Fuge oder anderem Werk voranging (z. B. Johann Sebastian Bach, Praeludien und Fugen für Orgel oder die zwei Teile des Wohltemperierten Klaviers). Das einleitende Musikstück einer Oper, Operette oder anderen musikalischen Bühnenstückes kann hingegen sowohl ein Präludium (im deutschen Sprachgebrauch dann allerdings Vorspiel genannt) als auch eine Ouvertüre bzw. ital. Sinfonia sein.

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich das Prélude für Tasteninstrumente zu einem eigenständigen Charakterstück, bei dem die ursprüngliche eröffnende Funktion verloren ging.

Große Bedeutung haben die 24 Préludes op. 28 von Frédéric Chopin. Von kurzen Albumblättern über etüdenhafte Skizzen, bis zu längeren, an die Nocturnes erinnernden Stücken in dreiteiliger Liedform reichte die kompositorische Einbildungskraft des Komponisten. Er ordnete alle Stücke nach dem Quintenzirkel mit nachgestellter Moll-Parallele von C-Dur bis d-Moll. Dieser Zyklus hatte großen Einfluss auf Komponisten wie Alexander Skrjabin und Sergei Rachmaninow, die ebenfalls Préludes komponierten.

Im Verlauf der Zeit entwickelte sich das Prélude weiter fort, die großen Orchesterwerke Les Préludes von Franz Liszt oder Prélude à l’après-midi d’un faune von Claude Debussy haben mit dem Ursprung eines „Präludiums“ nichts mehr gemein.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Präludĭum — (lat.), Vorspiel, Einleitung, besonders Choralvorspiel; sodann in übertragener Bedeutung (weil die Organisten vielfach frei über ein Choralmotiv od. dgl. phantasierten) soviel wie freie Phantasie; daher präludieren, soviel wie phantasieren, sich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Präludium — Präludium, Vorspiel, in der Musik im Allgemeinen die Einleitung zu einem Tonstück, insbesondere aber in der Kirchenmusik das mit freier Phantasie vorgetragene, das folgende Haupttonstück einleitende längere Orgelspiel, das ernst und… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Präludium — Präludium,das:⇨Vorspiel …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Präludium — Sn Vorspiel per. Wortschatz fach. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. praelūdium, zu l. praelūdere vorspielen, ein Vorspiel machen , zu l. lūdere spielen und l. prae .    Ebenso nndl. preludium, ne. prelude, nfrz. prélude, nschw. preludium,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Präludium — Praeludium; Prélude (frz.); Preludio (ital.) * * * Prä|lu|di|um 〈n.; s, di|en〉 1. Vorspiel; Ggs Postludium 2. frei gestaltetes, einleitendes Musikstück 3. 〈fig.〉 einem Vorgang od. Ereignis vorausgehender Vorgang [lat. Neubildung zu präludieren] * …   Universal-Lexikon

  • Präludium — Prä|lu|di|um 〈n.; Gen.: s, Pl.: di|en; Musik〉 oV 1. Vorspiel; Ggs.: Postludium 2. frei gestaltetes, einleitendes Musikstück 3. 〈fig.〉 einem Vorgang od. Ereignis vorausgehender Vorgang [Etym.: → präludieren] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Präludium — Prä|lu|di|um das; s, ...ien [...i̯ən] <aus gleichbed. mlat. praeludium>: a) oft frei improvisiertes musikalisches Vorspiel (z. B. auf der Orgel vor dem Gemeindegesang in der Kirche); b) Einleitung der Suite u. Fuge; c) selbstständiges… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Präludium — Prä|lu|di|um, das; s, ...ien (Vorspiel) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Präludium — * Er macht viel Präludien. Vorreden, Einleitungen, ehe er zur wirklichen Sache kommt. Holl.: Hij maakt preludiums. (Harrebomée, II, 200a.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Präludium und Fuge fis-Moll BWV 883 (WK II) — Präludium und Fuge fis Moll (BWV 883) bilden ein Werkpaar aus dem 2. Teil des Wohltemperierten Klaviers, einer Sammlung von Präludien und Fugen für Tasteninstrument von Johann Sebastian Bach. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung 2 Analyse 3 Rezeption …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.