NeXT


NeXT
NeXT, Inc.
Logo
Rechtsform Inc.
Gründung 1986
Auflösung 1996
Sitz Silicon Valley, USA
Leitung Steve Jobs
Branche Elektroindustrie

Das Unternehmen NeXT, Inc. [nɛkst] wurde 1986 vom inzwischen verstorbenen Steve Jobs gegründet. Zuvor hatte er Apple nach einem verlorenen Machtkampf verlassen. Ende 1996 wurde NeXT von Apple übernommen.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte

NeXTcube

Nachdem Steve Jobs mit fünf Kollegen (Rich Page, George Crow, Bud Tribble, Dan'l Lewin und Susan Barnes) Apple 1985 verlassen hatte, gründete er zusammen mit ihnen sowie Randy Heffner und Gary H. Moore 1986 NeXT Computer, Inc. Steve Jobs steuerte 7 Millionen US-Dollar aus seinem eigenen Vermögen zur Gründung bei. 1987 erwarb Ross Perot für 20 Millionen US-Dollar einen Anteil von 16 % an NeXT. Im Oktober 1988 stellte Steve Jobs den ersten NeXT-Computer in San Francisco vor. Ab September 1989 wurde dieser dann auch als NeXTcube ausgeliefert. Ebenfalls 1989 erwarb Canon einen Anteil von 16,6 % an NeXT für 100 Millionen US-Dollar.

NeXTstation

1990 wurde die NeXTstation vorgestellt, eine flache Pizza box, die unter den Monitor gestellt wurde.

Ende 1990 etablierte sich in Deutschland eine Vertriebsorganisation aus NeXT Deutschland GmbH (München), drei NeXTcentern (d'ART Hamburg, AMG Dortmund und DCS Waldbronn bei Karlsruhe) und zahlreichen NeXTpartnern, darunter auch die Computerabteilung des Karstadt-Oberpollingers in München.

1993 verabschiedete sich NeXT vom Hardware-Geschäft und entwickelte die plattformunabhängige Software NeXTStep für Intel, NeXTstep für Motorola (NeXT-Hardware) und für spezielle Unix-Workstations (PA-RISC) von HP und Sun SPARC, sowie – zumindest im Labor – auch für IBM PowerPC.

Im Zuge der Umorientierung wurde der Unternehmensname 1995 in NeXT Software, Inc. geändert. OPENSTEP, eine Implementierung der OpenStep-Spezifikation, lieferte NeXT für Intel-Rechner (als vollständiges Betriebssystem openSTEP/Mach for Intel und als OpenStep/NT als Aufsatz auf Windows NT) und seine bestehende NeXT-Hardware. Parallel dazu entstand mit WebObjects eine objektorientierte Entwicklungs- und Laufzeitumgebung für dynamische Webseiten.

Schließlich wurde das Unternehmen am 20. Dezember 1996 von Apple Computer für 400 Millionen US-Dollar aufgekauft. Steve Jobs kehrte zu Apple zurück und hatte von 1997 bis zu seinem Rücktritt im August 2011 die Position des CEO inne.

Laut dem Verantwortlichen für die Markteinführung in Deutschland, Helmut Blank, scheiterte selbige in Deutschland u. a. an der Tatsache, dass die Firma Adobe Systems nicht bereit war, die Software Adobe Photoshop für die Plattform NeXT zur Verfügung zu stellen.

Bedeutung in der Datenverarbeitung

Das Unternehmen NeXT hat bedeutende Beiträge für die Fortschritte im Bereich der Informationstechnologie geleistet. In NeXTStep und den NeXT-Rechnern wurden erstmals Konzepte einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht, die später zum Allgemeingut wurden. Beispiele:

  • Die erste objektorientierte grafische Entwicklungsumgebung, mit der die Erstellung von Benutzeroberflächen für Programme mit einem grafischen, mausbedienten Editor erfolgte.
  • Vernetzung von Arbeitsgruppen und unternehmensweit mit grafischer Schnittstelle. Die Netzwerkkonfigurationsdatenbank Netinfo und die GUI-basierten Programme zu ihrer Verwendung erlaubten eine einfache Konfiguration von Computernetzwerken ohne tiefer gehende Kenntnisse des darunter liegenden Unix-Betriebssystems.
  • Erstes einheitliches Installations- und Deinstallationssystem für Programme.
  • Als Basis wurde der öffentlich zugängliche Betriebssystem-KernelMach“ der Carnegie Mellon University verwendet und „verfeinert“. Es entstand eine Systembasis, die in Mac OS X und in den Aktivitäten der Linux-Gemeinde weiterlebt.
  • Die NeXT-Rechner verfügten zusätzlich zur Haupt-CPU über einen DSP zur Verbesserung der Rechenleistung bei der Verarbeitung bestimmter Daten. Dieses Konzept lebt heute im Einsatz von GPUs zur Berechnung allgemeiner Vorgänge fort (GPGPU).
  • Die NeXT-Rechner waren die ersten Rechnersysteme, die nicht als reine Hardware, sondern mit einem vollständigen Officepaket ausgeliefert wurden, woraus sich der höhere Preis erklären ließ.

