Mehmed Meša Selimović


Mehmed Meša Selimović
Statuen für Meša Selimović (links) und Ismet Mujezinović in Tuzla

Mehmed Meša Selimović (* 26. April 1910 in Tuzla; † 11. Juli 1982 in Belgrad) war ein jugoslawischer Autor und Theatermann.

Leben

In seiner Geburtsstadt besuchte er das Gymnasium und schrieb sich 1930 an der Philosophischen Fakultät der Universität Belgrad ein. Seinen Abschluss machte er dort 1934 und arbeitete bis 1941 an Schulen in Tuzla. Dort erlebte er auch die ersten zwei Jahre des 2. Weltkriegs.

Im Mai 1943 floh er in befreites Gebiet und schloss sich dort den Partisanen an.

Ab 1947 lebte Selimović in Sarajevo und arbeitete dort als Professor an der Pädagogischen Fakultät, künstlerischer Leiter von Bosna-Film, Direktor des Nationaltheaters und Redakteur bei dem Verlag Svjetlost.

Selimovićs Ethnizität führte, besonders seit dem Zerfall Jugoslawiens, immer wieder zu Kontroversen. Wenngleich er in Bosnien als Kind einer muslimischen Familie zur Welt kam, betonte er zu verschiedenen Gelegenheiten, dass er Serbe ist. In seinen Memoiren Sjećanja schreibt er, dass er die Wurzeln seiner Familie bis zur serbisch-orthodoxen Drobnjaci-Sippe in der östlichen Herzegovina zurückverfolgen konnte[1]. Selimović wurde mehrfach für den Nobelpreis vorgeschlagen, erhielt ihn jedoch nie.

Werke

  • Prva četa Erzählung, erschienen 1951
  • Noć i jutra (Tag und Nacht) (Drehbuch) 1958
  • Tišine (Roman), erschienen 1961
  • Tuđa zemlja 1962
  • Derviš i smrt 1966; deutsch „Der Derwisch und der Tod“ Die Handlung des Romans ist im Bosnien des 17. Jahrhunderts angesiedelt. Bosnien ist zu dieser Zeit eine westliche Provinz des osmanischen Reiches. Im Mittelpunkt des Romans steht der Scheich Ahmed Nurudin, aus dessen Perspektive der Roman auch erzählt wird.
  • Za i protiv Vuka (Für und Gegen Vuk) 1967
  • Tvrđava erschienen 1970; deutsch „Die Festung“
  • Krug erschienen 1983, unvollendet
  • Sjećanja. Belgrad, 1976; 1976; 1979; 1981; - auch erschienen bei Svjetlost. Sarajevo, 1976; deutsch „die Erinnerungen“ - Selimovics Autobiographie

Einzelnachweise

  1. Meša Selimović: Sjećanja, S. 20

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meša Selimović — Mehmed Meša Selimović Born April 26, 1910(1910 04 26) Tuzla, Bosnia and Herzegovina then part of the Austro Hungarian Empire Died July 11, 1982 …   Wikipedia

  • Meša Selimović — Mehmed Meša Selimović (Tuzla, 26 de abril de 1910 Belgrado, 11 de julio de 1982) fue uno de los escritores más importantes de la literatura bosnia y serbia. Nació en Bosnia, en ese entonces parte del Imperio austrohúngaro. Meša Selimović se… …   Wikipedia Español

  • Mesa Selimovic — Statuen für Meša Selimović (links) und Ismet Mujezinović in Tuzla Mehmed Meša Selimović (* 26. April 1910 in Tuzla; † 11. Juli 1982 in Belgrad) war ein jugoslawischer Autor und Theatermann. Leben In seiner Geburtsstadt besuchte er das …   Deutsch Wikipedia

  • Meša Selimović — Statuen für Meša Selimović (links) und Ismet Mujezinović in Tuzla Mehmed Meša Selimović (* 26. April 1910 in Tuzla; † 11. Juli 1982 in Belgrad) war ein jugoslawischer Autor und Theatermann. Leben In seiner Geburtsstadt besuchte er das …   Deutsch Wikipedia

  • Selimović — ist der Familienname folgender Personen: Envera Selimović, bosnische Politologin und Journalistin Mehmed Meša Selimović (1910–1982), jugoslawischer Autor Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mi …   Deutsch Wikipedia

  • Mehmed Selimovic — Statuen für Meša Selimović (links) und Ismet Mujezinović in Tuzla Mehmed Meša Selimović (* 26. April 1910 in Tuzla; † 11. Juli 1982 in Belgrad) war ein jugoslawischer Autor und Theatermann. Leben In seiner Geburtsstadt besuchte er das …   Deutsch Wikipedia

  • Mehmed Selimović — Statuen für Meša Selimović (links) und Ismet Mujezinović in Tuzla Mehmed Meša Selimović (* 26. April 1910 in Tuzla; † 11. Juli 1982 in Belgrad) war ein jugoslawischer Autor und Theatermann. Leben In seiner Geburtsstadt besuchte er das …   Deutsch Wikipedia

  • Selimovic — Statuen für Meša Selimović (links) und Ismet Mujezinović in Tuzla Mehmed Meša Selimović (* 26. April 1910 in Tuzla; † 11. Juli 1982 in Belgrad) war ein jugoslawischer Autor und Theatermann. Leben In seiner Geburtsstadt besuchte er das …   Deutsch Wikipedia

  • Mehmed — Mehmet ist ein männlicher Vorname, der insbesondere bei türkischsprachigen Muslimen verbreitet ist und eine Variation des arabischen Namens Muhammad ist. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 1.1 Varianten 2 Bekannte Namensträger 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Selimović — Selímović, Mehmed Meša (1910 1982) DEFINICIJA bosanskohercegovački književnik; pripovijetke i romani psiholoških aspekata partizanskog rata i mitopoetskih evokacija »derviške Bosne«; najuspješniji Derviš i smrt, uzorna sinteza tradicionalne… …   Hrvatski jezični portal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.