Midshipman


Midshipman

Midshipmen (Mittschiffsleute) sind in der britischen Royal Navy und der US Navy Fähnriche zur See (früher Seekadetten), die nach der Lehre des Seedienstes und bestandener Prüfung Schiffsoffiziere werden. Sie tragen ihren Namen, weil sie dereinst, zwischen der Mannschaft vorschiffs und den Offizieren achtern, mittschiffs ihre Unterkunft hatten. In der Kaiserlich-Russischen Marine waren sie der unterste Dienstgrad in der Laufbahngruppe der Offiziere. In der sowjetischen Seekriegsflotte und der russischen Marine ab 1991 bildeten bzw. bilden sie eine eigenständige Dienstgradgruppe.

United States Navy

Rangabzeichen der US-Midshipmen

In der US Navy ist der Midshipman in erster Linie ein Offizieranwärter, obwohl der Dienstgrad an sich in die Laufbahngruppe der Offiziere eingeordnet wird. Die Offiziere der US Navy werden an der US Naval Academy in Annapolis, Maryland oder in Collegekursen durch das studienbegleitende Naval Reserve Officer Training Corps (NROTC) ausgebildet. Die Midshipmen der Marineakademie sind dabei aktiv im Dienst, während die Studenten des NROTC Programms in der Reserve der Streitkräfte sind.

Die Kragen- und Ärmelabzeichen variieren von Schuljahr zu Schuljahr und werden an Offizieruniformen getragen. Im US-amerikanischen höheren Bildungssystem, das im Allgemeinen vier Jahre andauert, haben die Studenten der verschiedenen Jahrgänge Spitznamen: Studenten im ersten Jahr heißen „Freshmen“, im zweiten Jahr „Sophomore“, im dritten Jahr „Junior“ und im vierten und letzten „Senior“. Freshmen tragen keine Abzeichen am Kragen, Sophomore einen Anker am rechten Kragen und Juniors einen Anker an jeder Seite des Kragens. Ein Student der Akademie im letzten Jahr trägt als Abzeichen die zwei Anker mit jeweils einem Adler darüber an beiden Kragenseiten oder einen Offiziersrang der Akademie. Midshipmen Offiziere sind Studenten des höchsten Jahrgangs, die in der Brigade der Midshipmen Kommandofunktionen übernehmen.

Abzeichen der Midshipmen ist der goldene Anker, den sie auf den Schulterklappen und am Revers oder am Kragen tragen, mit Ausnahme der Midshipman-Offiziere, die auf den Schulterklappen einen kleinen goldenen Stern und horizontale Streifen, die ihren Rang anzeigen, tragen. Die Ränge der Midshipman-Offiziere sind dieselben, wie die des Offizierkorps der US Navy, die Abzeichen jedoch sind anders. Ein Midshipman Ensign trägt einen Streifen, während ein Midshipman Captain 6 Streifen als Abzeichen trägt.

Ein Midshipman der Marineakademie wird mit 750 USD pro Monat besoldet. Dieser Betrag wird aber größtenteils durch die Anschaffung von Büchern und von Uniformteilen reduziert. Studenten des NROTC Programms erhalten ein Stipendium über 250 bis 400 USD. Dabei erhalten alle NROTC Midshipmen die Standarduniformen kostenlos.

Russische und sowjetische Marine

Schulterklappe eines Mitschman der Kaiserlich-Russischen Marine
Schulterklappe eines Starschi Mitschman der russischen Flotte

In die Russische Marine wurde der Dienstgrad Mitschman (russ: Мичман, Transliteration: mičman) erstmalig im Jahr 1716 eingeführt. Der russische Name ist dabei eine Transkription des englischen Namens Midshipman. Bei der Einführung gehörte der Mitschman zur Laufbahngruppe der Unteroffiziere. Von 1732 bis 1917, mit Ausnahme der Zeit von 1751—1758, in der der Dienstgrad den Unteroffizieren zugeordnet wurde, war der Mitschman der unterste Dienstgrad der Laufbahngruppe der Offiziere und entsprach dem Porutschik (поручик) im Heer. Der Dienstgrad wurde nach dem erfolgreichen Ablegen einer theoretischen und praktischen Prüfung an Gardemariny verliehen. Der Gardemarin (Гардемарин) war in der Kaiserlich-Russischen Marine ein Dienstgrad, den Auszubildende an Ausbildungseinrichtungen der Flotte führten. Typische Dienststellungen des Mitschman waren der Kommandant eines Geschützturmes, der Führer eines Minenabwehrabschnittes oder der Steuermann eines kleineren Kriegsschiffes. Dabei wurde der Dienstgrad nur von Angehörigen der nautischen oder Artillerielaufbahn geführt, Angehörige des Schiffsmaschinendienstes sowie administratives und technisches Personal führten Dienstgrade des Heeres. Das Schulterstück eines Mitschman war golden unterlegt. Auf dem Schulterstück befand sich ein schmaler Längsstreifen, auf dem ein kleiner, fünfzackiger silberner Stern angeordnet war.