NeXT heute

Das Betriebssystem NeXTStep, genauer gesagt der Mikrokernel Mach und die API OpenStep, bilden heute zusammen mit FreeBSD die Grundlagen für das derzeitige Apple-Betriebssystem Mac OS X.

Open-Source-Projekte wie die Fenstermanager AfterStep und GNU Window Maker machen das Look and Feel der NeXT-Benutzeroberfläche auch für andere Betriebssysteme verfügbar. Eine OpenStep-kompatible API für Unix-Systeme wird mit dem Projekt GNUstep entwickelt.

Auf den Workstations von NeXT lässt sich auch NetBSD als alternatives modernes Betriebssystem einsetzen.

Weiteres

  • Das NeXT-Logo wurde von Paul Rand entworfen. NeXT hat sich das Engagement von Rand 100.000 US-Dollar kosten lassen. Die Workstations von NeXT wurden vom Designunternehmen frog design entworfen.
  • Tim Berners-Lee entwickelte auf einem NeXTcube die Grundlagen des World Wide Webs. Sowohl der erste Browser, WorldWideWeb, als auch der erste Webserver liefen somit auf NeXTStep.

Weblinks

References



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NeXT — Computers Fundación 1985 Fundador(es) Steve Jobs Desaparición 1996 Sede Redwoo …   Wikipedia Español

  • next — [ nekst ] function word *** Next is used in the following ways: as a determiner (followed by a noun): I ll see you next week. as an adjective: I m leaving town on the next train. I didn t realize what had happened until the next day. as a pronoun …   Usage of the words and phrases in modern English

  • Next — can refer to: Film and stage Next (2007 film), an American film starring Nicolas Cage Players (film), a Bollywood film produced under the name Next Next (play), by Terrence McNally NEXT: A Primer on Urban Painting, a documentary film released in… …   Wikipedia

  • Next — Next: (англ. next, следующий). NeXT  название компьютерной компании и выпускавшихся ею рабочих станций. Next  название музыкального альбома группы Journey. Next  название музыкального альбома Ванессы Уильямс. NEXT … …   Википедия

  • Next — (n[e^]kst), a., superl. of {Nigh}. [AS. n[=e]hst, ni[ e]hst, n[=y]hst, superl. of ne[ a]h nigh. See {Nigh}.] 1. Nearest in place; having no similar object intervening. Chaucer. [1913 Webster] Her princely guest Was next her side; in order sat the …   The Collaborative International Dictionary of English

  • next to — prep 1.) very close to someone or something, with nothing in between = ↑beside ▪ There was a little girl sitting next to him. 2.) next to nothing very little ▪ He knows next to nothing about antiques. 3.) used to give a list of things you like,… …   Dictionary of contemporary English

  • next — [nekst] adj. [ME nexte < OE neahst, niehst, superl. of neah, NIGH] just before or after in time, space, degree, or rank; nearest; immediately preceding or following adv. 1. in the time, place, degree, or rank nearest, or immediately preceding… …   English World dictionary

  • Next — puede hacer mención a: Next, thriller de ciencia ficción dirigido por Lee Tamahori basado en la historia corta El hombre dorado de Philip K. Dick, protagonizado por Nicolas Cage. Next palabra inglesa que significa próximo o siguiente. NeXT, una… …   Wikipedia Español

  • next — ► ADJECTIVE 1) coming immediately after the present one in time, space, or order. 2) (of a day of the week) nearest (or the nearest but one) after the present. ► ADVERB 1) immediately afterwards. 2) following in the specified order: the next… …   English terms dictionary

  • next — As an adjective meaning ‘immediately following’, next normally precedes the noun it is governing (next time / the next three), but in denoting time it can follow the noun (on Friday next / in July next). Care needs to be taken in referring to a… …   Modern English usage


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.