Martin Jenkins Crawford


Martin Jenkins Crawford

Martin Jenkins Crawford (* 17. März 1820 im Jasper County, Georgia; † 23. Juli 1883 in Columbus, Georgia) war ein US-amerikanischer Politiker. Er war Mitglied der Demokratischen Partei.

Werdegang

Martin Jenkins Crawford besuchte das Brownwood Institute und die Mercer University in Macon. Danach studierte er Jura, bekam 1839 seine Zulassung als Anwalt und eröffnete eine eigene Praxis in Hamilton. Außerdem betätigte er sich in der Landwirtschaft.

Crawford beschloss 1845 eine politische Laufbahn einzuschlagen, indem er in das Repräsentantenhaus von Georgia gewählt wurde, wo er bis 1847 verblieb. Anschließend zog er 1849 nach Columbus. Ferner war er ein Mitglied des Südstaatenkonvents im Mai 1850 in Nashville. Danach war er Richter am Kreisgericht (Superior Court) des Chattahoochee-Bezirks, wo er seit dem 1. Februar 1854 bis November 1854 tätig war. Anschließend kandidierte er als Demokrat für den 34. US-Kongress und siegte, ebenso die zwei nachfolgenden Male.

Er saß vom 4. März 1855 bis zum 23. Januar 1861 im Kongress, als er wegen der Sezession von Georgia zurücktrat. Daraufhin zog er als Deputierter in den provisorischen Konföderiertenkongress ein, wo er von Januar 1861 bis zum 22. Februar 1862 verblieb. Konföderiertenpräsident Jefferson Davis ernannte ihn zum Sonderbevollmächtigten der Regierung in den Vereinigten Staaten in Washington. Im Mai 1862 errichtete er das 3. Georgia Kavallerieregiment und diente ein Jahr mit diesem. Danach wurde er dem Stab von Generalmajor Howell Cobb zugeteilt, wo er bis zum Ende des Bürgerkrieges war. Später wurde er als Richter an das Kreisgericht von Chattahoochee-Bezirks berufen, um die freie Stelle zu besetzen, die durch den Rücktritt von Richter James Johnson am 1. Oktober 1875 entstanden war. Crawford wurde 1877 wieder ernannt und war bis zum 9. Februar 1880 dort tätig, als er selbst zurücktrat, um am 10. Februar 1880 eine freien Platz im Supreme Court von Georgia zu besetzen. Er wurde wieder ernannt und war bis zu seinem Tod am 23. Juli 1883 in Columbus dort tätig. Er wurde auf dem Linnwood Cemetery beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Martin Jenkins Crawford — (March 17, 1820 – July 23, 1883) was an antebellum U.S. Representative and a representative to the Provisional Confederate Congress during the American Civil War from the state of Georgia. Biography Crawford was born in 1820 in Jasper County,… …   Wikipedia

  • Crawford (Familienname) — Crawford ist der Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Adair Cr …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Crawford — This article is about the British agroforestry expert. For the 19th century US politician, see Martin Jenkins Crawford. Martin Crawford is Director of the Agroforestry Research Trust, a British charity which conducts research into temperate… …   Wikipedia

  • Martin Fowler (EastEnders) — Martin Fowler James Alexandrou as Martin EastEnders character Portrayed by Jon Peyton Price (1985–96) James Alexandrou (1996–2007) …   Wikipedia

  • Martín Gramática — Gramatica (right) at a kicking camp No.       Free Agent Placekicker Personal information …   Wikipedia

  • George W. Crawford — George Walker Crawford George Walker Crawford (* 22. Dezember 1798 im Columbia County, Georgia; † 27. Juli 1872 in Augusta, Georgia) war ein US amerikanischer Politiker während des 19. Jahrhunderts. Er amtierte als …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Jenkins (Gouverneur) — Charles Jenkins Charles Jones Jenkins (* 6. Januar 1805 in Beaufort, South Carolina; † 14. Juni 1883 in Augusta, Georgia) war ein US amerikanischer Politiker und Gouverneur des Bundess …   Deutsch Wikipedia

  • Al Jenkins — For other people named Al Jenkins, see Al Jenkins (disambiguation). Al Jenkins EastEnders character Portrayed by Adam Croasdell Introduced by Diederick Santer Duration …   Wikipedia

  • Charles J. Jenkins — For other people named Charles Jenkins, see Charles Jenkins. Charles Jones Jenkins 44th Governor of Georgia In office 1865–1868 Preceded by James Johnson …   Wikipedia

  • George Walker Crawford — (* 22. Dezember 1798 im Columbia County, Georgia; † 27. Juli 1872 in Augusta, Georgia) war ein US amerikanischer Politiker während des 19. Jahrhunderts. Er amtierte als Gouverneur von Georgia zwisc …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.