Martin Millar


Martin Millar

Martin Scott (* 1956 in Glasgow), der auch unter seinem bürgerlichen Namen Martin Millar schreibt, ist ein schottischer Fantasy-Autor.

Er wurde in Glasgow geboren, lebte dort aber nicht lange. Sein Vater arbeitete in einer Zigaretten-Fabrik, seine Mutter als Ladenhelferin. Direkt nach seinem Schulabschluss zog er nach London und verrichtete dort viele „niedere Tätigkeiten“, endete schließlich als Verwaltungsangestellter. Als seine ersten Bücher veröffentlicht wurden, hörte er mit dem Arbeiten auf. Seitdem lebt er im Süden Londons für sich alleine, so wie er es mag, da ihm das ermögliche, in seiner Unterwäsche herumzuliegen und Bier zu trinken wie das große Vorbild Homer Simpson.

Unter seinem Namen Martin Millar veröffentlichte er bereits mehrere Romane im weiteren Spektrum der fantastischen Literatur. Inspiration findet er nach eigenem Bekunden in den Kneipen von Süd-London. Die Romane um den schwergewichtigen Detektiv Thraxas schrieb er sämtlich unter seinem Pseudonym Martin Scott.

Er verbringe seine Zeit entweder am Computer, mit Flötespielen, amerikanischen Fernsehsendungen oder mit dem Lesen antiker Geschichte. Vor allem fasziniere ihn Cicero und Aristophanes. Er wünsche sich manchmal, im klassischen Athen gelebt zu haben. Allerdings gäbe es zu dieser Zeit das Fußball-Spiel noch nicht, wovon er ein großer Fan sei. Sein Lieblingsverein in England sei FC Arsenal.

Nachdem 40 und ein paar mehr Jahre vergangen gewesen seien, habe er aufgehört zu zählen. Er sei kein guter Koch und habe nur durch die vegetarischen Fertigmahlzeiten von Linda McCartney bis jetzt (Stand: 2005) überlebt. Er praktiziere Taìjíqúan, meditiere, turne, um die „zerstörerische Kraft der Zeit“ zu bekämpfen, und rauche.[1]

Inhaltsverzeichnis

Bibliografie

Turai-Romane:

  • Der Drachentöter, 2002 – (engl. Thraxas, April 1999)
  • Das Zaubergift, 2002 – (engl. Thraxas and the Warrior Monks, Mai 1999)
  • Das Wagenrennen, 2002 – (engl. Thraxas at the Races, Juni 1999)
  • Die Reise zu den Elfeninseln, Februar 2003 – (engl. Thraxas and the Elvish Isles, August 2000)
  • Der Konvent der Zauberer, Juni 2003 – (engl. Thraxas and the Sorcerers, November 2001)
  • Der grüne Stein, November 2003 – (Thraxas and the Dance of Death, Mai 2002)
  • Orks ante Portas, August 2004 – (Thraxas at War, Juli 2003)
  • Sturm und Drang, April 2006 - (Thraxas under Siege, 2005)

Unter dem Namen Martin Millar veröffentlichte Romane:

  • Lux the Poet, 1988
  • Ruby and the Stoneage Diet, 1989
  • Tank Girl (Roman zum Film), 1995 (engl. Tank Girl, 1994) – (er brauchte das Geld …)
  • Die Elfen von New York, 1994/1998/2001 (engl. The Good Fairies of New York, 1994)
  • Love and Peace with Melody Paradise, 1998
  • Lux and Alby Sign on and Save the Universe, 1999
  • Träume, Sex und Stage Diving, 1996 (engl. Dreams of Sex and Stagediving, 2000)
  • Milch, Speed und Alby Starvation, 1989 (engl. Milk, Sulphate and Alby Starvation, 2000)
  • Jane Austens „Emma“, 2001 (Drama)
  • Suzy, „Led Zeppelin“ and me, 2002
  • Kalix. Werwölfin von London, 2009 (engl. Lonely Werewolf Girl, 2007)
  • Kalix. Fluch der Werwölfe, 2010 (engl. Curse of the Wolf Girl, 2010)

Weblinks

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Archiv von Martin Millars offizieller Webseite auf web.archive.org. Zugriff: 18. Mai 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Martin Millar — may refer to: Martin Millar (writer) Martin Millar (music producer) Martin Millar (sport shooter), see 2002 Commonwealth Games results See also Martin Miller (disambiguation) This disambiguation page lists articles associ …   Wikipedia

  • Martin Millar (writer) — Martin Millar Born Glasgow, Scotland Pen name Martin Scott Occupation Novelist Nationality British Period 1987 present Genres …   Wikipedia

  • Martin Millar (music producer) — Martin Millar Canadian Tour 2006 Background information Birth name Martin Millar Born May 9, 1979 ( …   Wikipedia

  • Martin Millar (disambiguation) — People commonly known as Martin Millar include:* Martin Millar (writer) * Martin Millar (music producer)ee also* Martin Millar (disambiguation) …   Wikipedia

  • Martin Scott — (* 1956 in Glasgow), der auch unter seinem bürgerlichen Namen Martin Millar schreibt, ist ein schottischer Fantasy Autor. Er wurde in Glasgow geboren, lebte dort aber nicht lange. Sein Vater arbeitete in einer Zigaretten Fabrik, seine Mutter als… …   Deutsch Wikipedia

  • Millar — can refer to: People Alan Millar, former Head of Philosophy at the University of Stirling Andrew Millar (1707–1768), British publisher and bookseller Charles Vance Millar (1853–1926), Canadian lawyer and financier Chris Millar (b. 1983), Scottish …   Wikipedia

  • Millar — ist der Familienname folgender Personen: David Millar (* 1977), schottischer Radrennfahrer Fergus Millar (* 1935), britischer Althistoriker Frederick Millar (1900–1989), britischer Diplomat Ian Millar (* 1947), kanadischer Springreiter John… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Scott — may refer to: Martin Scott (politician), representative of District 2 to the Georgia House of Representatives Martin Scott (cricketer) (born 1943), cricketer Martin Scott (English footballer) (born 1968), former manager of Hartlepool United F.C.… …   Wikipedia

  • Martin Miller (disambiguation) — Martin Miller may refer to: Martin Miller, English theatre actor Martin Miller (Czech actor) (1899–1969), actor Martin Miller (cricketer) Martin Miller (driver), see 2003 Bathurst 24 Hour See also Martin Millar (disambiguation) Miller (surname) …   Wikipedia

  • Martin Behrman — 46th Mayor of New Orleans, Louisiana In office December 5, 1904 December 20, 1920 May 4, 1925 – January 12, 1926 Preceded by …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.