Mudejares


Mudejares
Turm der Kathedrale von Teruel im Mudéjar-Stil

Mudéjares ist die Bezeichnung für Muslime, die im Verlauf der Reconquista unter die Herrschaft der christlichen Königreiche in Spanien geraten waren, doch ihre Religion weiter ausüben konnten, sich an ihre christliche Umgebung anpassten. Sie waren zwar rechtlich zweitklassige, aber wohlwollend behandelte Untertanen.

Mit der Eroberung von Toledo im Jahre 1085 kamen erstmals viele Muslime unter christliche Herrschaft von Kastilien. Mit der Unterwerfung von Saragossa (1118), Córdoba (1236), Valencia (1238) und Sevilla (1248) stieg die Anzahl der Mudéjares weiter. Trotz der Zusicherung der Beibehaltung der Religion kam es mit jeder Eroberung zu einer Auswanderungswelle von Muslimen, vor allem jener, die der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Oberschicht angehörten.

Nach der Eroberung Granadas durch Spanien (1492) kam es zu einer erheblichen Verschlechterung der Lage der Muslime (Siehe: Moriscos/Morisken).

Das Wort Mudéjar stammt aus dem arabischen mudaǧǧan / ‏مدجّن‎ oder Mudayyan und bedeutet „Person, der es erlaubt wurde, zu bleiben“.

Inhaltsverzeichnis

Mudéjar-Stil

Mudéjares waren vor allem in der Landwirtschaft und im Kunsthandwerk tätig. Sie übten besonders auf die Baukunst einen erheblichen Einfluss aus. Der nach ihnen benannte Mudéjar-Stil erreichte im 14. Jahrhundert seine Blüte. Dabei wurden Bauformen und Dekor aus der islamischen Architektur wie Hufeisenbogen (maurischer Bogen - 3/4 Kreis), Stalaktitgewölbe, Mauresken (Flächenverzierungen) und Stuckornamente und Majolikadekor mit dem Baustil der Gotik bzw. später der Renaissance verbunden. Als bedeutendes Beispiel dieses Architekturstils gilt die zwischen 1200 und 1365 errichtete Synagoge von Toledo. Von den aus dieser Zeit erhaltenen Bauwerken sind die Apsis der Moschee Cristo de la Luz, der Turm der Kirche Santiago del Arrabal und das Portal der Kirche von San Andrés zu nennen. Der Triumphbogen von Josep Vilasecas, im nachempfundenen Mudéjarstil, empfing 1888 die Besucher der Weltausstellung in Barcelona.

Auf Sardinien wohin der Baustil mit den Katalanen gelangte, gibt es die Beispiele von Kirchenbauten:

  • Santa Maria in Bonarcado,
  • San Pietro bei Villamar
  • San Panteleo in Dolianova.

Der Mudéjar-Stil gelangte mit der Conquista auch nach Mexiko.

Literatur

  • Stephan und Nandy Ronart: Lexikon der Arabischen Welt. Artemis Verlag, 1972

Weblinks

Galerie


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MUDEJARES — vocati sunt Mauri, qui expugnatâ ab Alphonso Rege Caesaraugustâ, in quadam urbis regione remanserunt, tributa conferentes Regi, uti habet Hier. Blanca. Reb. Aragon …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Mudéjares — Turm der Kathedrale von Teruel im Mudéjar Stil …   Deutsch Wikipedia

  • Mudéjares — Mudéjar Le mot mudéjar vient de l’arabe مدجّن (mudajjan, « domestiqué »), qui donna, par altération en espagnol, mudéjar. C est le nom donné aux musulmans d’Espagne devenus sujets des royaumes chrétiens après le XIe siècle, pendant …   Wikipédia en Français

  • Mudejares — n. Muslims who remained in Spain after the country was overtaken again by Christian (11th 15th century) …   English contemporary dictionary

  • Мудехары — (Mudejares) потомки древних мавров и берберов на Ю Испании, создавшие в XV и XVI вв. особый стиль, смешанный из стиля ренессанс с мавританскими формами; главные памятники этого стиля дворец Инфантадо в Гвадалахаре, так наз. дом Пилата и некоторые …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Revuelta mudéjar — es el nombre que reciben las revueltas de los mudéjares, es decir, los musulmanes andalusíes incorporados por la Reconquista a los reinos cristianos de la Península Ibérica. Además de factores políticos y religiosos, fue clave para estos… …   Wikipedia Español

  • Palacio de la Aljafería — Arquitectura mudéjar de Aragón …   Wikipedia Español

  • Arte mudéjar — Saltar a navegación, búsqueda Palacio de Pedro I en el Alcázar de Sevilla. El arte mudéjar es un estilo artístico que se desarrolla en los reinos cristianos de la Península Ibérica, pero que incorpora influencias, elementos o materiales de estilo …   Wikipedia Español

  • Aljamiadoliteratur — …   Deutsch Wikipedia

  • Morisco — Para otros usos de este término, véase Moriscos. Los moriscos (palabra que deriva de moro) fueron los musulmanes del Al Andalus bautizados tras la pragmática de los Reyes Católicos del 14 de febrero de 1502. Tanto los convertidos con anterioridad …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.