Miguel Rothschild


Miguel Rothschild

Miguel Rothschild (* 1963 in Buenos Aires) ist ein argentinischer Künstler, der heute in Berlin lebt und arbeitet.

Miguel Rothschild studierte von 1982 bis 1987 Kunst an der Hochschule in Buenos Aires und setzte von 1991 bis 1994 sein Studium an der Hochschule der Künste in Berlin fort, wo er Meisterschüler von Rebecca Horn war.

Miguel Rothschild arbeitet v. a. mit den Medien Fotografie, Video und Zeichnung. Viele seiner Arbeiten sind an filmischen Abläufen orientiert (u. a. die Reihe flipboard show, z. B. killer tears). In dem größeren Werkzusammenhang Paradies setzt er sich mit den Versprechen der Werbe- und Produktästhetik auseinander. Seine Arbeiten zeigt er in zahlreichen Einzelausstellungen.

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2010: "Melencolia A.D." zur Ausstellung "Realidad y Utopía", Akademie der Künste, Berlin
  • 2008: 33 traurige Tragödien, Kunstraum Potsdam / D
  • 2006: Aktives Museum Spiegelgasse (Wiesbaden)
  • 2005: Celestial, Galería Ruth Benzacar, Buenos Aires / RA
  • 2004: Centre Régional d´Art Contemporain, Montbéliard / F
  • 2002: Mirta Demare, Ruimte voor actuele kunst, Rotterdam / NL
  • 2000: Killer Tears, Museumsakademie Berlin / D
  • 1997: Die Tränen, die sind vergebens, Westwerk, Hamburg / D

Preise

  • 1999 Preis des Video-Net Festivals ´99
  • 1996 Atelierpreis der Karl Hofer Gesellschaft
  • 2000 Karl-Hofer-Preis

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rothschild — Freiherrliches Wappen der Rothschilds, 1822 Stammhaus in der Frankfurter Judengasse Die Rothschilds, deren Stammreihe sich in Deutschland bis um 1500 urkundlich belegen lässt …   Deutsch Wikipedia

  • Miguel Cairo — Cincinnati Reds No. 43 Utility player …   Wikipedia

  • Miguel García Vivancos — Lealtad II República Española Servicio/rama …   Wikipedia Español

  • Miguel García Vivancos — (April 19, 1895, Mazarrón, Region of Murcia January 23, 1972, Córdoba) was a Spanish Naïve painter and anarchist. He, his widowed mother and his brothers left for Barcelona, where García Vivancos became active in radical politics. Resenting the… …   Wikipedia

  • Ferdinand Rothschild — Stammhaus in der Frankfurter Judengasse Die Rothschilds waren im 19. Jahrhundert eine Bankiersfamilie jüdischer Herkunft mit Stammsitz in Frankfurt am Main. Sie zählten im 19. Jahrhundert zu den einflussreichsten Bankiers und wichtigsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand von Rothschild — Stammhaus in der Frankfurter Judengasse Die Rothschilds waren im 19. Jahrhundert eine Bankiersfamilie jüdischer Herkunft mit Stammsitz in Frankfurt am Main. Sie zählten im 19. Jahrhundert zu den einflussreichsten Bankiers und wichtigsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Mayer Amschel Bauer — Stammhaus in der Frankfurter Judengasse Die Rothschilds waren im 19. Jahrhundert eine Bankiersfamilie jüdischer Herkunft mit Stammsitz in Frankfurt am Main. Sie zählten im 19. Jahrhundert zu den einflussreichsten Bankiers und wichtigsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Moses Amschel Bauer — Stammhaus in der Frankfurter Judengasse Die Rothschilds waren im 19. Jahrhundert eine Bankiersfamilie jüdischer Herkunft mit Stammsitz in Frankfurt am Main. Sie zählten im 19. Jahrhundert zu den einflussreichsten Bankiers und wichtigsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rot — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Personen aus Buenos Aires — Dies ist eine Liste der Personen, die in Buenos Aires (Argentinien) geboren wurden: A Norma Aleandro, Schauspielerin Andrés D’Alessandro, Fußballspieler, Olympiasieger 2004 Carlos D Alessio, Komponist für Theater und Filmmusik Sergio Leonel… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.