Martino Ciano


Martino Ciano

Martino Ciano (* 23. August 1978 in der Schweiz) ist ein Schweizer Boxer in der Gewichtsklasse Lightwelter (Halbweltergewicht).

Inhaltsverzeichnis

Boxkarriere

2003 wurde er als Amateur Schweizer Meister in der Lightwelter-Gewichtsklasse im Olympischen Boxen. 2002 und 2004 wurde er Schweizer Meister im Thaiboxen. 2004 wurde er Intercontinental Champion im Thaiboxen.

Am 24. Dezember 2007 gewann er vor über 1000 Zuschauern seinen ersten Profikampf[1] gegen den Franzosen Frederic Gosset.[2] Im März 2008 verlor er in Donezk gegen den Ukrainer Andrej Kudrawzjew in der sechsten Runde durch technischen k.o..[3]

Martino Ciano wird als Boxer von Bruno Arati trainiert. Franz Schmutz ist sein Trainer in der Disziplin Thaiboxen. Sein Manager ist Daniel Hartmann.

Kampfquote

Martino Ciano gewann sechs seiner bisherigen elf Profikämpfe. Beim Thaiboxen gewann er 19 mal bei 24 Kämpfen (Stand 11. Juni 2008).

Einzelnachweise

  1. Schweizer Boxverband: Boxing Day: Yves Studer muss mit mehr Gegenwehr rechnen., abgerufen am 11. Juni 2008
  2. sportheute.net: Turbo schnelle Fäuste am Boxing Day in Bern. vom 26. Dezember 2007
  3. Martino Ciano verliert in der Ukraine. In: Neuer Zürcher Zeitung, Ausgabe vom 26. März 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ciano — ist: Ciano d Enza, ein Dorf bei Canossa in der Emilia Romagna der Familienname folgender Personen: Galeazzo Ciano (1903–1944), italienischer Politiker und Diplomat Edda Ciano (1910–1995) Galeazzo Cianos Frau, Tochter Mussolinis Martino Ciano (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Galeazzo Ciano — with Józef Beck, 1939. Gian Galeazzo Ciano, 2nd Count of Cortellazzo and Buccari (18 March 1903 – 11 January 1944) was an Italian Minister of Foreign Affairs and Benito Mussolini s son in law. In early 1944 Count Ciano was shot by firing squad at …   Wikipedia

  • Galeazzo Ciano — Galeazzo Ciano …   Wikipédia en Français

  • Gaetano Martino — Pour les articles homonymes, voir Martino. Gaetano Martino, au centre. Gaetano Martino (né le 25 novembre 1900 à …   Wikipédia en Français

  • Antonio Martino — Pour les articles homonymes, voir Martino. Antonio Martino Antonio Martino (né le 22 décembre 1942 à Messine, en Sicile) est u …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Ci — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Benito Mussolini — « Mussolini » redirige ici. Pour les autres significations, voir Mussolini (homonymie). Benito Mussolini …   Wikipédia en Français

  • Benito Mussolini — Mussolini redirects here. For other uses, see Mussolini (disambiguation). Benito Mussolini …   Wikipedia

  • Bienes de interés cultural de Asturias — Anexo:Bienes de interés cultural de Asturias Saltar a navegación, búsqueda Los Bienes de interés cultural de Asturias son aquellos elementos que conforme a la Ley 16/1985, de 25 de junio, del Patrimonio Histórico Español (o legislación del… …   Wikipedia Español

  • Dino Grandi — Italian Minister of Foreign Affairs In office September 12, 1929 – July 20, 1932 Prime Minister Benito Mussolini …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.