Monochrome Display Adapter


Monochrome Display Adapter
MDA-kompatible Karte mit Hitachi HD6845 (= MC6845) und Druckerport.
Der IBM-PC mit Monochrome Display Adapter.

Monochrome Display Adapter (Abk.: MDA) bezeichnet den nicht grafikfähigen Anzeigestandard der ersten IBM PCs aus dem Jahr 1981.

MDA unterstützt ausschließlich die Textdarstellung mit 25 Zeilen mal 80 Zeichen bei einer für damalige Verhältnisse relativ hohen Auflösung von 720×350 Pixeln. Je Zeichen sind das 9×14 Pixel, wodurch die Buchstaben weniger blockartig aussahen und die Zeilenabstände größer waren als auf anderen Computern der damaligen Zeit, die meist nur 7×8 oder 8×8 Pixel je Zeichen verwendeten. Zudem erlaubte der MDA, Zeichen in zwei Helligkeitsstufen, unterstrichen oder invers (dunkel auf hell) darzustellen; farbige Darstellung war dagegen nicht möglich. MDA ist auch der älteste und erste „Grafikstandard“ für PCs, IBM verwendete ursprünglich jedoch weder die Bezeichnung Monochrome Display Adapter noch MDA. Zuständig für die gesamte Darstellung war ein Chip mit der Bezeichnung 6845 von Motorola. Dieser Chip generiert mit Hilfe von Peripherie-Bausteinen das notwendige TTL-Signal, das zum Monitor gelangt.

MDA-Monitore wurden überwiegend im Bürobereich eingesetzt, da sie eine augenfreundliche, d.h. konturscharfe und vergleichsweise flimmerfreie Darstellung von Büroanwendungen wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation boten; MDA gehörte damit zu den entscheidenden Faktoren, die zum Erfolg der IBM-kompatiblen PCs beitrugen.

Der alternative grafikfähige IBM-Standard aus dem Einführungsjahr der IBM XT-Computer war CGA, der sowohl farbige Grafik als auch Text darstellen konnte, jedoch eine geringere Auflösung und Bildwiederholfrequenz aufwies.

MDA-Steckkarten für XT-kompatible PCs sind die Vorläufer der heutigen Grafikkarten; zu den Nachfolge-Standards gehören EGA (1984), MCGA sowie später VGA und SVGA (1989, spezifiziert durch VESA).

Literatur

  • Heinz-Josef Bomanns: Das große PC-Grafikbuch, Kapitel 3.1. Data Becker, 1988, ISBN 3-89011-214-5.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Monochrome Display Adapter — Monochrome Display Adapter,   MDA …   Universal-Lexikon

  • Monochrome Display Adapter — Pantalla verde controlada por un Monochrome Display Adapter. Para la sustancia química del mismo nombre que es una droga, véase MDA (química). Para la sustancia química psicoactiva de nombre semejante, véase MDMA. para ser exatos es un computador …   Wikipedia Español

  • Monochrome Display Adapter — Pour les articles homonymes, voir MDA. Le Monochrome Display Adapter ou MDA est une norme d affichage monochrome de caractères au format ASCII et le nom des premières cartes graphiques utilisées dans les IBM PC. Ce terme désigne aussi le mode 0… …   Wikipédia en Français

  • Monochrome Display Adapter — black and white display card, old standard for text only display on a monitor, MDA …   English contemporary dictionary

  • Monochrome Display Adapter — …   Википедия

  • IBM Monochrome Display Adapter — IBM MDA Card with Hitachi HD6845 (= MC6845) and printer port …   Wikipedia

  • IBM Monochrome Display Adapter — …   Википедия

  • Monochrome monitor — An IBM computer with a green monochrome monitor A monochrome monitor is a type of CRT computer display which was very common in the early days of computing, from the 1960s through the 1980s, before color monitors became popular. They are still… …   Wikipedia

  • Display Data Channel — The Display Data Channel or DDC is a collection of digital communication protocols between a computer display and a graphics adapter that enables the display to communicate its supported display modes to the adapter and to enable the computer… …   Wikipedia

  • monochrome adaptor — (Computers) adapter for a monochrome monitor, computer display card that can only display one color (usually green or brown) …   English contemporary dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.