Modus ponendo tollens


Modus ponendo tollens

Der Modus ponendo tollens ist eine Schlussfigur der klassischen Aussagenlogik bzw. eine Schlussregel vieler logischer Kalküle, die es erlaubt, aus einem Satz der Form nicht (A und B) und einem Satz der Form A auf einen Satz der Form nicht B zu schließen:

Aus den Prämissen

¬(A ∧ B)
A

folgt die Konklusion

¬ B

Es wird also - inhaltlich gesprochen - aus dem Wissen, dass zwei bestimmte Sachverhalte nicht zugleich bestehen können, dass aber einer der beiden Sachverhalte sehr wohl besteht, darauf geschlossen, dass der andere der beiden nicht vorliegt.

Der lateinische Name Modus ponendo tollens, frei: "Schlussweise (modus), die durch das Setzen (ponendo) [einer Aussage] eine [andere] Aussage zurückweist (tollens), erklärt sich daraus, dass bei gegebener erster Prämisse, ¬(A ∧ B), durch das Setzen einer zweiten, positiven (unverneinten) Prämisse, A, eine Aussage, B, "zurückgewiesen" (verneint) wird.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Modus ponendo tollens — Rules of inference Propositional calculus Modus ponens (A→B, A ⊢ B) Modus tollens (A→B, ¬B ⊢ ¬A) …   Wikipedia

  • Modus ponendo tollens — En lógica, el modus ponendo tollens (en latín, modo que afirmando niega) o MPT es una forma válida de argumento que dice: O bien A, o bien B A Por lo tanto, no B Por ejemplo, un razonamiento que sigue la forma del modus ponendo tollens podría ser …   Wikipedia Español

  • Modus tollendo tollens — Modus tollens (lat. für: Modus des Aufhebens, wörtlich: aufhebender Modus), eigentlich Modus tollendo tollens (in Abgrenzung zum Modus ponendo tollens) ist eine Schlussfigur, die auch in etlichen Kalkülen der klassischen Logik als Schlussregel… …   Deutsch Wikipedia

  • Modus tollendo tollens — En lógica, el modus tollendo tollens (en latín, modo que negando niega), también llamado modus tollens y generalmente abreviado MTT o MT, es una regla de inferencia que tiene la siguiente forma: si A entonces B No B Por lo tanto, no A Por ejemplo …   Wikipedia Español

  • Modus ponendo ponens — Der Modus ponens ist eine schon in der antiken Logik geläufige Schlussfigur, die in vielen logischen Systemen (siehe Logik, Kalkül) als Schlussregel verwendet wird. Der Modus ponens erlaubt es, aus zwei Aussagen der Form Wenn A, dann B und A (den …   Deutsch Wikipedia

  • Modus ponendo ponens — En lógica, modus ponendo ponens (en latín, modo que afirmando afirma), también llamado modus ponens y generalmente abreviado MPP o MP, es una regla de inferencia que tiene la siguiente forma: Si A, entonces B A Por lo tanto, B Por ejemplo, un… …   Wikipedia Español

  • Modus Tollens — (lat. für: Modus des Aufhebens, wörtlich: aufhebender Modus), eigentlich Modus tollendo tollens (in Abgrenzung zum Modus ponendo tollens) ist eine Schlussfigur, die auch in etlichen Kalkülen der klassischen Logik als Schlussregel verwendet wird.… …   Deutsch Wikipedia

  • Modus tollens — (lat. für: Modus des Aufhebens, wörtlich: aufhebender Modus), eigentlich Modus tollendo tollens (in Abgrenzung zum Modus ponendo tollens) ist eine Schlussfigur, die auch in etlichen Kalkülen der klassischen Logik als Schlussregel verwendet wird.… …   Deutsch Wikipedia

  • Modus — (lateinisch für „Art“, „Weise“; Plural: Modi) bezeichnet: Musik Modus (lateinisch für „Art“, „Weise“; Plural: Modi) bezeichnet: Musik Vorlagenschleife entdeckt: Modus (Musik) Sprache Modus (Grammatik), einen grammatikalischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Modus Barbara — ist ein Syllogismus einer bestimmten Form. Der Name „Barbara“ rührt vom lateinischen Merkwort für diesen Syllogismus her. Die Folge der drei Vokale „a“ im Merkwort bedeutet, dass sowohl beide Voraussetzungen als auch die Folgerung bejahend und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.