In der sowjetischen Seekriegsflotte wurde der Dienstgrad mit einem Erlass des Rates der Volkskommissare vom 30. November 1940 wieder eingeführt. Nun war er jedoch der höchste Dienstgrad in der Laufbahngruppe der Unteroffiziere der Seekriegsflotte und der maritimen Anteile der Grenz- und Inneren Truppen. Diese Regelung galt bis 1972. Mit einem Erlass des Präsidiums des Obersten Sowjets vom 18. November 1971 wurde zum 1. Januar 1972 in der Sowjetarmee und in der Seekriegsflotte die Laufbahngruppe der Fähnriche und Mitschmany eingeführt. Diese Laufbahngruppe ist über der der Unteroffiziere, aber unter der der Offiziere angeordnet. Als Mitschman werden Angehörige dieser Laufbahngruppe bezeichnet, wenn sie in der Seekriegsflotte oder maritimen Anteilen der Grenz- und Inneren Truppen dienen, als Fähnriche entsprechend Angehörige dieser Laufbahngruppe in anderen Teilstreitkräften. Zur Laufbahngruppe gehören der Dienstgrad Mitschman und der Dienstgrad Starschi Mitschman (Старший мичман). Wenn die Angehörigen dieser Laufbahngruppe Dienst in Gardeeinheiten versehen, wird dem Dienstgrad die Bezeichnung Garde- (гвардии) vorangestellt.

Das Schulterstück eines Mitschman ist einfarbig und nicht hinterlegt. Entlang der Längsachse sind zwei goldene, fünfzackige Sterne angeordnet. Der Starschi Mitschman führt drei goldene Sterne.

In der russischen Flotte ab 1991 sind Dienstpflichten, Dienststellungen und Einordnung der Laufbahngruppe sowie die Dienstgradabzeichen praktisch unverändert geblieben.

Literatur

  • Erlass des Präsidiums des Obersten Sowjets vom 18. November 1971 über die Fähnriche und Mitschmänner der Streitkräfte der UdSRR (Указ Президиума Верховного Совета СССР от 18 ноября 1971) [1] (russisch)
  • Föderationsgesetz über die militärische Dienstpflichten und den Militärdienst vom 28. März 1998, Nr. 53-FS (Федеральный закон "О воинской обязанности и военной службе" от 28.03.1998 N 53-ФЗ) [2] (russisch)
  • Sowjetische Militärenzyklopädie, Band M, Ausgabe 1978 (Советская военная энциклопедия. М., 1978.) (russisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • midshipman — ⇒MIDSHIPMAN, subst. masc. MAR. Aspirant ou cadet dans la marine militaire britannique et américaine. Ainsi, la fortune qui donne les grades dans l armée anglaise, est sans influence pour l avancement dans la marine. «Le moindre midshipman peut… …   Encyclopédie Universelle

  • Midshipman — Mid ship man, n.; pl. {Midshipmen}. [1913 Webster] 1. (a) Formerly, a kind of naval cadet, in a ship of war, whose business was to carry orders, messages, reports, etc., between the officers of the quarter deck and those of the forecastle, and… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • midshipman — Mid ship man, n.; pl. {Midshipmen}. [1913 Webster] 1. (a) Formerly, a kind of naval cadet, in a ship of war, whose business was to carry orders, messages, reports, etc., between the officers of the quarter deck and those of the forecastle, and… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Midshipman — (engl., spr. middschipmǟn, »Mittschiffsmann«), in der englischen und nordamerikan. Kriegsmarine Name der Seekadetten, denen die veraltete Schiffsetikette den Raum zwischen Groß und Kreuzmast anwies …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • midshipman — (n.) c.1600, so called because he was stationed amidships when on duty (see AMID (Cf. amid)) …   Etymology dictionary

  • midshipman — [mid′ship΄mən, mid ship′mən] n. pl. midshipmen [mid′ship΄mən] [aphetic for amidshipmen, from being amidships when on duty] 1. a student in training for the rank of ensign; specif., such a student at the U.S. Naval Academy at Annapolis 2. a junior …   English World dictionary

  • Midshipman — This article is about the naval rank. For the fish, see midshipman fish. For the sports teams of the U.S. Naval Academy, see Navy Midshipmen. For the novel about Horatio Hornblower, see Mr. Midshipman Hornblower. Common anglophone military ranks… …   Wikipedia

  • Midshipman — Cadet (grade militaire) Pour les articles homonymes, voir Cadet. Cadet, est un grade subalterne ou un élève officier dans diverses armées. États Unis Aux États Unis, l US Navy et l US Marine Corps utilisent le terme de Midshipman, alors que l… …   Wikipédia en Français

  • midshipman — UK [ˈmɪdʃɪpmən] / US [ˈmɪdˌʃɪpmən] noun [countable] Word forms midshipman : singular midshipman plural midshipmen UK [ˈmɪdʃɪpmən] / US [ˈmɪdˌʃɪpmən] an officer of low rank in the British Navy …   English dictionary

  • midshipman — Singing Sing ing, a. & n. from {Sing}, v. [1913 Webster] {Singing bird}. (Zo[ o]l.) (a) Popularly, any bird that sings; a song bird. (b) Specifically, any one of the Oscines. {Singing book}, a book containing music for singing; a book of tunes.… …   The Collaborative International Dictionary of English


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.