Pacific Highway (Australien)


Pacific Highway (Australien)
Straßenverlauf

Der Pacific Highway ist eine Fernverkehrsstraße in Australien. Er verläuft über 1.025 Kilometer entlang der australischen Ostküste, ist Teil des australischen Highway 1 und verbindet die Metropolen Sydney und Brisbane.

Verlauf

Entfernungsangaben am Pacific Highway von Sydney aus
Pacific Highway - Brücke über den Nowendoc River bei Taree
Pacific Highway bei Woolgoolga
New South Wales

Der Pacific Highway beginnt in Sydney unmittelbar am nördlichen Ende der Sydney Harbour Bridge als Fortsetzung des Bradfield Highway, welcher über die Brücke führt. Der Pacific Highway verläuft in nordwestlicher Richtung durch die Vororte von Sydney, bis er bei Hornsby nach Norden dreht. Er passiert die Nationalparks nördlich der Metropole und in der Folge schlängelt sich der Highway durch mehrere Orte der Central Coast bis nach Newcastle. Entlang dieser Strecke verläuft seit einigen Jahren parallel der Sydney-Newcastle Freeway, wodurch der Pacific Highway und die Bewohner der angrenzenden Städte auf diesem Abschnitt stark vom Durchgangsverkehr entlastet wurden.

Auf der Höhe von Newcastle zweigt der New England Highway ins Landesinnere ab. Nördlich von Newcastle schlängelt sich der Pacific Highway weiter entlang der Küste. Wichtige Orte, die passiert werden, sind Taree, Port Macquarie, Kempsey, Coffs Harbour, Grafton, Ballina und Murwillumbah bevor mit Tweed Heads der letzte Ort in New South Wales erreicht wird.

Queensland

In Queensland teilt sich bei Coolangatta der Pacific Highway. Die ältere Route entlang der Gold Coast ist jetzt als Gold Coast Highway bekannt. Die neue Route des Pacific Highway führt jetzt im Hinterland der Gold Coast entlang und ist als Pacific Motorway ausgewiesen. Dieser führt über Neerang, Beenleigh und Logan in die südlichen Vororte von Brisbane. Im Ortsteil Underwood, etwa 20 Kilometer südlich des Zentrums von Brisbane zweigen die Gateway Arterial Road als östliche Umfahrung von Brisbane und der Ipswich Motorway in Richtung Westen ab. Der Pacific Highway selbst führt bis ins Zentrum von Brisbane, auf einer Strecke, die bis 2003 als South East Freeway bekannt war. Die letzten Kilometer des Highways bildet der Abschnitt am südlichen Ende des Zentrums von Brisbane, welcher besser als Riverside Expressway bekannt ist.

Ausbau

Der Pacific Highway gilt als eine der gefährlicheren Strecken in Australien, und jedes Jahr kommt es zu vielen Unfällen mit mehreren Opfern. Dies ist in der Geschichte dieser Straßenverbindung begründet. So war der Pacific Highway bis 1996 nicht Teil des australischen Highway-Systems, und somit wurde nur wenig Geld für die Instandhaltung der Straße ausgegeben. An einen Ausbau der Straße zu Highway-Standard oder gar mehrspurige Straßen war bis dahin nicht zu denken.

Erst seit 1997 gibt es ein Übereinkommen zwischen der Regierung des Bundesstaates New South Wales und der Bundesregierung in der Hauptstadt Canberra, was die Finanzierung der Instandhaltung und des Ausbaus der Straßen sichert. In Queensland war dies weniger problematisch, da durch die Entwicklung der Gold Coast genügend finanzielle Mittel zur Verfügung standen, um den neuen Pacific Motorway bauen zu können.

Heute ist der Teil des Pacific Highway in Queensland bereits perfekt zu einer vier- bis achtspurigen Schnellstraße ausgebaut. Auch in New South Wales gibt es Fortschritte und etwa die Hälfte der Strecke des Highways wird bis 2010 ebenfalls zu einer vierspurigen Straße ausgebaut sein. Für den weiteren Ausbau gibt es ein Programm mit gesicherter Finanzierung bis zum Jahr 2016, Pläne für den teilweise sechsspurigen Ausbau des Highways reichen bis ins Jahr 2025.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pacific Highway — ist die Bezeichnung folgender Straßen: in Queensland und New South Wales, siehe Pacific Highway (Australien) in Queensland, siehe Pacific Motorway in den Vereinigten Staaten, siehe Pacific Highway (Vereinigte Staaten) Siehe auch: Pacific Coast… …   Deutsch Wikipedia

  • Highway 1 — Der National Highway 1, oft auch nur als Highway 1 bezeichnet, ist eine Fernverkehrsstraße in Australien. Der Highway 1 folgt dem Verlauf der Küste und umrundet den gesamten australischen Kontinent. Mit etwa 24.000 Kilometern ist er der längste… …   Deutsch Wikipedia

  • Highways in Australien — Australiens National Highways Die Highways in Australien sind hier in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet, zusammen mit ihrer Nummer und dem Bundesstaat in dem sie sich befinden. Einige der Highways erstrecken sich dabei auch über mehrere… …   Deutsch Wikipedia

  • Oxley Highway — Straßenverlauf Der Oxley Highway ist eine Fernverkehrsstraße in New South Wales, Australien. Er verläuft über eine Länge von 656 Kilometern in Ostwest Richtung und verbindet die Hafenstadt Port Macquarie mit dem kleinen Ort Nevertire am Mitchell… …   Deutsch Wikipedia

  • Bruxner Highway — bei Drake. Der …   Deutsch Wikipedia

  • New England Highway — Verlauf Der Highway bei Moonbi Hill Der N …   Deutsch Wikipedia

  • National Highway 1 — Verlauf Der National Highway 1, oft auch nur als Highway 1 bezeichnet, ist eine Fernverkehrsstraße in Australien. Der Highway 1 folgt dem Verlauf der Küste und umrundet den gesamten australischen Kontinent. Mit etwa 24.000 Kilometern ist er der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gwydir Highway — Gwydir River Brücke bei Gravesend …   Deutsch Wikipedia

  • Stuart Highway — Verlauf des Stuart Highway durch Australien Der Stuart Highway ist eine der wichtigsten Fernverkehrsstraßen in Australien. Er verläuft über eine Länge von rund 2800 Kilometer in Nordsüd Richtung und verbindet die Hauptstadt Südaustraliens… …   Deutsch Wikipedia

  • Newell Highway — Straßenverlauf Der Newell Highway gilt als der längste Highway in New South Wales, Australien. Er verläuft über 1060 Kilometer von Goondiwindi an der Grenze zu Queensland nach Tocumwal an der Grenze zu Victoria. Der Newell Highway verläuft etwa… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.