Max von Neumayr


Max von Neumayr

Max Neumayr, seit 1855 von Neumayr, (* 29. Juli 1808 in München; † 14. Januar 1881 in München) war ein bayerischer Politiker.

Leben

Neumayr studierte von 1826 bis 1831 in München Philosophie und Rechtswissenschaften. 1836 trat er als Sekretär in das bayerische Innenministerium ein. 1847 wechselte er in das Kultusministerium wo er 1848 und 1849 Ministerialrat war. 1849 wurde er als Botschafter nach Stuttgart entsandt. 1859 wurde er bayerischer Innenminister und übernahm 1864 kurzzeitig kommissarisch das Staatsministerium des Königlichen Hauses und des Äußeren, womit der Vorsitz im Ministerrat verbunden war. 1866 wurde er Sekretär König Ludwigs II.

Vom 27. Mai 1848 bis zum 7. Mai 1849 war er Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung für den Wahlkreis Burghausen. 1868 wurde er in das Zollparlament gewählt.

Seit 1827 war er Mitglied des Corps Bavaria München.[1]

Neumayr war der Vater des Paläontologen Melchior Neumayr.

Einzelnachweise

  1. Kösener Korps-Listen 1930, 170, 2227

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neumayr — ist der Familienname folgender Personen: Carmen Marietta Neumayr (* 1965), bayerische Volksschauspielerin Franz Neumayr (Taufname Franciscus Sebastianus; 1697–1765), deutscher katholischer Theologe, Jesuit, Prediger, Dramatiker und Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Melchior Neumayr — 1881 Melchior Neumayr (* 24. Oktober 1845 in München; † 29. Januar 1890 in Wien) war ein österreichischer Paläontologe und auf diesem Gebiet im 19. Jahrhundert von führender Bedeutung. In Wien leitete er als Professor das erste Paläontologische… …   Deutsch Wikipedia

  • Chlodwig Hohenlohe-Schillingfürst Prinz von Ratibor und Corvey — Chlodwig Fürst zu Hohenlohe Schillingsfürst (Porträt von Franz von Lenbach, 1896) …   Deutsch Wikipedia

  • Melchior Neumayr — Melchior Neumayr. Melchior Neumayr (October 24, 1845–January 29, 1890), German palaeontologist, was born at Munich, the son of Max von Neumayr, a Bavarian Minister of State. He was educated in the university of Munich, and completed his studies… …   Wikipedia

  • Clemens von Podewils-Dürnitz — Hans Maria Clemens Franz Konstantin Freiherr von Podewils Dürniz, ab 1911 Graf von Podewils Dürniz (* 17. Januar 1850 in Landshut; † 14. März 1922 in München) war ein bayerischer Politiker. Podewils, durch seine Mutter ein Nachkomme des… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Adam Justus Graf von Hegnenberg-Dux — Friedrich von Hegnenberg Dux Friedrich Adam Johann Justus Graf von Hegnenberg Dux (* 2. September 1810 in Hof Hegnenberg bei Fürstenfeldbruck; † 2. Juni 1872 in München) war ein bayerischer Gutsbesitzer und Politiker aus dem bayerischen Hochadel …   Deutsch Wikipedia

  • Klemens von Podewils-Dürnitz — Hans Maria Clemens Franz Konstantin Freiherr von Podewils Dürniz, ab 1911 Graf von Podewils Dürniz (* 17. Januar 1850 in Landshut; † 14. März 1922 in München) war ein bayerischer Politiker. Podewils, durch seine Mutter ein Nachkomme des… …   Deutsch Wikipedia

  • Klemens von Podewils-Dürnitzk — Hans Maria Clemens Franz Konstantin Freiherr von Podewils Dürniz, ab 1911 Graf von Podewils Dürniz (* 17. Januar 1850 in Landshut; † 14. März 1922 in München) war ein bayerischer Politiker. Podewils, durch seine Mutter ein Nachkomme des… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Ignaz von Schrenck-Notzing — Karl Ignatz Freiherr von Schrenck von Notzing (* 17. August 1806 in Wetterfeld; † 10. September 1884 in Wetterfeld) war ein bayerischer Politiker. Leben Er war ein Sohn des Richters und Justizministers Sebastian Freiherr von Schrenck von Notzing …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Ignaz von Schrenck-Notzing — Karl Ignatz Freiherr von Schrenck von Notzing (* 17. August 1806 in Wetterfeld; † 10. September 1884 in Wetterfeld) war ein bayerischer Politiker. Leben Er war ein Sohn des Richters und Justizministers Sebastian Freiherr von Schrenck von Notzing …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.